CLEVER HANDELN
Richten Sie Börsennews.de als Startseite ein
Hier klicken

ACELRX PHARMACEUTICALS-Diskussion

ACELRX PHARMACEUTICALS INC.

ISIN: US00444T1007

|

WKN: A1H64B

|

Symbol: R5X

|

Land: USA

Portfolio
1,79 EUR   -0,3335%
ACELRX PHARMACEUTICALS-Diskussion (885 Beiträge)
Bitte ignorieren! Wenn Sie diese Felder sehen, füllen Sie diese bitte NICHT aus!
Nachricht
Sie müssen eingeloggt sein, um an dieser Diskussion teilzunehmen.
  • von Quinn222
    Jau, thanksgiving die futtern gleich Truthahn und aon zeugs
  • von Bobo01
    Haben die Amis heute Feiertag, es findet gar kein Handel statt?!
  • von Olli77
    Dann sollte der letzte Satz des Artikels aber auch aktuell Bestand haben, was ich als positiv ansehe
  • von 007AgentBurly
    Habe ich mir auch gedacht. Der Artikel ist aber heute erst auf: https://www.google.de/url?sa=t&source=web&rct=j&url=https://ledgergazette.com/2017/11/22/goldman-sachs-group-inc-purchases-new-stake-in-acelrx-pharmaceuticals-inc-acrx.html&ved=0ahUKEwixgu3ugdPXAhXCyqQKHRxcAxkQhjwIAjAA&usg=AOvVaw1eivzj_4QJXKzlbBZoxGe-

    erschienen ... ist eher ein Bericht statt wichtige news. Aber nichts desto trotz ...
    interessant zu wissen.
    Habt einen schönen Abend
  • von Quinn222
    Naja da steht was vom zweiten Quartal, also eher alte news die heute wohl nicht mehr so gewichtig sind.

    Haben die denn noch alle aktien? Oder haben die nach dem crl verkauft?
  • von Olli77
    Ließt sich gut und macht sich dann hoffentlich mal am Kurs bemerkbar
  • von 007AgentBurly
    ... möchte behaupten dass wir mit unserem Investment nicht sehr verkehrt liegen können...
    Schönen Abend !
  • von 007AgentBurly
    Bericht bei ledgergazette.com
    Vor 1Std.

    Goldman Sachs Group Inc. kaufte eine neue Position in Aktien von AcelRx Pharmaceuticals, Inc. (NASDAQ: ACRX) im zweiten Quartal, nach Angaben des Unternehmens in seiner jüngsten 13F Einreichung bei der Securities & Exchange Commission. Der Fonds kaufte 246.611 Aktien des Spezial-Pharma-Unternehmens Aktie, bewertet auf rund $530.000. Goldman Sachs Group Inc. besaß ca. 0,54% der AcelRx Pharmaceuticals ab der jüngsten Einreichung bei der Securities & Exchange Commission.

    Eine Reihe von anderen Hedge-Fonds und anderen institutionellen Investoren haben auch vor kurzem ihre Bestände der Aktie geändert. Die Bank of New York Mellon Corp erhöhte ihren Anteil an den Aktien von AcelRx Pharmaceuticals im ersten Quartal um 6,6%. Bank of New York Mellon Corp besitzt jetzt 112.682 Aktien des Specialty Pharma-Unternehmens im Wert von $355.000 nach dem Kauf eines zusätzlichen 6.942 Aktien während der Periode. Die virtu KCG Holdings LLC hat ihre Beteiligungen an AcelRx Pharmaceuticals im zweiten Quartal um 600,9% erhöht. Virtu KCG Holdings LLC besitzt jetzt 118.675 Aktien des Specialty Pharma-Unternehmens im Wert von $255.000 nach dem Kauf eines zusätzlichen 101.742 Aktien im letzten Quartal. LMR Partners LLP erwarb eine neue Position in AcelRx Pharmaceuticals im zweiten Quartal im Wert von $319.000. Schließlich erhöhte WealthTrust Axiom LLC seinen Anteil an AcelRx Pharmaceuticals im zweiten Quartal um 50,0%. WealthTrust Axiom LLC besitzt jetzt 210.000 Aktien des Specialty Pharma-Unternehmens Aktien bewertet am $451.000 nach dem Kauf eines zusätzlichen 70.000 Aktien im letzten Quartal. Hedge-Fonds und andere institutionelle Anleger besitzen 20,28% der Aktien des Unternehmens.


