CLEVER HANDELN
Richten Sie Börsennews.de als Startseite ein
Hier klicken

Euro (EUR) zu US Dollar (USD)

EURO / US-DOLLAR (EUR/USD)

Symbol: EUR/USD

1,1558 USD   -0,1641%
Euro (EUR) zu US Dollar (USD)-Diskussion (7178 Beiträge)
Bitte ignorieren! Wenn Sie diese Felder sehen, füllen Sie diese bitte NICHT aus!
Nachricht
Sie müssen eingeloggt sein, um an dieser Diskussion teilzunehmen.
  • von joe666
    Wo geht die Reise langfristig hin.. Was meins ihr?
  • von KlNQQQQQQ
    Chart technisch Konsolidierung bei 1.12, wie weit es dann runter geht ist fundamental abhängig.
  • von mh0809
    Wie weit gehts wohl noch runter? Bis 1.12? Vielleicht bis auf 1.04? Oder morgen wieder grün.. was denkt ihr?
  • von KlNQQQQQQ
    Nein das ist gut für eine Währung. Nicht das beste für die Wirtschaft aber die Währung. Das hält auch die Inflationsrate stabil
  • von HalloBinNeu
    Aber fed hat den leitzins weiter erhöht. Dh eig sollte das den dollar bisschen dämpfen
  • von KlNQQQQQQ
    Mk83, es gibt eben keinen Grund für den Euro weiter zu steigen. Der Dollar nimmt Grad wieder zu und Euro Zone ist alles andere als stabil
  • von EggiTheBert84
    Sorry für das Zweite mal nach dem Zweiten mal. Digi Land dtschl. Da hat man vermutl.mehr Empfang mit nem Schlauchboot auf dem Mittelmeer.
  • von EggiTheBert84
    Nochmittags kann es zur Tagestrendumkehr kommen oder weiter in eingeschlagene Richtung gehen wenn die Usa den Handel aufnimmt.
    Ursachen stehen ganz gut in den News von BN.
    Der Impuls von Italy Bekenntnis pro EU und das Anleihenkaufprogramm ital.läuft wie geplant(naja was denn auch sonst).
    Dtsch Wirtschaftsdaten geben nach, das Institut was die Zahlen veröffentlicht gilt zwar als wenig relevant(zeigt aber dennoch eine Tendenz)
    Gestern kamen noch Inflationszahlen aus den USA. Wie erwartet, aber ausschlaggebend für den Zinsenentscheid.
    Bzw. die Erwartungen heute auf die FED Sitzung. Zinsanhebung. Evtl. schnellere Zinsanhebung als geplant hat Prio und ist zu favorisieren.
    Nach jeder Nachricht, die man so liest, frage ich mich(auf den Tagestrade bezogen) welche Währung ist attraktiver? Pro € oder pro $. Was ist sicherer? In welcher Währung würde ich meine Milliarden aufbewahren?
    Bei der illustren Clownsrunde EU mit Minus Zins???
    Oder doch bei der Fönfrisur, G7 crasher USA- bei risikärmeren Devisen mit plus Zins???
    Wenn morgen die EZB die Aussage bestärkt die ultra lockere Geldpolitik zurück zu fahren, was die Tage schon kommuniziert wurde und auch erst in 2019 passiert, ist die Luft dünn für den €.
    Langfristig pro €, ist vermutl.erst zu rechnen wenn die Attraktivität durch Zinsanhebung steigt. Sicherer Hafen, langfristige Geldanlage, risikoärmer, Stabilität...blablabla...
    Ach und dann kommen die nächsten Tage die lustigen Briten mit ihrer Theresa um ihre letzte, der letzten, der letzten Abstimmungen pro Brexit oder vielleicht doch nicht, zu klären.
    Alles in allem, momentan pro Dollar, es sei denn die Amis finden noch ein paar Indianer und der Bürgerkrieg bricht wieder aus.
    Nur meine Meinung.
  • von EggiTheBert84
    Nochmittags kann es zur Tagestrendumkehr kommen oder weiter in eingeschlagene Richtung gehen wenn die Usa den Handel aufnimmt.
    Ursachen stehen ganz gut in den News von BN.
    Der Impuls von Italy Bekenntnis pro EU und das Anleihenkaufprogramm ital.läuft wie geplant(naja was denn auch sonst).
    Dtsch Wirtschaftsdaten geben nach, das Institut was die Zahlen veröffentlicht gilt zwar als wenig relevant(zeigt aber dennoch eine Tendenz)
    Gestern kamen noch Inflationszahlen aus den USA. Wie erwartet, aber ausschlaggebend für den Zinsenentscheid.
    Bzw. die Erwartungen heute auf die FED Sitzung. Zinsanhebung. Evtl. schnellere Zinsanhebung als geplant hat Prio und ist zu favorisieren.
    Nach jeder Nachricht, die man so liest, frage ich mich(auf den Tagestrade bezogen) welche Währung ist attraktiver? Pro € oder pro $. Was ist sicherer? In welcher Währung würde ich meine Milliarden aufbewahren?
    Bei der illustren Clownsrunde EU mit Minus Zins???
    Oder doch bei der Fönfrisur, G7 crasher USA- bei risikärmeren Devisen mit plus Zins???
    Wenn morgen die EZB die Aussage bestärkt die ultra lockere Geldpolitik zurück zu fahren, was die Tage schon kommuniziert wurde und auch erst in 2019 passiert, ist die Luft dünn für den €.
    Langfristig pro €, ist vermutl.erst zu rechnen wenn die Attraktivität durch Zinsanhebung steigt. Sicherer Hafen, langfristige Geldanlage, risikoärmer, Stabilität...blablabla...
    Ach und dann kommen die nächsten Tage die lustigen Briten mit ihrer Theresa um ihre letzte, der letzten, der letzten Abstimmungen pro Brexit oder vielleicht doch nicht, zu klären.
    Alles in allem, momentan pro Dollar, es sei denn die Amis finden noch ein paar Indianer und der Bürgerkrieg bricht wieder aus.
    Nur meine Meinung.
  • von Mk83derZweite
    Warum gings grad so runter ?
  1. 1 von 718
  2. 1
  3.  …