CLEVER HANDELN
Richten Sie Börsennews.de als Startseite ein
Hier klicken

Wozu braucht man Bär Zertifikate?   

Bär Zertifikat (Bear Zertifikat)

Bär Zertifikate (Bear Zertifikat) sind vor allem für Anleger interessant, die auf fallende Kurse in bestimmten Märkten spekulieren, also einen Bärenmarkt bzw. eine Baisse erwarten. Denn die Bear Zertifikate werden umso wertvoller, je stärker der Wert eines Indexes o.ä. fällt. Jenes funktioniert folgendermaßen: Angenommen ein Index, beispielsweise der DAX notiert bei 5000 Punkten. Der Emittent eines Bär Zertifikates legt den Basiswert des Zertifikates auf 10000 Punkte und die Indexratio auf 1:100 fest. Um den aktuellen Wert des Zertifikates zu errechnen, wird zunächst die Differenz aus dem Basiswert und dem aktuellen Indexwert (Bsp. DAX) gebildet, diese wird dann mit der Indexratio multipliziert. Dies würde für das Beispiel einen Zertifikat-Wert von (10000-5000)/100= 50 Euro ergeben. Fällt der Index nun um 1000 auf 4000 Punkte, ergibt sich ein gesteigerter Wert des Bär Zertifikates von (10000-4000)/100=60 Euro. Steigt der Index dagegen auf 10000 Punkte, verliert das Zertifikat jeden Wert, denn (10000-10000)/100=0 Euro. Ein Anleger profitiert also durch Bär Zertifikate von fallenden Kursen, bei starken Kursgewinnen droht dagegen ein Totalverlust. Jene Anlage ist u.a. zur Absicherung von Börsenpositionen interessant. Zumeist haben die Bär Zertifikate eine unbegrenzte Laufzeit, jedoch sollte der Anleger auf das Kündigungsrecht des Emittenten achten.