CLEVER HANDELN
Richten Sie Börsennews.de als Startseite ein
Hier klicken

Wirtschaftslexikon-Begriffe mit Buchstabe I

Begriff Erklärung
i.L.

Die Abkürzung i.L. steht für in Liquidation. Diese Bezeichnung wird auf ...

IAEA

Die Abkürzung IAEA steht für die International Atomic Energy Agency. Die deutsche ...

IAS (International Accounting Standards)

Die Abkürzung IAS (International Accounting Standards) beinhaltet internationale ...

IASB (International Accounting Standards Board)

Das IASB (International Accounting Standards Board) ist ein Gremium von ...

IASC (International Accounting Standards Committee)

Das IASC (International Accounting Standards Committee) war eine privatrechtliche ...

IBEX 35

Der IBEX 35 ist ein Aktienindex, der die Entwicklung der 35 bedeutendsten ...

IBIS

Die Abkürzung IBIS steht für Integriertes Börsenhandels- und Informationssystem. ...

Identitätsdiebstahl

Als Identitätsdiebstahl wird die widerrechtliche Beschaffung von Daten einer ...

IDR

Die Abkürzung IDR steht für International Depository Receipt. Darunter wird ein ...

IESE

Die Abkürzung IESE steht für das Institut für Experimentelles Software Engineering ...

IFA (Independent Financial Advisor)

Der IFA (Independent Financial Advisor) ist ein unabhängiger Finanzberater. Er ...

Ifo-Geschäftsklimaindex

Auf Basis einer monatlichen Befragung von 7000 Unternehmen, in der sie ihre Geschäftslage und ihre ...

IFRS (International Financial Reporting Standards)

Die Abkürzung IFRS (International Financial Reporting Standards) beinhaltet ...

Illiquidität

Als Illiquidität wird der Mangel an kurzfristig verfügbaren Geldmitteln ...

im Aufwind

Der Ausdruck im Aufwind wird von den Medien häufig im Zusammenhang mit der ...

im Geld

Der Ausdruck im Geld wird im Zusammenhang mit Optionsgeschäften verwendet. Bei ...

im Verlauf erholt

Der Ausdruck im Verlauf erholt wird von den Medien bei Finanzprodukten angewandt, ...

Im Verlauf nachgebend

Im Verlauf nachgebend ist ein Ausdruck, der von den Medien verwendet wird, wenn ...

immaterielle Vermögensgegenstände

Immaterielle Vermögensgegenstände sind alle Posten einer Bilanz, die nicht ...

immaterielle Vermögenswerte

Immaterielle Vermögenswerte sind alle Posten einer Bilanz, die nicht materiell ...

Immobilien

Unter einer Immobilie wird eine nicht bewegliche Sache oder auch ein nicht ...

Immobilien Aktie

Immobilien Aktien sind als Anteile an Immobiliengesellschaften, die die Rechtsform ...

Immobilienfonds

Bei Immobilienfonds handelt es sich um Grundstücksfonds, d.h. um ...

Immobilienfonds, offener

Offene Immobilienfonds: Das Gesamtvolumen aller möglichen, auszugebenden Anteile ...

Impairment Test

Der Impairment Test oder auch Werthaltigkeitstest wird im internationalen Recht ...

Implizite Volatilität (Briefkurs)

Die implizite Volatilität macht es möglich, Optionsscheine auf das Selbe ...

Implizite Volatilität (Geldkurs)

Die implizite Volatilität macht es möglich, Optionsscheine auf das Selbe ...

Implizite Volatilität (Mittelkurs)

Die implizite Volatilität macht es möglich, Optionsscheine auf das Selbe ...

Importierte Inflation

Von einer importierten Inflation wird dann gesprochen, wenn die Übertragung von ...

In Arrears Floater

In Arrears Floater sind auch unter der Bezeichnung Libor in Arrears zu finden. Im ...

In Line

Die Funktionsweise der In Line Produkte ist relativ einfach. Für den Börsenkurs ...

In the money Option

In the money Option ist die Bezeichnung für eine Option mit einem inneren Wert ...

Index Anlagen

Mit Index Anlagen kann man auf eine sehr einfache Weise global investieren. Index ...

Index Discount Zertifikat

Das Index Discount Zertifikat ist ein strukturiertes Finanzprodukt, mit dem bei ...

Index Gewichtung

Die Index Gewichtung gibt an, nach welchen Vorgaben die Aktien in einem ...

Index Zertifikat

Ein Index Zertifikat besitzt als Basiswert einen bestimmten Index, welcher exakt ...

Index, Indizes

Index bzw. Indizes (so lautet die Pluralform von Index) werden ...

Indexierte Anleihen

Bei indexierten Anleihen handelt es sich um Anleihen, bei denen die ...

Indexing

Indexing ist eine passive Investment Strategie, bei der in ein Portfolio ein ausgewählter ...

Indexnaher Fonds

Ein indexnaher Fonds ist eine Anlagelösung, dabei handelt es sich um eine aktive ...

Indexzertifikate

Indexzertifikate bilden die Wertentwicklung von Indizes exakt nach. So kann etwa ...

indikativer Net Asset Value

Der indikative Net-Asset-Value oder auch Netto-Inventarwert eines Index-Fonds, ...

Indossieren

Mit dem Indossieren wird die Übertragung eines Orderpapiers auf einen Begünstigten ...

Industrieaktie

Eine Industrieaktie verbrieft ein Anteilsrecht an einem Industrieunternehmen ...

Industrieanleihe

Eine Industrieanleihe als verzinsliches Wertpapier begründet ein Schuldverhältnis ...

Industrieobligation

Eine Industrieobligation als verzinsliches Wertpapier begründet ein ...

Inelastizität

Die Inelastizität ist ein Begriff aus der Statistik und bedeutet, bei Anwendung ...

