CLEVER HANDELN

Richten Sie Börsennews.de als Startseite ein

Hier klicken

Wirtschaftslexikon-Begriffe mit Buchstabe F

Begriff Erklärung
Fair Value (Fairer Wert)

Als Fair Value (Fairer Wert) wird der Preis eines finanziellen Vermögenswertes ...

Fairer Preis

Als fairer Preis wird der Betrag bezeichnet, den sowohl Käufer als auch Verkäufer ...

Faktura

Faktura ist ein Synonym für Rechnung. In ihr werden die gelieferten Positionen und ...

Fälligkeit

Die Fälligkeit bezeichnet auf den Finanzmärkten den Termin, an dem Finanzprodukte ...

Fast Market

Als Fast Market wird eine Ausnahmesituation an den Börsen bezeichnet. Diese wird ...

FAZ Index

Der FAZ Index ist ein Aktienindex, der die Entwicklung der 100 größten ...

Fazilität

Unter Fazilität wird die Möglichkeit verstanden kurzfristige Kredite von einer ...

FCM

Die Abkürzung FCM steht für Future Commission Merchant. Es ist die amerikanische ...

Fed

Das Federal Reserve System wird oftmals abkürzend als Fed bezeichnet. Damit ist ...

Fed Fonds

Fed Fonds bezeichnet den Zinssatz in den USA, zu dem sich amerikanische Banken ...

Federal Reserve

Federal Reserve oder kurz Fed ist das Zentralbanksystem der Vereinigten Staaten, ...

Fehlbetrag

Der Fehlbetrag ergibt sich aus der Gewinn- und Verlust Rechnung (GuV) eines ...

Feindliche Übernahme

Als feindliche Übernahme wird der Kauf einer Anteilsmehrheit eines Unternehmens ...

Feindliches Übernahmeangebot

Ein feindliches Übernahmeangebot liegt dann vor, wenn ein Unternehmen von einem ...

Feinunze

Die Feinunze ist ein angelsächsisches Gewichtsmaß, welches vorrangig zur ...

FERI

FERI oder vollständig die FERI Finance Gruppe ist ein mittelständisches ...

Fest

Fest ist im Börsenjargon eine Bezeichnung für den Verlauf einer oder mehrerer ...

Festgeld

Als Festgeld werden spezielle Einlagen eines Kunden bei einem Kreditinstitut ...

Festgeschäft

Ein Festgeschäft ist eine Vereinbarung für die Zukunft, bei welcher der zu ...

Festlaufzeit

Wenn eine Anleihe eine Festlaufzeit besitzt, wird damit dem Gläubiger zugesichert, ...

Festpreis

Bei der Emission von Wertpapieren wird von einem Festpreis gesprochen, wenn der ...

Festpreisverfahren

Das Festpreisverfahren ist eine Methode, die bei der Neuemission von Aktien ...

Festverzinslich

Als festverzinslich werden Finanzprodukte bezeichnet, die dem Käufer einen festen ...

Festverzinsliche Wertpapiere

Festverzinsliche Wertpapiere räumen ihren Käufern feste Zinserträge in ...

Festzinssatz

Der Festzinssatz garantiert dem Anleger einen fixierten Zins über einen bestimmten ...

Fibonacci Retracement (Fibonacci Zahlen)

Das Fibonacci Retracement ist ein Indikator, der aus mindestens 3 Linien besteht ...

FIBOR

Die Abkürzung FIBOR steht für Frankfurt Interbank Offered Rate. Jenes war bis zur ...

Fill or Kill (FOK)

Fill or Kill (FOK) ist ein Orderzusatz, der bei der Abgabe von Kauf- oder ...

Financial Futures

Financial Futures sind standardisierte Terminkontrakte, die an Börsen gehandelt ...

Finanz Terminkontrakt

Ein Finanz Terminkontrakt bezeichnet Optionen und Futures, denen ein ...

Finanzagent

Gegenwärtig wird unter einem Finanzagent vorrangig eine Person verstanden, die ...

Finanzanalyse

Als Finanzanalyse wird die Beschaffung und Auswertung von finanziellen Daten über ...

