CLEVER HANDELN
Richten Sie Börsennews.de als Startseite ein
Hier klicken

Aktien Frankfurt Ausblick: Dax mit Erholungsversuch erwartet

08:20 Uhr 25.05.2018

FRANKFURT (dpa-AFX) - Der deutsche Aktienmarkt dürfte sich am Freitag nach zwei verlustreichen Vortagen berappeln und fester eröffnen. Rund eine Dreiviertelstunde vor Handelsstart signalisierte der X- Dax als Indikator für den deutschen Leitindex eine um 0,47 Prozent höhere Eröffnung bei 12 915 Punkten. Der Dax würde damit sein bisheriges Wochenminus von 1,7 Prozent reduzieren, aber die erste Verlustwoche seit März verzeichnen. Für den Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 zeichnet sich am Freitag ein um rund 0,6 Prozent festerer Sitzungsbeginn ab.

Die bestimmenden Themen bleiben dieselben: Geopolitik und Handelskonflikte. Der von US-Präsident abgesagte Nordkorea-Gipfel und seine Prüfung von Einfuhrzöllen für Automobile hatten die Märkte schon am Vortag belastet. Außerdem wird gespannt nach Italien geblickt, wo die designierte neue Regierung aus Fünf-Sterne-Bewegung und rechtspopulistischer Lega die Gemüter der Anleger bewegt.

Wirtschaftlich steht zum Wochenschluss vor allem der Ifo-Index für Mai im Blickfeld. Laut Marktbeobachter Michael Hewson gibt es derzeit Bedenken, dass ein konjunkturell schwächeres erstes Quartal in das zweite Jahresviertel übergehen könnte. "Der Ifo könnte diese Bedenken entweder lindern oder verstärken", so der Experte.

Auf Unternehmensseite ist die Nachrichtenlage überschaubar. Medigene-Aktien fielen im vorbörslichen Handel auf der Plattform Tradegate im Vergleich zum Vortagesschlusskurs im Xetra-Handel um 0,8 Prozent. Das Biotech-Unternehmen hat mit der Ausgabe neuer Aktien rund 32 Millionen Euro eingenommen. Das Geld soll in die Forschung in der Immuntherapie gesteckt werden. Damit steigt das Grundkapital um rund 10 Prozent. Medigene hatte die Platzierung der Aktien am Donnerstag nach Handelsschluss an der Frankfurter Börse angekündigt. Ein Händler sprach angesichts des nur moderaten Kursverlusts von einer erfolgreichen Kapitalmaßnahme.

Die Takkt-Papiere zeigten sich vorbörslich auf Tradegate kaum verändert. Der Büromöbel-Versandhändler hatte die Übernahme des schwedischen Anbieters für Büroausstattung, Runelandhs Försäljnings AB, mitgeteilt. Der Kaufpreis betrage umgerechnet rund 17 Millionen Euro und werde über bereits zugesagte Kreditlinien finanziert, hieß es. Angesichts eines Jahresumsatzes von mehr als einer Milliarde Euro sei dies nur eine ergänzende Akquisition, sagte ein Börsianer am Morgen./edh/fba

In dem Artikel enthaltene Wertpapiere
Wertpapiere ISIN Letzter Kurs Performance
MEDIGENE NA O.N. KONV. Aktie DE000A1X3W00 13,67 € -0,87%
TAKKT Aktie DE0007446007 15,16 € -2,82%
In dem Artikel enthaltene Indizes
Indizes ISIN Letzter Kurs Performance
DAX DE0008469008 12.358,87 € 0,00%
MDAX DE0008467416 26.591,81 € -0,41%
TECDAX DE0007203275 2.913,66 € -0,84%
Jetzt mitmachen: Aktuelle börsennews.de Umfrage
Der US-Präsident Donald Trump legt sich mit der gesamten Welt an. Finden Sie, dass er mit seiner Politik auf dem richtigen Weg ist und er vielleicht doch recht hat?
Der "Märkte am Mittag"-Newsletter
  • Täglich aktuelle Topnews
  • Die wichtigsten Aktien im Überblick
  • Exklusive Hintergrundanalysen

 
News-Diskussion (0 Beiträge)
Bitte ignorieren! Wenn Sie diese Felder sehen, füllen Sie diese bitte NICHT aus!
Nachricht
Sie müssen eingeloggt sein, um an dieser Diskussion teilzunehmen.
  • Keine Beiträge vorhanden!