CLEVER HANDELN
Richten Sie Börsennews.de als Startseite ein
Hier klicken

Kupferpreis in USD

KUPFER

Rohstoffart: Rohstoffe

7.076,25 USD   -0,4187%

Kursdaten: 01.08. (außerbörslich Deutschland, verzögert)

7.076,25 $
Letzter Kurs
-0,42%
Veränderung
-29,75 $
Differenz
7.106,00 $
Vortag
7.123,75 $
Eröffnungskurs
Hoch/Tief
7.212,00 $ - 6.960,75 $
1 Monat
7.461,00 $ - 6.394,00 $
1 Jahr
Kupferpreis in USD

Wollen Sie wissen, wie es auf den Rohstoffmärkten weitergeht?
Wir informieren Sie kostenlos.

 
Performance- und Risikomaße Kupferpreis in USD
1 W. 1 M. 6 M. 1 J. 3 J. 5 J. 10 J.
Performance (in %) -0,74 1,44 -0,21 1,10 -27,18 0,00 0,00
Volatilität (in %) 9,17 11,99 14,04 13,89 21,64 0,00 0,00
Benchmark für Outperformance
Outperformance (in %) 3,76 8,43 0,83 -8,40 -59,63 -72,73 -136,42
Outperformance (in %) 3,47 8,09 3,43 -6,05 -78,24 -151,70 -211,44
Outperformance (in %) 4,48 11,66 2,49 -17,20 -72,84 -76,50 -133,82
Outperformance (in %) 4,18 8,38 1,45 -13,37 -58,91 -129,49 -143,05
Outperformance (in %) 2,01 4,17 -5,27 -4,43 -63,13 -79,83 -62,66
Outperformance (in %) 2,14 2,95 -8,52 -13,43 -76,58 -95,51 -75,24
Outperformance (in %) 1,42 1,81 -10,37 -22,99 -91,99 -141,97 -177,04
Outperformance (in %) -0,74 1,44 -0,21 1,10 -27,18 0,00 0,00
Outperformance (in %) -1,16 0,15 -4,29 -9,73 -82,96 -49,88 -37,06
Outperformance (in %) -2,05 -4,35 -11,01 -9,96 -35,43 -19,24 -100,46
Outperformance (in %) 1,73 1,58 -24,42 -30,80 -66,31 -62,61 -392,83
Outperformance (in %) -0,74 1,44 -0,21 1,10 -27,18 0,00 0,00
Outperformance (in %) 2,97 -3,57 -17,40 -14,64 -22,09 -1,94 -149,94
Outperformance (in %) -0,20 -2,37 -36,25 -142,74 -173,67 -376,08 -806,37
Outperformance (in %) 0,62 -1,09 -7,39 -6,19 -48,90 -62,03 -333,14

Hintergrundinformation zum Kupferpreis

Hintergrundinformationen zum Kupfer

Kupfer ist ein lachsrosa, metallisch glänzendes Übergangsmetall. Es besitzt im Periodensystem der Elemente die Ordnungszahl 29 und wird mit den Buchstaben Cu abgekürzt. Da es sehr schwach reaktiv ist, wird es zu den Edelmetallen gerechnet. Der lateinische Name des Kupfers cuprum ist eine Ableitung der lateinischen Bezeichnung aes cyprium, was soviel bedeutet wie: Erz von der Insel Zypern, da hier Kupfer im Altertum abgebaut wurde. Das Metall hat einen Schmelzpunkt von 1048,62 Grad Celsius und ist ein sehr guter Wärme- und Stromleiter. Kupfer wurde nachgewiesenermaßen schon vor 10.000 Jahren von den Menschen verarbeitet und verwendet. Kupfer kommt in reiner, d.h. gediegener Form natürlich vor, aber wesentlich häufiger als Kupfererz, wie beispielsweise Chalkopyrit oder Chalkosin.

Herkunft/Angebot

Das bedeutendste Land für Kupferförderung ist Chile. Hier werden im schnitt 30 Prozent des weltweiten Kupfers gefördert. Diesem Land folgen die USA und Indonesien mit etwa 10 Prozent. Die Staaten Russland, Australien und Peru sowie China haben einen 5 bis 8 prozentigen Anteil an der Weltförderung. Die wichtigsten Lagerstätten für Kupfererze sind in Afrika, in Südamerika und den USA zu finden. Weltweit werden jährlich zirka 15,8 Millionen Tonnen Kupfer gefördert. Eine andere sehr wichtige Kupferquelle ist das Recycling. So wird in Deutschland fast die Hälfte des benötigten Kupfers über dieses Verfahren bereitgestellt.

Verwendung/Nachfrage

Kupfer findet vorwiegend in der Elektrotechnik und der Installationstechnik Verwendung. Des Weiteren werden Präzisionsteile aus dem Metall hergestellt. Auch in Kunstgegenständen oder gar in Musikinstrumenten findet es sich wieder. Besonders als elektrischer Leiter ist Kupfer unersetzbar. Auch als Wärmeleiter ist es ein wichtiger Rohstoff. Daneben wird es in zahlreichen Legierungen verarbeitet, wie beispielsweise Messing, Bronze oder sogenanntes Neusilber. Auch für die Herstellung von Münzen dient das Metall sehr oft als Basis. In reiner oder in legierter Form ist es ebenso ein wichtiger Rohstoff in der Bauindustrie. Die Nachfrage ist demnach entsprechend hoch.

Kupferpreis

Das Metall ist generell ein recht teurer Rohstoff. So verfünffachte sich der Preis des Kupfers in den Jahren 2000 bis 2010. Dies ist vor allem auf die Nachfrage aus den Schwellenländern zurückzuführen, da hier die meisten elektrischen Geräte produziert werden und auch die Bautätigkeit entsprechend hoch ist.

Anlegerperspektive bezüglich des Kupfers

Da Kupfers sehr eng mit der elektrotechnischen Industrie und dem Baugewerbe verknüpft ist, sind diese besonders ausschlaggebend für die Preisentwicklung. Hierbei sollte der Fokus des Anliegers auf die Nachfrage und die Konjunkturdaten aus den Schwellenländern liegen. Ist diese entsprechend gut, so wird sich auch der Preis des Rohstoffs gut entwickeln.