CLEVER HANDELN
Richten Sie Börsennews.de als Startseite ein
Hier klicken

HUGO BOSS AG-Profil

HUGO BOSS AG

ISIN: DE000A1PHFF7

|

WKN: A1PHFF

|

Symbol: BOSS

|

Land: Deutschland

Firmenprofil

Als einer der international führenden Modekonzerne bietet die HUGO BOSS AG Freizeit- und Businessmode für Männer und Frauen an. Unter dem Dach der Kernmarke BOSS befinden sich die Linien BOSS, BOSS Selection, BOSS Orange, BOSS Green und Hugo sowie die dazugehörigen Accessoire-Kollektionen an. Die Womens- und Menswear Kollektionen der Linie BOSS bieten ein umfassendes Spektrum an modern classics für Business, Freizeit und Eventanlässe. Das Premium-Level der BOSS Markenwelt wird durch die Herrenlinie BOSS Selection verkörpert, die im oberen Marktsegment positioniert ist, während die BOSS Orange Kollektionen den Bereich der Leisurewear für Männer und Frauen abdecken. BOSS Green steht für eine Golf- und Sportswear-Herrenkollektion. Neben den Kernbereichen Konfektion, Sportswear und Accessoires sind auch nichttextile Produkte wie Brillen, Uhren, Düfte, Schuhe und Lederwaren erhältlich. Diese Produkte und Accessoires sind nicht Teil der Kernkompetenz von HUGO BOSS und werden deshalb in Form von Lizenzpartnerschaften an ausgesuchte Partnerfirmen vergeben. Die Marken von HUGO BOSS haben eine weltweite Präsenz. Die Vertriebsstrategie basiert auf zwei tragenden Elementen, der Distribution über so genannte Monomarkengeschäfte sowie über den gehobenen Fachhandel.HUGO BOSS plant, den währungsbereinigten Umsatz im Jahr 2014 im hohen einstelligen Bereich, und damit stärker als im Vorjahr, zu steigern. Hierzu werden voraussichtlich alle Regionen beitragen. Im eigenen Einzelhandel rechnet der Konzern abermals mit einem zweistelligen Zuwachs, während sich der Großhandelskanal ungefähr stabil entwickeln soll. Für das operative Ergebnis (EBITDA vor Sondereffekten) ist eine Steigerung entsprechend des Umsatzanstiegs im hohen einstelligen Bereich geplant. Das eigene Einzelhandelsnetz soll ohne Berücksichtigung von Übernahmen um rund 50 Standorte erweitert werden. Die Investitionen werden sich vor allem auf die geplante Ausweitung und die Renovierung des eigenen Einzelhandelsnetzes konzentrieren. Der Investitionsaufwand wird zwischen 110 Mio. EUR und 130 Mio. EUR liegen. Dies entspricht einem Rückgang gegenüber dem Vorjahr, in dem noch hohe Aufwendungen für das neue Liegewarenlager anfielen. Aufgrund der prognostizierten Ergebnissteigerung und einer weiterhin starken Cashflow-Entwicklung rechnet HUGO BOSS mit einer positiven Nettofinanzposition am Jahresende 2014.
Vor dem Hintergrund der erwarteten positiven Entwicklung im Jahr 2014 geht der Konzern unverändert davon aus, im Jahr 2015 einen Umsatz von 3 Mrd. EUR zu erwirtschaften. Das Unternehmen hat sich darüber hinaus zum Ziel gesetzt, die bereinigte EBITDA-Marge mittelfristig auf 25% zu steigern.
Update 7.05.2014: Das Management von HUGO BOSS bekräftigt den im März gegebenen Ausblick für das Gesamtjahr. Das Unternehmen plant, den währungsbereinigten Umsatz im hohen einstelligen Bereich und damit stärker als im Vorjahr zu steigern. Hierzu werden voraussichtlich alle Regionen beitragen. Im eigenen Einzelhandel rechnet der Konzern abermals mit einem zweistelligen Zuwachs, während sich der Großhandel ungefähr stabil entwickeln soll. Für das operative Ergebnis (EBITDA vor Sondereffekten) wird ebenfalls eine Steigerung im hohen einstelligen Bereich prognostiziert. Der Konzern plant ohne Berücksichtigung von Übernahmen rund 50 neue Stores zu eröffnen. Die Investitionen werden sich vor allem auf die Ausweitung und Renovierung des eigenen Einzelhandelsnetzes konzentrieren. Der Investitionsaufwand wird zwischen 110 Mio. EUR und 130 Mio. EUR liegen. Aufgrund der prognostizierten Ergebnissteigerung und einer weiterhin starken Cashflow-Entwicklung rechnet HUGO BOSS mit einer positiven Nettofinanzposition am Jahresende 2014.
Update 31.07.2014: HUGO BOSS erwartet trotz der in vielen Märkten weiter herausfordernden konjunkturellen und branchenspezifi- schen Lage, seinen Umsatz im Jahr 2014 auf währungsbereinigter Basis im hohen einstelligen Prozentbereich zu steigern. Der Konzern geht dabei davon aus, dass das Wachstum die Steigerungsraten der Weltwirtschaft und der Luxusgüterbranche übertreffen wird. Der Investitionsaufwand wird zwischen 110 Mio. EUR und 130 Mio. Für das operative Ergebnis (EBITDA vor Sondereffekten) wird ebenfalls eine Steigerung im hohen einstelligen Bereich prognostiziert.
Update 4.11.2014: Für das Gesamtjahr erwartet das Management von HUGO BOSS ein währungsbereinigtes Umsatzwachstum zwischen 6% und 8%. Hierzu werden voraussichtlich alle Regionen beitragen. Im eigenen Einzelhandel rechnet der Konzern abermals mit einem zweistelligen Zuwachs. Der Umsatz im Großhandel wird sich im Gesamtjahresvergleich in etwa stabil entwickeln. Für das operative Ergebnis (EBITDA vor Sondereffekten) wird ein Anstieg zwischen 5% und 7% prognostiziert. Der Konzern plant ohne Berücksichtigung von Übernahmen rund 50 neue Stores zu eröffnen. Investitionen in Höhe von circa 130 Mio. EUR werden sich vor allem auf die Ausweitung und Renovierung des eigenen Einzelhandelsnetzes konzentrieren.

Management
NamePosition
Claus-Dietrich LahrsVorstandsvorsitzender
Christoph AuhagenVorstandsmitglied
Mark LangerVorstandsmitglied
Aufsichtsrat
NamePosition
Dr. Hellmut AlbrechtAufsichtsratsvorsitzender
Gaetano MarzottoAufsichtsratsmitglied
Damon Marcus BuffiniAufsichtsratsmitglied
Bernd SimbeckAufsichtsratsmitglied
Antonio SiminaAufsichtsratsmitglied
Dr. Martin WeckwerthAufsichtsratsmitglied
Dr. Klaus P. MaierAufsichtsratsmitglied
Gert BauerAufsichtsratsmitglied
Helmut BrustAufsichtsratsmitglied
Luca MarzottoAufsichtsratsmitglied
Sinan PiskinAufsichtsratsmitglied
Monika LersmacherAufsichtsratsmitglied