CLEVER HANDELN
Richten Sie Börsennews.de als Startseite ein
Hier klicken

AKTIEN-FLASH: RWE und Eon stabilisieren sich nach dreimonatigem Kursrutsch

11:29 Uhr 14.02.2018

FRANKFURT (dpa-AFX) - Die Aktien der Versorger RWE und Eon haben den Gesamtmarkt am Mittwoch mit Zuwächsen von 3,5 und 2 Prozent deutlich abgehängt. Zuletzt war das Bild meist genau umgekehrt: In den vergangenen drei Monaten waren sie mit einem Abschlag von mehr als 20 Prozent die mit Abstand schwächsten Werte im Dax . Eon-Papiere hatten erst tags zuvor das niedrigste Niveau seit Juni 2017 erreicht.

Europaweit zeigte auch die Versorgerbranche im vergangenen Vierteljahr auffällige Schwäche. Ihre Papiere gelten als besonders zinssensitiv. Bei steigenden Zinsen wird tendenziell die Refinanzierung für die Unternehmen teurer - gerade bei Versorgern fällt dies schwer ins Gewicht. Zudem nimmt die Attraktivität ihrer Dividendenrendite ab. Zuletzt erholten sich die Kurse von deutschen Bundesanleihen etwas, entsprechend fiel die Rendite wieder etwas zurück./ag/das

In dem Artikel enthaltene Wertpapiere
Wertpapiere ISIN Letzter Kurs Performance
EON Aktie DE000ENAG999 9,43 € 0,63%
RWE Aktie DE0007037129 20,12 € -0,20%
In dem Artikel enthaltene Indizes
Indizes ISIN Letzter Kurs Performance
DAX DE0008469008 13.077,72 € -0,28%
Jetzt mitmachen: Aktuelle börsennews.de Umfrage
Jens Spahn (CDU) sorgt mit seiner Aussage, "Hartz IV bedeutet nicht Armut", für Aufsehen. Finden Sie, dass Hartz IV die Grundbedürfnisse jedes Menschen abdeckt?
Der "Märkte am Mittag"-Newsletter
  • Täglich aktuelle Topnews
  • Die wichtigsten Aktien im Überblick
  • Exklusive Hintergrundanalysen

 
News-Diskussion (0 Beiträge)
Bitte ignorieren! Wenn Sie diese Felder sehen, füllen Sie diese bitte NICHT aus!
Nachricht
Sie müssen eingeloggt sein, um an dieser Diskussion teilzunehmen.
  • Keine Beiträge vorhanden!