Finanzanlagen

Im Allgemeinen werden Investitionen in Aktien, Tagesgeld, Anleihen oder Rohstoffen als ...

Finanzergebnis

Das Finanzergebnis ist ein Bestandteil der Gewinn- und Verlustrechnung. Darin ...

Finanzierungskosten

Als Finanzierungskosten werden alle Ausgaben eines Unternehmens bezeichnet, die ...

Finanzierungsschätze

Finanzierungsschätze sind Wertpapiere des Bundes, die regelmäßig emittiert werden, ...

Finanzinnovationen

Die Begrifflichkeit der Finanzinnovationen wurde 1994 vom Bundesfinanzministerium ...

Finanzkurier

Als Finanzkurier wird eine Person bezeichnet, die für eine andere Person Geld auf ...

Finanzmanager

Unter der Berufsbezeichnung Finanzmanager können verschiedene Tätigkeiten ...

Finanzmarktförderungsgesetz

Mit dem Finanzmarktförderungsgesetz versuchte die Bundesregierung den Finanzplatz ...

Finanztermingeschäftsfähigkeit

Die Finanztermingeschäftsfähigkeit besitzt eine Person, der es gestattet ist, ...

Finanzterminkontrakt

Als Finanzterminkontrakt wird ein Termingeschäft bezeichnet, welches ein ...

Finanzverbindlichkeiten

Finanzverbindlichkeiten sind Verpflichtungen eines Unternehmens, auf die Zinsen zu ...

Fiona Swap Markt

Der Fiona Swap Markt war ein Markt für Zins Swaps, der auf dem FIONA (Frankfurt ...

First Notice Day

Der First Notice Day benennt den ersten Tag, an dem der Verkäufer eines Futures ...

Fixed Income

Fixed Income ist der englische Begriff für die feste Verzinsung von Wertpapieren. ...

Fixing

Unter dem Fixing versteht man die Preisfestsetzung von Kassakursen ...

Flagge, bullisch

Eine Flagge ist eine charttechnische Formation und dient hauptsächlich der ...

Flat Notiz

Die Flat Notiz oder Flat Notierung beschreibt den Kurs eines festverzinslichen ...

Floating Rate Notes (FRN)

Floating Rate Notes sind Anleihen, deren Zinssatz an einen bestimmten ...

Floor

Wird bei einem Zinsoptionsgeschäft auf den zu Grunde liegenden nominellen Kapitalbetrag eine ...

Floor Broker

Floor Broker werden die die Händler an der Börse bezeichnet, welche für ihre ...

Floor Trader

Ein Floor Trader ist ein Händler an der Börse, der nicht wie ein Floor Broker auf ...

Folgeanlage

Der Begriff der Folgeanlage bezeichnet den Kauf weiterer Anteile an einem ...

FOMC

Die Abkürzung FOMC steht für Federal Open Market Commitee und bezeichnet damit den ...

Fonds

Fonds ist die Kurzbezeichnung eines offenen Investmentfonds und bietet eine ...

Fonds thesaurierend

Bei thesaurierenden Fonds wird von Investmentfonds gesprochen, die ihre ...

Fondsanleihe

Fondsanleihen sind Anleihen, die von Investmentfonds-Gesellschaften aufgelegt und ...

Fondsanteile

Fondsanteile werden auch als Investmentanteile bezeichnet. In Fondsanteilen wird ...

Fondsarten

Es gibt die unterschiedlichsten Fondsarten. Diese Vielfalt wird nach der ...

Fondsbörsenhandel

Der Fondsbörsenhandel existiert seit 2002. Seit diesem Zeitpunkt ist es für ...

fondsgebundene Lebensversicherung

Fondsgebundene Lebensversicherungen unterscheiden sich in einem wichtigen Punkt ...

Fondsgeschäftsjahr

Ein Fondsgeschäftsjahr kann vom Geschäftsjahr der ausgebenden ...

Fondsgesellschaft

Fondsgesellschaften, auch als Investmentgesellschaften oder ...

Fondskategorie

Unter Fondskategorien wird die Einteilung der einzelnen Fonds in verschiedene ...

