CLEVER HANDELN
Richten Sie Börsennews.de als Startseite ein
Hier klicken

Crowdfunding: Investments in innovative Startups

Krypto-Porno als Milliarden-Business: redBUX macht's auf der Blockchain
11:30 Uhr 21.02.2018

Das Berliner Startup me.mento3D entwickelt das Bordell der Zukunft. Bisher konnten Nutzer favorisierte Erotik-Stars nur in Videos oder via LiveCam sehen, nun kann man tatsächlich in Interaktion mit seinem Star treten und zwar in dem Krypto-Laufhaus vrXcity. weiterlesen

  1. weitere Nachrichten
Crowdfunding: Investments in innovative Startups

Crowdfunding bezeichnet eine Finanzierungsform, welche insbesondere bei Startups populär ist. Crowdfunding bedeutet: Viele Anleger (the crowd) beteiligen sich - häufig mit kleinen Beträgen - an einem Unternehmen bzw. Startup. Ziel ist: jungen, innovativen Unternehmen Kapital für weiteres Wachstum bereitzustellen.

Im Gegenzug haben diese Anleger die Gelegenheit, sich bereits in einer sehr frühen Phase an einem innovativen Startup zu beteiligen. Welcher Anleger hat schließlich nicht schon mal davon geträumt, einer der ersten Investoren bei Google oder Facebook gewesen zu sein?

Tatsache ist: Hohen Rendite-Chancen stehen auch hohe Risiken gegenüber. Vorteil des Crowdfunding: Anleger können bereits mit sehr kleinen Beträgen investieren (bspw. wenige hundert Euro). Damit können Privatanleger ihr persönliches Vermögensrisiko im Griff behalten.