CLEVER HANDELN
Richten Sie Börsennews.de als Startseite ein
Hier klicken

Wie wird man ein Broker?   

Broker

Unter einem Broker versteht man einen Dienstleister für den Wertpapierhandel. Dieser Wertpapierhändler wickelt dabei Wertpapiergeschäfte für Kunden ab. Im Gegenzug fallen für den Kunden Gebühren an. Dies geschieht entweder als reine Abschlussvermittlung auf fremden Namen und fremde Rechnung oder als Finanzkommissionsgeschäft auf eigenen Namen und fremde Rechnung. Zusätzlich können von einem Broker Analyse- und Beratungsleistungen angeboten werden. Unterschieden wird zwischen klassischen Brokerhäusern und den neueren Discount-Brokern. Letztere haben das Ziel, Ihren Kunden den Wertpapierhandel möglichst kostengünstig anzubieten. Dies wird durch eine hohe Standardisierung des Dienstleistungsangebotes erreicht. Diese Discount-Broker werden auch als Online-Broker bezeichnet, da die Kunden ihre Wertpapierhandelsaufträge bequem über das Internet an Ihren Broker übermitteln können.