CLEVER HANDELN
Richten Sie Börsennews.de als Startseite ein
Hier klicken

Aktien Frankfurt: Dax nur noch moderat im Plus nach spanischer Anleiheauktion

12:01 Uhr 05.12.2012
FRANKFURT (dpa-AFX) - Der Dax hat seine Gewinne am Mittwoch teilweise wieder abgegeben. Der deutsche Leitindex prallte an dem zum Wochenauftakt erreichten Jahreshoch ab und verringerte die Gewinne auf zuletzt 0,27 Prozent bei 7.455,09 Punkten. Händler verwiesen auf die Anleiheauktion in Spanien, die entgegen der Tendenz in den vergangenen Monaten diesmal unter dem maximalen Ziel geblieben sei. Hinzu kämen noch enttäuschende Einzelhandelsumsätze in der Eurozone. Der MDax     legte am Mittwochmittag um 0,56 Prozent auf 11.680,27 Punkte zu. Der TecDax     fiel hingegen um 0,06 Prozent auf 832,72 Punkte.

Analyst Christoph Schmidt von der N.M.F. AG sagte: 'Es fehlen die Anschlusskäufe. Stattdessen kommt es in dem überkauften Markt zu Gewinnmitnahmen, nachdem die Indizes nicht über mehrwöchige Widerstände geklettert sind.' Am Nachmittag könnten dann die US-Auftragseingänge, vor allem aber der ISM-Service-Index, für frische Impulse sorgen. Daneben liefert der ADP-Report Hinweise auf den am Freitag erwarteten offiziellen Arbeitsmarktbericht in den USA.

MERCK KGAA PROFITIEREN VOM SPARKURS BEI MILLIPORE

Zu den Favoriten im Dax zählten die schwankungsanfälligen Aktien der Commerzbank ( COMMERZBANK Aktie) mit plus 2,02 Prozent, gefolgt von den Papieren der Deutschen Bank ( DEUTSCHE BANK Aktie) . Die Citigroup hatte den europäischen Bankensektor in einem Strategiepapier auf 'Overweight' hochgestuft. Deutlicher nach unten ging es für Adidas ( ADIDAS Aktie) mit minus 0,73 Prozent. An der MDax-Spitze fielen die Anteilsscheine von Salzgitter ( SALZGITTER Aktie) mit einem Plus von fast drei Prozent auf.

Die Aktien der Merck KGaA ( MERCK Aktie) bauten ihre anfänglich geringen Gewinne auf zuletzt 0,78 Prozent aus. Analyst Peter Spengler von der DZ Bank wertete die angekündigten Kosteneinsparungen bei der Laborsparte Millipore positiv wenn auch nicht entscheidend.

SKY DEUTSCHLAND FEST NACH HOCHSTUFUNG, GEWINNWARNUNG EINES WETTBEWERBERS BELASTET SOFTWARE AG

Die Aktien von Sky Deutschland ( SKY DEUTSCHLAND Aktie) und ProSiebenSat.1 ( PROSIEBENSAT1 MEDIA Aktie) verteuerten sich nach einem Analystenkommentar um 1,37 Prozent beziehungsweise 0,46 Prozent. Nomura Analyst Matthew Walker hatte die Sky-Papiere auf 'Buy' hochgestuft und dies mit den Fundamentaldaten und einem erwarteten Übernahmeangebot durch die News Corp ( NEWS CORP Aktie) begründet. Zudem verwies er auf ein konjunkturbedingtes Nord-Süd-Gefälle bei den Aktien von TV-Sendern. Daher beließ er es beim Kaufvotum für die ProSiebenSat.1-Papiere und hob das Kursziel auf 25,00 Euro an. Im TecDax verloren die Anteilsscheine der Software AG ( SOFTWARE AG Aktie) nach einer Gewinnwarnung des Wettbewerbers Tibco 0,93 Prozent./mis/rum

--- Von Michael Schilling, dpa-AFX ---

Wertpapiere ISIN Letzter Kurs Performance
VOC ENERGY TR. UTS DL-,01 Aktie US91829B1035 10,51 $ -1,59%
ROKSTARS Aktie GB00B3QXB771 0,80 € 0,00%
Jetzt mitmachen: Aktuelle börsennews.de Umfrage
Seit Beginn der Ukraine-Krise im Frühjahr 2014 hat die EU immer schärfere Sanktionen gegen Russland, russische Unternehmen und Staatsbürger verabschiedet. Was halten Sie davon?
Der "Märkte am Mittag"-Newsletter
  • Täglich aktuelle Topnews
  • Die wichtigsten Aktien im Überblick
  • Exklusive Hintergrundanalysen
 
News-Diskussion (0 Beiträge)
Bitte ignorieren! Wenn Sie diese Felder sehen, füllen Sie diese bitte NICHT aus!
Nachricht
Sie müssen eingeloggt sein, um an dieser Diskussion teilzunehmen.
  • Keine Beiträge vorhanden!