CLEVER HANDELN
Richten Sie Börsennews.de als Startseite ein
Hier klicken

DELTICOM-Portrait

DELTICOM AG

Delticom-Firmenprofil

Die Delticom AG ist als Online-Händler für Reifen im Ersatzgeschäft tätig, d.h. Reifen zum Austausch bereits am Fahrzeug montierter Reifen. Die Delticom-Gruppe verkauft im Geschäftsbereich eCommerce in rund 200 Online-Shops in 45 europäischen Ländern sowie in den USA, Kanada und Japan ein Produktprogramm an Privat- und Geschäftskunden, je nach Marktgegebenheiten bestehend aus PKW-Reifen, Motorradreifen, LKW-Reifen, Busreifen, dazugehörigen Felgen, Kompletträdern (Felgen mit Reifen), ausgesuchten PKW-Ersatzteilen und -Zubehör, Motorenölen und Batterien. Des Weiteren verkauft die Delticom-Gruppe im Geschäftsbereich Großhandel Reifen an Großhändler und große Einzelhändler im In- und Ausland. Im Dezember 2009 erweiterte das Unternehmen sein Angebot um einen Onlineshop für Fahrradreifen. Die unabhängige Testplattform reifentest.com bietet Kunden eine neutrale Entscheidungshilfe, bevor sie aus mehr als 100 Reifenmarken und 25.000 Modellen den passenden Reifen auswählen. Geliefert wird je nach Kundenwunsch direkt nach Hause, an einen der mehr als 42.000 Servicepartner - Werkstätten, mit denen Delticom kooperiert und die eine Direktlieferung von Reifen an ihre Adresse zur Montage am Kundenfahrzeug ermöglichen - oder an eine andere gewünschte Lieferadresse.

Basierend auf der schwachen Absatzentwicklung im letzten Jahr sind Überbestände in der Lieferkette zumindest für Winterware nicht auszuschließen. Für Deutschland geht der BRV in einer ersten vorsichtigen Schätzung davon aus, dass sich die Situation der Branche auch 2015 nicht durchgreifend verbessern wird. Aktuell besteht hinsichtlich der Markt- und Preisentwicklung im europäischen Ersatzreifengeschäft im laufenden Jahr erhebliche Unsicherheit. Unser Ziel ist es, den Absatz gegenüber Vorjahr zu steigern und unsere Marktführerschaft weiter auszubauen. Unter der Annahme eines deflationären Preisumfelds halten wir es für möglich, dass ein erzieltes Absatzplus nicht zwangsläufig zu mehr Umsatz führt. Für das laufende Geschäftsjahr streben wir im Umsatz absolut mindestens die Höhe des Vorjahres an. Ein höherer Absatz in Stück geht mit einem Anstieg der volumenabhängigen Kosten einher. Sollten diese in 2015 stärker steigen als der Umsatz, dann könnte ein positiver Volumeneffekt gegebenenfalls ergebnisbelastend wirken. Dessen ungeachtet zielen wir für das EBITDA im Gesamtjahr absolut mindestens das Ergebnis aus 2014 an. Die Integration von Tirendo im Delticom-Konzern ist weitestgehend abgeschlossen. Vor dem Hintergrund der in den letzten Monaten ergriffenen Maßnahmen gehen wir davon aus, dass Tirendo bereits im Verlauf diesen Jahres den Break-even Punkt erreichen wird.

Update 5.05.2015: Das Management plant für das laufende Geschäftsjahr mit einer Absatzsteigerung gegenüber dem Vorjahr. Im Fall einer deflationären Preisentwicklung ist es allerdings denkbar, dass ein erzieltes Absatzplus nicht zwangsläufig zu mehr Umsatz führt. Für das Gesamtjahr 2015 strebt das Management sowohl hinsichtlich Umsatz als auch für das EBITDA unverändert mindestens die absolute Höhe des abgelaufenen Geschäftsjahres 2014 an.