Fondskosten

Fondskosten sind die Kosten, die für das Management eines Fonds anfallen. Sie ...

Fondslaufzeit

Die meisten in Deutschland zugelassenen Fonds sind nicht mit einer bestimmten Fondslaufzeit ...

Fondsmanagement

Kapitalanlagegesellschaften beauftragen das Fondsmanagement, die ...

Fondspicking

Fondspicking bezeichnet die individuelle Selektion von Fonds nach bestimmten ...

Fondspreis

Der Fondspreis, also der Wert eines Anteils errechnet sich aus dem Wert des ...

Fondsrating

Als Fondsrating wird eine Vielzahl von Beurteilungsverfahren zu den einzelnen ...

Fondsshop/ boutique/ supermarkt

Fonds-Boutiques oder auch Fonds-Shops bzw. Fonds-Supermärkte sind Anbieter einer ...

Fondssparplan

Ein Fondssparplan ist ein Sparvertrag mit regelmäßiger Einzahlung in einen ...

Fondstausch/ wechsel/ switiching

Von einem Fondstausch wird dann gesprochen, wenn ein Anleger, innerhalb der ...

Fondstyp

Es gibt eine Vielzahl von Fondstypen. Fondstypen, die sich in vielen Depots ...

Fondsvermögen

Als Fondsvermögen wird die Gesamtheit aller im Fonds befindlichen Vermögenswerte ...

Fondsvertrieb

Als Fondsvertrieb werden die Märkte bezeichnet, an denen Fonds verkauft oder ...

Fondsvolumen

Als Fondsvolumen wird das gesamte Kapital eines Fonds bezeichnet. Das Fondsvolumen ...

Fondswährung

Die Fondswährung ist die Währung, in welcher der Preis eines Anteilscheins an ...

Fondszertifikate

Fondszertifikate entwickeln ihren Wert entsprechend eines ausgewählten Baskets an ...

Forderungen

Forderungen sind finanzielle Ansprüche eines Unternehmens gegenüber einer Person ...

Forderungen an Kreditinstitute

Die Forderungen an Kreditinstitute sind offene Ansprüche einer Bank gegenüber ...

Forderungen aus Lieferungen und Leistungen

Die Forderungen aus Lieferungen und Leistungen sind offene Ansprüche eines ...

Forfaitierung

Die Forfaitierung ist ein Instrument der Außenhandelsfinanzierung. Der Forfaiteur ...

Forschungs- und Entwicklungskosten

Forschungs- und Entwicklungskosten sind Ausgaben eines Unternehmens, die im ...

Forschungsquote

Die Forschungsquote gibt an, wie groß der Forschungsaufwand in einem Unternehmen ...

Fortlaufende Notierung

Die fortlaufende Notierung wird auch als variable Notierung bezeichnet. Das ...

Fortsetzungsformation

Bei einer Fortsetzungsformation wird von einem Kursmuster gesprochen, welches ...

Forward

Der Forward ist eine Vereinbarung zwischen zwei Parteien, einen bestimmten ...

Forward Kontrakt

Als Forward Kontrakt wird eine Vereinbarung bezeichnet, in der sich die ...

Forward Pricing

Forward Pricing ist ein gebräuchlicher Begriff im Investmentbereich im ...

Forward Rate Agreement (FRA)

Das Forward Rate Agreement (FRA)bezeichnet eine Finanzinnovation zur Absicherung ...

Fraktion

Als Fraktion wird an den Börsen zumeist ein Ordervolumen bezeichnet, welches aus ...

Frankfurter Börse

Die Deutsche Börse AG ist ein 1992 gegründetes, privatwirtschaftliches Unternehmen mit Sitz in ...

Free Float

Als Free Float bezeichnet man die Aktien eines Unternehmens, die sich im ...

Free Lunch

Als Free Lunch wird an den Börsen ein risikoloser Gewinn bei einer Anlage ...

Free Retention

Die Bezeichnung Free Retention steht für ein Kontingent an Aktien bei einem ...

