CLEVER HANDELN
Richten Sie Börsennews.de als Startseite ein
Hier klicken
ERDGAS

Rohstoffart:

Kursdaten: 01.01. (, verzögert)

0,00 
Letzter Kurs
0,00%
Veränderung
0,00 
Differenz
0,00 
Vortag
0,00 
Eröffnungskurs
Hoch/Tief
0,00  - 0,00 
1 Monat
0,00  - 0,00 
1 Jahr
ERDGAS

Wollen Sie wissen, wie es auf den Rohstoffmärkten weitergeht?
Wir informieren Sie kostenlos.

 
Performance- und Risikomaße ERDGAS
1 W. 1 M. 6 M. 1 J. 3 J. 5 J. 10 J.
Performance (in %) 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00
Volatilität (in %) 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00
Benchmark für Outperformance
Outperformance (in %) -1,57 3,05 -3,80 -15,81 -34,21 -73,32 -65,40
Outperformance (in %) -1,12 0,94 -6,87 -15,97 -58,85 -121,76 -161,77
Outperformance (in %) -1,65 1,62 -20,24 -33,70 -90,94 -185,16 -168,76
Outperformance (in %) -1,42 -2,10 -13,58 -23,05 -65,82 -127,63 -107,83
Outperformance (in %) 0,43 -0,56 -5,46 -17,10 -30,53 -63,84 -66,30
Outperformance (in %) 0,34 1,18 -3,35 -11,37 -24,29 -71,35 -68,06
Outperformance (in %) -0,14 0,74 -8,86 -20,62 -45,36 -108,48 -206,88
Outperformance (in %) 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00
Outperformance (in %) 1,01 2,43 -1,45 -18,36 -27,35 -112,97 -27,76
Outperformance (in %) -0,61 -1,97 -12,54 -17,48 -8,38 -34,46 -32,67
Outperformance (in %) -0,84 0,87 -11,69 -13,53 -21,81 -79,73 -124,84
Outperformance (in %) 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00
Outperformance (in %) -1,36 -4,83 -1,20 -16,55 -20,42 -15,39 -47,10
Outperformance (in %) -9,05 -4,63 -17,03 -50,33 -164,06 -821,90 -1148,55
Outperformance (in %) 0,24 0,07 -8,13 -5,77 -14,59 -25,61 -84,01

Hintergrundinformation zum Erdgaspreis

Hintergrundinformationen zum Erdgas

Erdgas gehört zu den brennbaren Naturgasen. Es lagert in der Erdkruste in unterirdischen Lagerstätten. In den meisten Fällen treten Erdgasvorkommen zusammen mit Erdölvorkommen auf. Das Gas besteht zum größten Teil aus Methan. Jedoch ist die rein chemische Zusammensetzung sehr unterschiedlich (je nach Fundort). Die Entstehung des Erdgases ähnelt sehr dem von Erdöl, wodurch auch die ähnlichen Fundstätten dieser beiden Rohstoffe zu erklären sind. Das Gas ist ungiftig und in der Regel farb- und geruchlos. Es werden jedoch Stoffe hinzugefügt, welche für den typischen Gasgeruch sorgen. Dies geschieht aus Gründen der Sicherheit.

Herkunft/Angebot

Erdgasfelder existieren an vielen Orten beispielsweise in Norwegen, in Katar oder auch in Russland. Es wird vermutet, dass sehr große unerschlossene Gasfelder im Iran zu finden sind. Aber auch die Böden im Permafrost in Sibirien, Kanada und Alaska sollen große Mengen an Erdgas enthalten. Die weltweit führenden Förderländer sind die USA und Russland. Jährlich werden zirka 3200 Milliarden Kubikmeter Erdgas gefördert. Man geht davon aus, dass die bekannten Erdgasreserven, welche auf konventionelle Art abgebaut werden können, bis zum Jahr 2073 ausreichen. Damit diese Prognose greift, darf sich der Verbrauch nicht erhöhen. Die größten Erdgasreserven besitzen Russland, der Iran und Katar.

Verwendung/Nachfrage

Erdgas wird beim Endverbraucher vorwiegend zum Heizen verwendet. Des Weiteren dient es als Energielieferant und Heizkraftwerken, wobei es auch bei der Stromerzeugung eine wichtige Rolle spielt. Somit ist Erdgas ein wichtiger Energieträger auch außerhalb der Heizsaison. Wobei natürlich in dieser die Nachfrage steigt. Weiterhin lagern viele Staaten das Gas ein, um in der Hochsaison, also bei großem Verbrauch, den Mehrbedarf ausgleichen zu können.

Erdgaspreis

Sehr typisch für den Erdgaspreis ist, dass dieser eng an den Erdölpreis gekoppelt ist. Weiterhin spielen Steuern und Abgaben eine wichtige Rolle. Sie beeinflussen den Preis beim Endverbraucher. Unruhen und Streitigkeiten zwischen Erdgas liefernden Ländern bzw. Ländern, welche das Gas durchleiten, können zu Preissprüngen beitragen. Ähnlich wie beim Erdöl sind die Preise für den Rohstoff in den letzten Jahren kontinuierlich angestiegen. Die Gründe dafür sind unterschiedlich.

Anlegerperspektive bezüglich des Erdgases

Erdgas ist sicherlich für Anleger interessant, die kurzfristig auf Preisentwicklungen reagieren können. Auch wenn längerfristig mit einer Verknappung der Reserven zu rechnen ist, bedeutet dies nicht, dass der Preis des Rohstoffes ansteigen wird. Die technischen Entwicklungen, welche generell den Verzicht auf fossile Brennstoffe vorantreiben, sind umfangreich und in vielen Bereichen wird auf Erdgas als Heizbrennstoff verzichtet werden können.