CLEVER HANDELN
Richten Sie Börsennews.de als Startseite ein
Hier klicken

ROHÖL WTI

ROHÖL WTI

Rohstoffart: Energie

46,80 USD   -0,3300%

Kursdaten: 11:48 (Lang & Schwarz, verzögert)

46,80 $
Letzter Kurs
-0,33%
Veränderung
-0,16 $
Differenz
46,96 $
Vortag
47,06 $
Eröffnungskurs
Hoch/Tief
47,06 $ - 46,70 $
1 Monat
55,21 $ - 42,04 $
1 Jahr
ROHÖL WTI

Wollen Sie wissen, wie es auf den Rohstoffmärkten weitergeht?
Wir informieren Sie kostenlos.

 
Performance- und Risikomaße ROHÖL WTI
1 W. 1 M. 6 M. 1 J. 3 J. 5 J. 10 J.
Performance (in %) 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00
Volatilität (in %) 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00
Benchmark für Outperformance
Outperformance (in %) -0,90 2,91 -4,31 -14,87 -34,88 -75,29 -68,69
Outperformance (in %) -0,33 0,78 -7,16 -15,17 -59,27 -125,04 -162,57
Outperformance (in %) -0,41 1,37 -19,93 -31,16 -90,70 -188,50 -172,16
Outperformance (in %) -0,86 -2,24 -13,62 -22,21 -65,96 -129,93 -107,89
Outperformance (in %) 0,11 -1,79 -6,81 -18,72 -32,18 -66,22 -71,46
Outperformance (in %) 0,24 -0,36 -5,15 -13,32 -26,24 -74,36 -74,89
Outperformance (in %) 0,03 -1,36 -11,64 -23,35 -48,40 -113,77 -220,54
Outperformance (in %) 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00
Outperformance (in %) -0,07 1,95 -2,56 -17,80 -28,78 -115,30 -29,16
Outperformance (in %) 1,25 -3,86 -13,69 -19,63 -9,83 -37,30 -32,59
Outperformance (in %) 0,08 0,78 -12,26 -13,21 -21,71 -79,93 -121,27
Outperformance (in %) 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00
Outperformance (in %) -0,67 -4,46 -0,82 -15,57 -20,00 -17,47 -38,77
Outperformance (in %) -6,70 -3,68 -15,41 -49,60 -161,66 -829,64 -1078,68
Outperformance (in %) -0,02 -0,34 -8,88 -5,45 -15,06 -25,88 -82,47

Videos zum ROHÖL WTI

Weitere Videos

Hintergrundinformation zu Rohöl WTI

Hintergrundinformationen zum Rohöl WTI

Erdöl, an der Börse notiert als Rohöl, wird, wie Forschungen im Vorderen Orient ergaben, seit bereits 12000 Jahren von den Menschen genutzt. Systematisch wird Erdöl allerdings erst seit der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts erschlossen. Grundsätzlich besteht Erdöl aus Kohlenwasserstoffen verschiedener Zusammensetzung. Die gängigen Theorien gehen davon aus, dass die Basis für das Erdöl abgestorbene Meeres-Organismen sind. Diese wurden unter Sedimentgeschichten begraben und verschiedene chemische Prozesse führten zu dem heute bekannten Erdöl. Der Name Rohöl beruht auf der unbehandelten Variante des Erdöls.

Herkunft und Angebot

Erdöl wird entweder on shore, d.h. an Land oder off shore, d.h. vor der Küste, also auf dem Meer gefördert. Es befindet sich in der Erdkruste. Um Erdölvorkommen zu entdecken, wird meist der die Luftfotografie genutzt. Mit dieser können potenzielle Erdölfelder ausfindig gemacht werden. Des Weiteren sind Probebohrungen nötig, um ein Vorkommen an Erdöl bestätigt zu wissen. Im Mittleren Osten sowie in Eurasien und Afrika befinden sich die größten Erdölvorkommen. Laut Berechnungen aus dem Jahr 2003 ist dabei der Mittlere Osten mit den Ländern Saudi Arabien, Iran, Irak und den Vereinigten Arabischen Emiraten Spitzenreiter. Für Erdöl aus den USA wird die Bezeichnung Rohöl WTI verwendet. Dessen Schwefelgehalt ist geringer als der des Rohöl Brent aus der Nordsee.

Verwendung und Nachfrage

West Texas Intermediate (WTI) findet Verwendung in sehr vielen Bereichen der Wirtschaft. So ist es die Basis für Kunststoffe, welche die chemische Industrie herstellt. Eine hervorragende Rolle spielt allerdings das Rohöl WTI bei der Energieerzeugung. Als sogenannter fossiler Energieträger ist es die Basis für alle wichtigen Treibstoffe. Dies ist der Grund, weshalb WTI in allen Wirtschaftszweigen eine bedeutende Funktion hat. Laut Berechnungen aus dem Jahr 2009 ist die Menge an Erdöl, welches wirtschaftlich gefördert werden kann, stark begrenzt. Dieses Rohöl genügt, bei einem gleichbleibenden Verbrauch, noch weitere 50 Jahre.

Preis von Rohöl WTI

Der Preis des Rohöls der WTI ist abhängig von sehr verschiedenen Faktoren. Generell ist der Ölpreis immer ein wichtiger Indikator für die Wirtschaft eines Staates. Dies ist damit zu begründen, dass es mehr oder weniger in allen wichtigen Wirtschaftszweigen eine bedeutende Funktion hat. Allein dieser Umstand erzeugte am Anfang des Jahres 2011 einen interessanten Effekt. So verlor das qualitativ bessere WTI aus den USA gegenüber dem Rohöl Brent an Wert, aufgrund der schlechten Konjunkturdaten aus den USA. Händler befürchteten ein Überangebot an WTI. Ein weiterer nicht zu unterschätzender Faktor sind die politischen Verhältnisse der Erdölförderländer. Konflikte in diesen können sehr schnell zu entsprechenden Ölpreisen führen. Kriege, politische Unruhen im Mittleren Osten sind fast immer der Grund für den Anstieg des Ölpreises.