CLEVER HANDELN
Richten Sie Börsennews.de als Startseite ein
Hier klicken

ANALYSE: Kepler lobt Innogy für Dividende - Aktie nach Rutsch nicht mehr abgeben

11:38 Uhr 15.12.2017

FRANKFURT (dpa-AFX) - Das Analysehaus Kepler Cheuvreux sieht die Aktien von Innogy nach dem jüngsten Kursrutsch auf einem angemessenen Niveau angekommen. Nach prozentual zweistelligen Verlusten seit der Gewinnwarnung rät Analyst Ingo Becker nicht mehr weiter dazu, die Bestände im Depot zu reduzieren. Sein Votum hob er am Freitag von "Reduce" auf ein neutrales "Hold". Dieser Schritt werde auch untermauert von einer nahezu 5-prozentigen Dividendenrendite.

Schwächere Ergebnisse für 2017 und einen pessimistischeren Ausblick für 2018 wertete der Experte am Freitag als überraschend. Dies habe am Markt dafür gesorgt, dass Investoren und Experten wieder sensibler an die Aktie herangingen. Er selbst senkte daraufhin sein Kursziel von 37 auf 35 Euro. Damit liegt er leicht über dem aktuellen Kurs von 32,595 Euro.

Beim erneuerten Kursziel sieht er nun wieder etwa 7 Prozent Kurspotenzial. Gemäß der neuen Einstufung mit "Hold" rechnet Kepler Cheuvreux auf Sicht der nächsten zwölf Monate entsprechend mit einem absoluten Aufwärtspotenzial der Aktie von weniger als 10 Prozent./tih/ag/jha/

Analysierendes Institut Kepler Cheuvreux.

In dem Artikel enthaltene Wertpapiere
Wertpapiere ISIN Letzter Kurs Performance
INNOGY SE Aktie DE000A2AADD2 37,80 € 0,11%
Jetzt mitmachen: Aktuelle börsennews.de Umfrage
Jens Spahn (CDU) sorgt mit seiner Aussage, "Hartz IV bedeutet nicht Armut", für Aufsehen. Finden Sie, dass Hartz IV die Grundbedürfnisse jedes Menschen abdeckt?
Der "Märkte am Mittag"-Newsletter
  • Täglich aktuelle Topnews
  • Die wichtigsten Aktien im Überblick
  • Exklusive Hintergrundanalysen
 
News-Diskussion (0 Beiträge)
Bitte ignorieren! Wenn Sie diese Felder sehen, füllen Sie diese bitte NICHT aus!
Nachricht
Sie müssen eingeloggt sein, um an dieser Diskussion teilzunehmen.
  • Keine Beiträge vorhanden!