  • von Olli77
    Hier eine Einschätzung eines Analysten vom 12.10. nach der Absage der FDA

    Interessant ist die Aussage über stabile finanzielle Mittel für die nächsten 1,5 Jahre und mehrere Chancen im Portefolio und das die Anfrage der FDA nach zusätzlichen Daten Acelrx nicht vor allzu große Schwierigkeiten stellen sollte. Aber auch, dass es finanziell schwierig wird, wenn die nächste FDA Entscheidung erneut nach hinten los gehen sollte. Das der Kurs sich deutlich weiter unten stabilisiert hat als bei 3 Dollar wissen wir alle, die Chancen und Risiken sind allerdings geblieben. Insgesamt überwiegen für mich die Chancen und der Kurs ist schon extrem bestraft worden. Bei negativen News kann das aber auch der Todessturz sein. Bei erwarteten positiven News, sollten wir aber Minimum von einer Verdoppelung des derzeitigen Kurses sprechen. ✌️
  • von Olli77
    Angesichts der bescheidenen Anfragen der FDA wird ACRX hoffentlich in der Lage sein, in Kürze eine NDA für Dsuvia erneut einzureichen. CEO Vince Angotti spekuliert sogar, dass eine Wiedervorlage vor Ende des Jahres möglich sein könnte. Ich persönlich würde es begrüßen, wenn ACRX die NDA vor Ende Februar 2018 für ein PDUFA-Datum vor oder im Dezember 2018 erneut einreichen würde.
    Bedenken, sich vorwärts zu bewegen
    Im Großen und Ganzen glaube ich nicht, dass die Anfrage der FDA nach zusätzlichen Sicherheitsdaten für 50 Patienten Anlass zur Besorgnis gibt, abgesehen von ihren finanziellen Auswirkungen auf das Unternehmen. Zusätzlich hat ACRX die Möglichkeit, das Etikett auf Dsuvia zu ändern, wenn es glaubt, dass die höchste Dosierung tatsächlich unsicher ist - dies könnte eine schnelle Lösung für das Problem sein. Die verworfenen Tablets und die Anwendungsfehler bereiten mir Sorgen, da Zalviso aus dem gleichen Grund abgelehnt wurde.
    Zalvisos CRL 2014 forderte weitere Studien an, in denen technische Probleme mit der Kombination von Medikamenten und Arzneimitteln angesprochen wurden, die Patienten Zugang zu dem darin enthaltenen Sufentanil verschaffen könnten. Daher ist die Tatsache, dass Dsuvia an einem ähnlichen Problem litt, ein erheblicher Grund zur Besorgnis. Erfreulicherweise meldete das Unternehmen im Sommer positive Daten aus seiner Phase-III-Studie; Gerätefehler lagen weit unter der von der FDA vorgeschriebenen Rate. Die Tatsache, dass ACRX ständig von einem Nutzungsproblem geplagt wurde, wirft jedoch Zweifel an seiner Fähigkeit auf, die Zulassung für seine auf Sufentanil basierenden (und daher höchst missbrauchbaren) Medikamente zu erhalten.
    Aktienausblick
    Nach einem schweren Einbruch heute morgen glaube ich, dass der Aktienkurs von ACRX steigen und sich schließlich um die 3 $ stabilisieren sollte, da die anfängliche Panik nach der CRL nachlässt und versierte Anleger Long-Positionen eingehen. Obwohl ich in meinem letzten Artikel eine CRL als potenzielle Kaufgelegenheit beschrieben habe, plane ich persönlich, meine Aktien zu halten, ohne meine Position zu erweitern: Das Problem mit den abgelegten Tabletten beunruhigt mich etwas zu sehr.
    Nach der Stabilisierung sollte der Aktienkurs nach Wiedereinlieferungen von Zalviso- und Dsuvia-NDAs irgendwann im 4. Quartal 2017 oder im 1. Quartal 2018 etwas nach oben zeigen. Nachdem Dsuvia im H1 2018 für die EU-Zulassung gestimmt hat, stehen Investoren immer noch vor hoffnungsvollen PDUFAs für Dsuvia und Zalviso. Ende 2018 oder Anfang 2019. Ich halte mich bis zur nächsten PDUFA zurück - aber wenn ACRX beim nächsten Versuch eines seiner Medikamente nicht genehmigen kann, werden sie in barer Münze in ernste Schwierigkeiten geraten. An diesem Punkt gibt es nur wenige Investoren, die auf weitere Informationen aus dem Management von ACRX warten können.
  1. 1 von 89
  2. 1
  3.  …