CLEVER HANDELN

Richten Sie Börsennews.de als Startseite ein

Hier klicken

Ist eine Aussetzung der Anteilsrücknahme bei offenen Immobilienfonds möglich?    

Aussetzung

Unter Aussetzung versteht man eine zeitlich beschränkte Unterbrechung des Handels von Wertpapieren eines Unternehmens. Eine Aussetzung wird vorgenommen, wenn plötzlich eintretende Ereignisse oder Nachrichten erheblichen Einfluss auf den Wert eines Unternehmens haben könnten. Damit soll sichergestellt werden, dass alle Aktionäre die relevanten Informationen auswerten und beurteilen können. In den Bekanntmachungen der Börse Frankfurt werden aktuelle Aussetzungen aufgelistet. An den Rohstoffbörsen findet eine Aussetzung des Handels statt, wenn der Preis zu stark schwankt, bzw. Tages-Preislimits erreicht werden. Für Futurekontrakte auf Weizen beträgt das Preisänderungslimit an der Chicago Mercantile Exchange beispielsweise 30 US-Cent (Stand: April 2009). Wird dieser Wert erreicht, findet eine Aussetzung des Weizenhandels statt und wird erst nach einiger Zeit wieder aufgenommen. Die Preislimits werden in den Kontraktspezifikationen genau angegeben.