Update 13.08.2015: Für die zweite Jahreshälfte planen wir mit einem höheren Absatz in Stück gegenüber Vorjahr. Aufgrund der positiven Geschäftsentwicklung im H115 ist das Management optimistischer als noch zu Jahresbeginn, im Gesamtjahr mindestens den Umsatz des Geschäftsjahres 2014 erzielen zu können. Zum aktuellen Zeitpunkt besteht noch immer erhebliche Unsicherheit für das diesjährige Wintergeschäft. Im Falle eines erneut milden Winters könnten die Preise im Reifenhandel nach einem bislang rückläufigen Sommerreifengeschäft zusätzlich unter Druck geraten. In einem solchen Marktumfeld muss das von uns angestrebte Volumenwachstum nicht zwangsläufig zu einer entsprechenden Umsatzsteigerung im zweiten Halbjahr führen. Inwieweit nach Ablauf des dritten Quartals bereits erste Aussagen über den voraussichtlichen Verlauf des Wintergeschäfts im Schlussquartal möglich sind, bleibt abzuwarten. Wir behalten uns vor, unsere Prognose für den Gesamtjahresumsatz nach Ablauf des dritten Quartals anzupassen. Dem vierten Quartal kommt hinsichtlich Umsatz und Profitabilität im Gesamtjahr eine wichtige Rolle zu. In einem verstärkt deflationären Preisumfeld könnte der von uns angestrebte Zuwachs im Absatz zusätzlich ergebnisbelastend wirken, sofern die volumenabhängigen Kosten stärker steigen als der Umsatz. Dessen ungeachtet zielen wir für das EBITDA im Gesamtjahr unverän-dert mindestens die absolute Höhe des Geschäftsjahres 2014 an. Zwar fallen im vierten Quartal PPA-Abschreibungen in Höhe von 0,8 Mio. EUR auf Vertriebs- und -ähnliche Rechte weg, welche im Rahmen der Tirendo-Kaufpreisallokation mit einer Nutzungs-dauer von zwei Jahren und einem ursprünglich beizulegenden Zeitwert von 6,6 Mio. EUR identifiziert wurden. Nichtsdestotrotz erwarten wir für das Gesamtjahr 2015 Abschreibungen in Höhe von ca. 9 Mio. EUR (2014: 8,3 Mio. EUR), unter anderem aufgrund der höheren Abschreibungen im Q215. Unter der Annahme eines gegenüber Vorjahr unveränderten EBITDA führen höhere Abschreibungen zu einem entsprechenden Rückgang des EBIT im laufenden Geschäftsjahr. Das Internet gewinnt als Absatzkanal zunehmend an Bedeutung. In unserer Planung für das laufende Jahr rechnen wir dementsprechend unverändert damit, mehr als 1 Million Neukunden über die Delticom-Shops gewinnen zu können.

Update 3.11.2015. Aufgrund des beschleunigten Umsatzwachstums im Oktober hebt Delticom die Umsatzprognose an. Gemäß der aktuellen Planung wird der Konzernumsatz im Gesamtjahr 2015 voraussichtlich zwischen 530 Mio. EUR und 540 Mio. EUR liegen. Die Geschäftsentwicklung in den verbleibenden Wochen des Jahres ist mit Blick auf die aktuelle Wetterlage unsicher. Die Umsätze im November, Dezember 2015 könnten unterhalb des Vorjahres liegen. Für das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) bestätigt das Management die Gesamtjahresprognose. Delticom strebt für das EBITDA im Gesamtjahr mindestens die absolute Höhe des Geschäftsjahres 2014 an (15,3 Mio. Euro).

Management

NamePosition
Thierry DelesalleVorstandsmitglied
Susann Dörsel-MüllerVorstandsmitglied
Philip von GrolmanVorstandsmitglied
Andreas PrüferVorstandsmitglied

Aufsichtsrat

NamePosition
Rainer BinderAufsichtsratsvorsitzender
Alan RevieAufsichtsratsmitglied
Michael Thöne-FlögeAufsichtsratsmitglied