CLEVER HANDELN
Richten Sie Börsennews.de als Startseite ein
Hier klicken

BLACKBIRD ENERGY INC-Diskussion

BLACKBIRD ENERGY INC.

ISIN: CA09228A1049

|

WKN: A1T9F8

|

Symbol: 4BB

|

Land: Kanada

Portfolio
0,234 EUR   -0,8475%
BLACKBIRD ENERGY INC-Diskussion (12151 Beiträge)
Bitte ignorieren! Wenn Sie diese Felder sehen, füllen Sie diese bitte NICHT aus!
Nachricht
Sie müssen eingeloggt sein, um an dieser Diskussion teilzunehmen.
  • von ElrondMcB0ng
    Das hängt natürlich auch davon ab, was du dir erwartest von dem Wert... Übernahme könnte jederzeit passieren, wenn ein gutes Angebot kommt - wann genau ist aber völlig unklar.
    Wenn sie einfach ihre Produktion weiterentwickeln durch selbstständige Bohrungen kann es noch Monate bis Jahre dauern bis sich das spürbar im Kurs widerspiegelt.
    Wie sich Politik und Ölpreis entwickeln spielt natürlich auch noch eine wichtige Rolle.
  • von Wurmm
    Was meinst du wieviel Geduld brauche ich
  • von ElrondMcB0ng
    Das bringt den Geduldigen früher oder später viel Freude!!
  • von Breno11423
    Und was bringt das alles? Nichts!
  • von marti321
    aktualisierte resourcenschätzung ist heute auf der firmen hp veröffentlicht worden....
  • von Napfs
    Und Kurs ist schön anzusehen :)
  • von Marti0815
    Na das klingt doch mal wieder super :)
  • von Timolino
    In einem Research-Bericht vom 7. Mai über Blackbird Energy Inc. (BBI: TSX.V) schrieb der Analyst von Pareto Securities, Tom Erik Kristiansen, dass "Blackbird zu billig ist, um es zu ignorieren" und "die jüngste Ölpreissteigerung sich noch nicht in der Preisbildung widerspiegeln wird des Unternehmens."

    Pareto berichtete, dass das Unternehmen von einer Explorationseinheit zu einem "entwicklungsfähigen Boden" und "Produktionswachstum" gewechselt hat. Dies zeigt sich daran, dass alle 16 Bohrlöcher auf dem Konzessionsgebiet die Erwartungen erfüllt bzw. übertroffen haben und "den Wert von rund 85% seiner 115 Netzabschnitte in Montney" denitierten. Während die derzeitige Produktionskapazität von Blackbird etwa 2.000 Barrel Öläquivalent pro Tag beträgt, wird erwartet, dass diese bis Mitte 2019 auf etwa 7.000 erhöht wird, sobald sie zusätzliche Abnahmekapazität erreicht.

    Um dieses Wachstum zu finanzieren, wird Blackbird laut dem Bericht ein bescheidenes Finanzierungsbedürfnis von CA $ 40-80 Mio. (CA $ 40-80 Mio.) haben, das das Unternehmen mittels einer nichtdilutiven Methode, vielleicht einer Branchentransaktion, Schulden und / oder aufgeschobene Zahlungen. Nach der Investition kann Blackbird "den Cash-Flow recyceln, um weiteres Wachstum als Rückzahlung für neue Quellen zu finanzieren."

    Darüber hinaus behauptete der Analyst, dass Blackbird ein attraktiver Partner oder ein Ziel für den Außer-Haus-Verkauf ist, insbesondere weil seine liquiden Preise und Netbacks denen von Seven Generations und NuVista, den flüssigkeitsreichsten Peers im Montney, entsprechen. Zum Beispiel produzierte Blackbird 57% Flüssigkeiten und lieferte im letzten Quartal einen Netback von 28 $ pro Barrel. Weitere Faktoren, die eine mögliche Übernahme von Blackbird unterstützen, sind die Beendigung der Abgrenzungskampagne und die Tatsache, dass das Interesse an der Anbaufläche und der Ölpreis gestiegen sind, fügte der Analyst hinzu. Darüber hinaus haben in den letzten Jahren in der Region Fusionen und Übernahmen in Höhe von mehr als 6 Milliarden US-Dollar stattgefunden, bei denen die Käufer große, durch Bohrungen erprobte Landpakete suchten.

    Peers sind viermal höher als Blackbird, bei CA $ 10 Millionen pro Sektion im Vergleich zu Blackbirds CA $ 2,5 Millionen pro Sektion, berichtete Pareto. "Dies zeigt ein großes Repricing-Potenzial", das passieren könnte, wenn Blackbird nichtdilutiv finanziert wird.

    Pareto hat eine Kaufempfehlung und ein Kursziel von 1,10 CA $ pro Aktie für Blackbird, dessen Aktie bei etwa 0,42 CAD pro Aktie gehandelt wird und "erwarten, dass sich die Bewertung von Peers auf die Zukunft beschränkt".
  • von Napfs
    @wurmm
    Das beobachten wir ja schon seit mehreren Jahren, dass der Ölpreis keinen großen Einfluss auf den Kurs hat. Ich denke, dass der Kurs von BBI nicht auf Grundlage des zu verkaufenden Öls/Gas berechnet wird, sondern auf Grundlage der Menge an explorationsgebieten bzw. den entsprechenden Förderrechten und der damit verbundenen Firmenpolitik. Hier sieht es nämlich ziemlich gut aus und es hat sich in letzter Zeit kaum was verändert, folglich keine Bewegung im Kurs. Kurz gesagt, interessiert der ÖlPreis erst, wenn die Menge an verkauftem Öl so groß ist, dass sie für die Abschätzung des Firmenwerts die Priorität 1 besitzt. Ich denke halt, dass das aktuell nicht der Fall ist.

    Deswegen ist die Annahme, dass der Kurs sich bewegen müsste, aber die Firma so einen „Müll“ verzapft, dass der Kurs nur nicht fällt, weil der Ölpreis steigt, klar falsch meiner Meinung nach.

    Aber das werden wir ja in den nächsten Monaten sehen :)
  • von Melody
    Müll
  1. 1 von 1216
  2. 1
  3.  …