Freibetrag

Als Freibetrag wird der gesetzlich festgelegte Betrag bezeichnet, welcher die ...

Freie Makler

Bei Freien Maklern handelt es sich um nicht vereidigte Makler, die neben den ...

Freigrenze

Die Freigrenze bezeichnet den Betrag, bis zu welchem die Bemessungsgrundlage ...

Freimakler

Freimakler sind besser unter dem Begriff, der freien Makler bekannt. Bei den ...

Freistellungsauftrag

Mit dem Freistellungsauftrag für Kapitalerträge kann der Kunde eines ...

Freiverkehr

Der so genannte „Freiverkehr“ ist ein Handelssegment an der Frankfurter ...

Fremde Anteile am Gewinn

Fremde Anteile am Gewinn stellen eine Bilanzposition dar, die jene Gewinnanteile ...

Fremdemission

Die Fremdemission von Wertpapieren ist das Gegenstück zur Eigenemission. Bei einer ...

Fremdkapital

Als Fremdkapital bezeichnet man finanzielle Mittel, die dem Unternehmen nur ...

Fremdkapitalquote

Die Fremdkapitalquote gibt den Anteil des Fremdkapitals am Gesamtkapital an. Diese ...

Fremdwährungsbonds

Fremdwährungsbonds beziehungsweise Fremdwährungsanleihen sind Anleihen, die nicht ...

Freundlich

Das Adjektiv freundlich gehört zu den Börsentendenzen, und wird verwendet, um die ...

Friends & Family Programm

Im Rahmen einer Erstemission von Aktien (IPO-Initial Puplic Offering) hat das Unternehmen die ...

FRN

Unter der Abkürzung FRN werden die sogenannten Floating Rate Notes, oder kurz ...

Front Running

Unter dem Front Running versteht man eine Form des Insider Handels, bei dem ...

Frühzeichner Rabatt

Ein Frühzeichner Rabatt wird mitunter bei Neuemissionen im Rahmen eines IPO oder ...

FTSE 100 (Footsie 100)

Der FTSE 100 ist die Kurzschreibweise für den wichtigsten britischen Aktienindex, ...

Fund

Ein Fund ist die englische Übersetzung für einen Investmentfonds und auch in ...

Fund of Funds

Unter dem Begriff Fund of Funds (FoF) versteht man im englischen Sprachraum ...

Fundamentale Analyse

Die Fundamentale Analyse beschäftigt sich mit den Kennziffern eines Unternehmens ...

Fünf Minuten Chart

Der Fünf Minuten Chart ist auch unter dem Begriff „Speed Trading“ anzutreffen. ...

Fungibilität

Die Fungibilität beschreibt die Austauschbarkeit oder Vertretbarkeit von Gütern, ...

Fusion

Eine Fusion ist im weiteren Sinne ein Zusammenschluss von mindestens zwei ...

Future

Bei Erwerb eines Future ist der Inhaber verpflichtet, einen bestimmten ...

Future Spread Margin

Dieses Future Spread Margin wird erhoben, um die Risiken, zum Beispiel vom ...

Future Style Option

Beim Optionstyp Future Style Option, bezahlt der Käufer der Option nicht wie ...

Future-Style-Premium

Der Future Kontrakt ist im Ursprung mit der Gründung des Chicago Board of Trade ...

Futures Börse

Die Futures Börse ist eine Terminbörse, im engeren Sinne auch eine ...

Futures Commission Merchant (FCM)

Der Futures Commission Merchant ist nichts anderes als ein Terminbörsenmakler. Der ...

Futures Fund

Futures Funds sind Fonds, die ihre Mittel an den Termin- oder Optionsmärkten ...

Futures Margin

Bei einem Futures Margin handelt es sich um eine Sicherheitsleistung, die beim ...

Futures Style Verfahren

Das Futures Style Verfahren ist ein Abrechnungsverfahren bei Optionen auf Futures ...

FWB®

Die Abkürzung FWB steht für die Frankfurter Wertpapierbörse, ein 100-prozentiges ...

FX Forwards

FX Forwards sind Devisentermingeschäfte, mit deren Hilfe sich eine Währung kaufen ...