CLEVER HANDELN
Richten Sie Börsennews.de als Startseite ein
Hier klicken

Wirtschaftslexikon-Begriffe mit Buchstabe T

Begriff Erklärung
Tagesgeld

Als Tagesgeld bezeichnet man entweder kurzfristige Kredite, die auf dem Geldmarkt ...

Talon

Der Talon ist der letzte Abschnitt auf dem Bogen eines Wertpapiers. Der Bogen ...

Taxe

Börsenkurse sind an der Börse festgestellte Preise eines Finanzinstruments. Nach der Qualität des ...

Technische Wertpapieranalyse

Die technische Wertpapieranalyse beschäftigt sich mit der Vorhersage der ...

Technologie Aktien

Der Begriff der Technologie Aktien wurde vor allem in den Boomjahren vor 2001 ...

Technology All Share®

Der Technology All Share ist ein Aktienindex der Deutschen Börse AG, der alle ...

TED Spread

Der TED Spread (Treasury Bill Eurodollar Difference) ist die Differenz aus dem ...

Teilausführung

Eine Teilausführung kann bei Wertpapierorders vorkommen, wenn die Order am Markt ...

Teileingezahlte Aktien

Teileingezahlte Aktien zeichnen sich dadurch aus, dass ihre Nennbeträge noch nicht ...

Teilschuldverschreibung

Der Begriff der Teilschuldverschreibung bezieht sich darauf, dass eine ...

Teilschutzzertifikate

Als Teilschutzzertifikate werden strukturierte Finanzprodukte bezeichnet, mit ...

Telefonhandel, Telefonverkehr

Der Telefonhandel kennzeichnet den Handel zwischen den Banken am Telefon oder ...

Tendenz

Im finanz- bzw. börsentechnischen Segment wird unter der Tendenz, die ...

Tender

Tender bezeichnen die Steuerung der Liquidität durch die Zentralbanken. Sie sind ...

Tenderverfahren

Die Erstplatzierung von Wertpapieren erfolgt über das Tenderverfahren. Dem ...

Terminabschlag

Ein Terminabschlag bezeichnet die Differenz, die entsteht, wenn der Kurs eines ...

Terminbörse

Eine Terminbörse oder Derivatebörse ist ein Handelsplatz, auf dem Termingeschäfte ...

Terminbörsenmakler

Ein Terminbörsenmakler ist ein Makler, der an einer Terminbörse tätig ist und dort ...

Termingeld

Ein Termingeld ist eine Einlage bei Kreditinstituten, entweder mit fester Laufzeit ...

Termingeschäft

Bei einem Termingeschäft (auch Zeitgeschäft) wird ein Vertrag abgeschlossen, ...

Termingeschäftsfähigkeit

Die Termingeschäftsfähigkeit ist die Voraussetzung dafür, dass eine Privatperson ...

Terminhandel

Geschäfte, die erst zu einem späteren Zeitpunkt erfüllt werden, aber zu einem am Abschlusstag ...

Terminkontrakt

Der Terminkontrakt bezeichnet den eigentlichen Vertrag zwischen mindestens zwei ...

Terminkurs

Der Begriff Terminkurs wird auch oft als Forward Rate bezeichnet. Er stellt den ...

Terminmarkt

Der Terminmarkt wird auch als Forward Market bezeichnet. Er ist ein Teilmarkt der ...

Terminmarkt Instrumente

Terminmarkt Instrumente bezeichnen alle derivaten Anlageprodukte, deren Preis sich ...

Termsheet

In der Regel bezeichnet man Verträge auf dem Finanzmarkt als Termsheet. Dies ist ...

Terrassenmodell

Das Terrassenmodell verkörpert den Aufbau einer optimalen privaten ...

TEU

Die Abkürzung TEU hat zwei verschiedene Bedeutungen. In der Containerschifffahrt ...

The trend ist your friend

The trend ist your friend ist eine der wichtigsten Börsenweisheiten, schließlich ...

Themen Zertifikat

Mit einem Themen Zertifikat kann ein Investor von der Entwicklung eines vorher ...

Themenbasket

Ein Themenbasket ist ein Wertpapierportfolio, das aus verschiedenen Werten ...

Themenfonds

Themenfonds sind Investmentfonds, die Gelder immer gemäß eines vorab im ...

Themenindex

Ein Themenindex oder Sektorindex ist ein Aktienindex, der die Unternehmen von ...

Thesaurierender Fonds

Ein Thesaurierender Fonds wird sämtliche Dividenden und sonstigen Erträge der in ...

Thesaurierung (thesaurierend)

Thesaurierung bezeichnet das Verfahren bzw. die Vorgehensweise, Erträge (z.B. ...

Theta

Das Theta einer Option gibt an, wie stark sich der theoretische Wert einer Option ...

Time Spread

Als Time Spread bezeichnet man Konstruktionen von Optionen, die sich in der ...

Top-Down-Ansatz

Der Top-Down-Ansatz ist ein Begriff aus dem Fondsmanagement. Nach ihm werden die ...

Touch Down Zertifikat

Beim Touch Down Zertifikat kommt es zu einer Auszahlung, wenn der Basiswert am ...

Trader

Im weitesten Sinne ist Trader die englische Bezeichnung für einen Händler, der ...

Trading

Als Trading bezeichnet man das Ausnutzen von kurzfristigen Preisschwankungen. ...

Trading Fond

Bei einem Trading Fond (auch No-load Fond oder Net Fonds) handelt es sich um einen ...

Tratte

Eine Tratte ist eine Form des Wechsels und stellt ein Wertpapier dar, mit dem der ...

Trendmomentum

Das Trendmomentum ist ein Indikator, der bei der Analyse von Aktienkursen ...

Trendoszillator

Der Trendoszillator stellt das Verhältnis vom Kurs eines Wertpapiers zu seinem ...

Trendumkehrformation

Als Trendumkehrformation werden Kursmuster von beliebigen Finanzinstrumenten ...

Trendwende

Eine Trendwende liegt vor, wenn sich eine Abwärtsbewegung durch kontinuierliche ...

Treppenlimits

Bei den Treppenlimits handelt es sich um eine spezielle Strategie des Kaufs und ...

Treuebonus

Erhält der Anleger einen Treuebonus so wird für ihn der Ausgabeaufschlag ...

Treynor Maß

Bei dem Treynor Maß handelt es sich um eine finanzwirtschaftliche Kennzahl. Sie ...

Treynor Ratio

Bei der Treynor Ratio handelt es sich um eine finanzwirtschaftliche Kennzahl. Sie ...

Trigger

Allgemein übersetzt steht Trigger für einen Auslöser beziehungsweise für einen ...

Triple A

Das Triple A ist die höchste Bewertungsstufe, die bei Ratingcode-Verfahren ...

Triple Witching Day

Der Triple Witching Day, auch dreifacher Hexensabbat oder einfach nur Hexensabbat ...

Turbo Zertifikat

Ein Turbo Zertifikat ist ein strukturiertes Finanzprodukt, mit dem sich große ...