Inflation

Die Inflation bezeichnet einen Anstieg des Preisniveaus über einen bestimmten ...

Inflationsrate

Die Inflationsrate ist der Prozentsatz, mit dem das Preisniveau über einen ...

Inhaberaktien

Inhaberaktien sind in Europa die überwiegend gehandelten Aktien. Im Gegensatz zu ...

Inhaberklausel

Die Inhaberklausel, auf dem Inhaberpapier bedeutet, dass die dort verbrieften ...

Inhaberpapier

Ein Inhaberpapier ist ein Wertpapier, das den jeweiligen Besitzer als Eigentümer ...

Inhaberschuldverschreibung

Die Inhaberschuldverschreibung ist eine Schuldverschreibung (Anleihe), mit der ...

Initial Margin

Zu Beginn eines Termingeschäfts ist der Marktteilnehmer verpflichtet, eine Sicherheitsleistung auf ...

Initial Public Offering (IPO)

Das Initial Public Offering (IPO) ist ein Vorgang, bei dem die Aktien eines ...

Initiator

Ein Initiator bezeichnet im Finanzbereich eine Person oder eine Gesellschaft, die ...

Inkasso

Das Inkasso ist ein Begriff aus dem Rechnungswesen und beschreibt den Einzug von ...

Inline Optionsscheine

Inline Optionsscheine sind ein spezielle Form von Optionsscheinen, mit denen ...

Innerer Wert (Aktie)

Der innere Wert einer Aktie wird auch wahrer oder objektiver Wert einer Aktie ...

Innerer Wert (Option)

Der innere Wert einer Option gibt den tatsächlichen rechnerischen Wert einer ...

Insel Gap

Das Insel Gap resultiert aus dem englischen Begriff Island Gap und stellt eine ...

Inside Day (ID)

Der Inside Day (ID) ist eine charttechnische Formation mit der Dauer von nur zwei ...

Insider

Als Insider wird gemäß §13 WpHG eine Person bezeichnet, wenn sie als Mitglied des ...

Insidergeschäfte

Als Insidergeschäfte werden Handelsaktivitäten von Insidern bezeichnet, die auf ...

Insiderinformationen

Laut § 13 WpHG sind Insiderinformationen konkrete Informationen über nicht ...

Insiderregeln

Die Insiderregeln in § 14 WpHG besagen, dass es Insidern verboten ist, so genannte ...

Insolvenz

Wird von Insolvenz gesprochen, dann bedeutet das, dass ein Unternehmen dauerhaft ...

Institutionelle Anleger

Bei institutionellen Anlegern handelt es sich auf Grund ihrer originären ...

Interbanken Handel

Der Interbanken Handel ist kein börsenmäßig standardisierter und organisierter ...

Interbankenmarkt

Auf dem Interbankenmarkt werden Geschäfte des Geld- und Kreditverkehrs nur ...

Interessewahrend

Bei Wertpapieraufträgen mit überdurchschnittlich hohem Volumen im Präsenzhandel kann der ...

Interest

Interest ist der englische Begriff für den Zins. Damit handelt es sich also um den ...

Interimsschein

Ein Interimsschein ist eine Urkunde, die direkt nach der Gründung von ...

Internationale Aktienfonds

Internationale Aktienfonds sind eine beliebte Möglichkeit, um als Privatanleger ...

Internationale Finanzmärkte

Internationale Finanzmärkte bezeichnen alle Finanzmärkte, die sich außerhalb der ...

Internet Banking

Alle elektronischen Bankgeschäfte, die zwischen Bankkunde und Kreditinstitut getätigt werden, ...

Internet Broking

Das Internet Broking ist mittlerweile für viele Privatanleger eine beliebte Form ...

Interventionen

Interventionen bezeichnen generell das manuelle Eingreifen in einen bestimmten ...

Interventionspunkte

Interventionspunkte bezeichnen die Wechselkursgrenzen, die in einem entsprechenden ...

Intraday

Mit dem englischen Begriff intraday ist an der Börse die Kursbetrachtung innerhalb ...

Intraday Handel

Beim Intraday Handel werden die Tagesschwankungen der Kurse von Wertpapieren, ...

Intraday Reversal

Mit dem Intraday Reversal wird der Kursverlauf eines Handelstages aus ...

Inverse Zinsstruktur

Eine inverse (fallende) Zinsstruktur ist gegeben, wenn die ...

Investmentgeschäft

Das ehemalige Bankgeschäft wird mittlerweile als Investmentgeschäft bezeichnet ...

Investmentgesellschaft

Eine Investmentgesellschaft (auch Investment-Trust, Kapitalanlagegesellschaft) ...

Investmentzertifikate

Investmentzertifikate oder auch Investmentanteilsscheine verbriefen den Anteil des ...

Investor Relations (IR)

Der Begriff Investor Relations (IR) wird auch als Finanzkommunikation bezeichnet. ...

IOC (Immediate or cancel)

Die Immediate or cancel Order (IOC) ist eine Orderart im elektronischen ...

IOS Krise

IOS ist die Abkürzung für Investors Overseas Services, die Mitte der 60er Jahre ...

IPMA

IPMA steht für International Project Management Association und ist ein von Europa ...

IPO

IPO wird als Abkürzung für Initial Public Offering verwendet, was soviel heißt ...

IPO Norm

Die IPO Norm (IPO = Initial Public Offering = Börsengang/Neuemission) ist das ...

ISIN

Seit 2003 ist die ISIN, International Securities Identifications Number, die ...

ISMA

ISMA steht als Abkürzung für International Securities Market Association. Dies ist der ehemalige ...

ISO Währungscode

Der ISO Währungscode ist die dreistellige Bezeichnung der Währungenseinheiten (wie ...