CLEVER HANDELN
Richten Sie Börsennews.de als Startseite ein
Hier klicken

AKTIE IM FOKUS: Borussia Dortmund erholt sich - Festnahme nach Anschlag

09:26 Uhr 21.04.2017

FRANKFURT (dpa-AFX Broker) - Die Aktien von Borussia Dortmund haben sich am Freitag im frühen Handel um 2 Prozent erholt. Nach dem Sprengstoffanschlag auf den Mannschaftsbus in der Vorwoche hat die Polizei am Morgen einen Tatverdächtigen festgenommen. Er habe mit seiner Tat einen Kursrutsch auslösen und sich daran bereichern wollen, hieß es.

Am ersten Handelstag nach dem Anschlag war die Aktie zunächst etwas abgerutscht, schloss letztlich aber 1,7 Prozent im Plus. Viel wichtiger für den Kursverlauf waren die sportlichen Leistungen: Am Vortag war die Aktie nach dem endgültigen Aus im Viertelfinale der Champions League um rund 3,5 Prozent abgerutscht./ag/das

Jetzt mitmachen: Aktuelle börsennews.de Umfrage
Der Asylstreit zwischen Bundeskanzlerin Angela Merkel und Bundesinnenminister Horst Seehofer wurde zur handfesten Regierungskrise in Deutschland. Glauben Sie, dass die Bundeskanzlerin eine europäische Lösung für die Asyl-Politik durchsetzen kann?
Der "Märkte am Mittag"-Newsletter
  • Täglich aktuelle Topnews
  • Die wichtigsten Aktien im Überblick
  • Exklusive Hintergrundanalysen

 
News-Diskussion (0 Beiträge)
Bitte ignorieren! Wenn Sie diese Felder sehen, füllen Sie diese bitte NICHT aus!
Nachricht
Sie müssen eingeloggt sein, um an dieser Diskussion teilzunehmen.
  • Keine Beiträge vorhanden!