CLEVER HANDELN
Richten Sie Börsennews.de als Startseite ein
Hier klicken

Wirtschaftslexikon-Begriffe mit Buchstabe P

Begriff Erklärung
p. a. (per annum)

Die Bezeichnung p. a. (per annum) stammt aus dem Lateinischen und bedeutet pro ...

Pair Trade

Der Pair Trade ist eine Handelsstrategie an den Börsen, bei der gleichzeitig eine ...

Paket

Als Paket wird der Besitz einer größeren Menge von Aktien eines Unternehmens ...

Paketabschlag

Der Paketabschlag ist der Nachlass, den Verkäufer, eines Paketes von Aktien, dem ...

Paketaufschlag

Der Paketaufschlag ist der Aufpreis, den Verkäufer eines Aktienpaketes vom Käufer ...

Pakethandel

Als Pakethandel wird der außerbörsliche Kauf und Verkauf von Aktienpaketen ...

Paper Profit

Als Paper Profit wird der, noch nicht realisierte, Gewinn aus der Wertsteigerung ...

Par Value

Par Value ist die internationale Bezeichnung für den Nenn- oder den Nominalwert. ...

Pari

Wenn der aktuelle Marktpreis eines Wertpapiers gleich dem Nennwert ist, wird davon gesprochen, dass ...

Pari Emission

Es wird von einer Pari Emission gesprochen, sobald bei der Emission von Aktien, ...

Pari Kurs

Ein Pari Kurs tritt dann auf, wenn der Kurswert exakt mit dem Nennwert eines ...

Parität

Als Parität wird im Allgemeinen das feste Austauschverhältnis zweier Währungen ...

Paritätsbezogene Bewertung

Die paritätsbezogene Bewertung misst den Wert einer Option, anhand des ...

Parity

Mit Hilfe der Parity wird der Wert einer Option gemessen. Dazu werden lediglich ...

Parkett

Der traditionelle Börsenhandel findet auf dem sogenannten Parkett statt. Dabei ...

Parketthandel

Parketthandel stellt die traditionelle Form der Börsengeschäfte dar. Die ...

Partizipationsquote

Die Partizipationsquote spielt bei den sogenannten Garantiefonds eine ...

Partizipationsrate

Die Partizipationsrate gibt an, wie stark der Investor an der Kursentwicklung ...

Partizipationsschein

Der Partizipationsschein ist eine besondere Beteiligungsform an schweizerischen ...

Passiv gemanagte Fonds

Als passiv gemanagte Fonds werden Investmentfonds bezeichnet, bei denen das ...

Passiva

Die Bilanz ist in Aktiva und in Passiva unterteilt, die beide die gleichen Summen ...

Passive Rechnungsabgrenzungsposten (PRAP)

Passive Rechnungsabgrenzungsposten (PRAP) dienen dazu, eine periodengerechte ...

Passives Management

Durch Passives Management werden sogenannte Passivfonds verwaltet. Bei dieser Art ...

Passives Portfoliomanagement

Mittels passivem Portfoliomanagement werden passive Fonds organisiert. Passive ...

Passivgeschäfte

Als Passivgeschäfte werden Geschäfte einer Bank bezeichnet, die zur Finanzierung ...

Passivum

Als Passivum wird die rechte Seite der Unternehmensbilanz bezeichnet. Darin wird ...

Pattern

Pattern ist ein Begriff aus der Charttechnik. Viele Kurse bilden in ihrem Verlauf ...

Pax Americana

Pax Americana ist lateinisch und bedeutet Amerikanischer Friede. Der Begriff lehnt ...

Pay in Kind Anleihen

Als Pay in Kind Anleihen werden Schuldverschreibungen bezeichnet, bei denen der ...

Payout Ratio

Die Payout Ratio gibt die Höhe der Dividende an, die ein Unternehmen ausschüttet. ...

PCR

Die Abkürzung PCR kann für Price Cashflow Ratio oder Put-Call-Ratio verwendet ...

Penny Stocks

Bei Penny Stocks handelt es sich um Aktien, die einen sehr geringen Aktienkurs ...

Performanceindex Zertifikat

Beim Performanceindex Zertifikat partizipiert der Investor an der Entwicklung ...

Pfandbriefe

Pfandbriefe sind eine Form der Schuldverschreibungen, die von privaten ...

Physische Lieferung

Wird am Ausübungstag einer Option, eines Optionsscheines oder eines Futures die Tilgung durch die ...

Plain Vanilla

Plain Vanilla bezeichnet Formen von Wertpapieren, die klassisch strukturiert und ...

Portfolioanalyse

Bei der Portfolioanalyse werden Unternehmensstrategien formuliert und auf ihre ...

Power of Attorney

Mit der Power of Attorney, wird eine andere Person oder eine anderes Unternehmen ...

Prämie

Der Begriff Prämie ist in mehreren Bereichen des Finanzwesens angesiedelt. Zum einen wird Prämie ...

Prämiensparen

Das Prämiensparen ist eine Sonderform des Sparens ähnlich dem klassischen ...

Präsenzbörse

Die Präsenzbörse bezeichnet das Börsenparkett, also den Börsenhandel, bei dem ...

Preis

Vereinfacht formuliert ist der Preis der Gegenwert für ein Produkt oder eine Dienstleistung, der ...

Preiselastizität

Die Preiselastizität ist eine volkswirtschaftliche Messgröße. Definiert ist die ...

Preisindex

Der Preisindex ist ein statistisches Konstrukt, das eine Aussage über die Höhe der ...

Preisintervall

Ein oft benutzter Begriff für Preisintervall in börsengebräuchlichem Jargon ist – ...

Preisnachlass

Ein Preisnachlass wird oft auch als Rabatt oder Skonto bezeichnet. Solch ein ...

Prime Standard

Beim Prime Standard handelt es sich um das Zulassungssegment für deutsche ...

Private Equity

Das Beteiligungskapital, das ein privater oder institutioneller Investor außerhalb des regulierten ...

Prolongation

Die Prolongation beschreibt eine Möglichkeit, die am Ende der Zinsbindungsfrist ...

Prospekt

Ein Prospekt ist ein Schriftstück zur Einführung neuer Wertpapiere an der Börse. ...

Prospekt, Wertpapieremission

Vereinfacht formuliert ist der Preis der Gegenwert für ein Produkt oder eine Dienstleistung, der ...

Prospekthaftung

Die Prospekthaftung definiert die rechtliche Haftung eines Herausgebers von ...

Put

Der Put gehört zu den Optionsgeschäften. Der Käufer von einem Put bekommt die ...

Put Option

Bei einer Put Option wird dem Käufer derselben das Recht eingeräumt, ein ...

Put/Call Ratio

Die Put/Call Ratio gibt die Relation von gehandelten Put Optionen zu gehandelten ...