CLEVER HANDELN
Richten Sie Börsennews.de als Startseite ein
Hier klicken

Börse Stuttgart-News: 4X report

11:10 Uhr 07.12.2012
STUTTGART (BOERSE-STUTTGART AG) - 4x report kw 49-2012

Freeport schlägt zweimal zu

Sharp mit neuem Aktionär - Untersuchungen bei Saipem

Der Dow Jones hat sich in dieser Woche um die Marke von 13.000 Punkten bewegt und weicht nur wenige Punkte vom Stand der Vorwoche ab. Nach lustlosem Handel am Montag bewegten am Dienstag ein paar Nachrichten die Aktienkurse. Der Kursanstieg bei Intel ( WKN: 855681 ( INTEL Aktie) ) um über zwei Prozent und bei Hewlett-Packard ( WKN: 851301 ( HP Aktie) ) um fünf Prozent konnte jedoch nicht verhindern, dass der Dow Jones im Minus schloss. Zu den Tagesgewinnern gehörten die Aktien des Restpostenmarkts Big Lots ( WKN: 869884 ( BIG LOTS Aktie) ) mit über elf Prozent. Das Unternehmen hatte besser als erwartete Zahlen veröffentlicht und sich für das Gesamtjahr optimistischer geäußert.

Die großen Goldwerte wie Newmont Mining ( WKN: 853823 ( NEWMONT MINING Aktie) ) und Barrick Gold ( WKN: 870450 ( BARRICK GOLD Aktie) ) litten unter dem schwachen Goldpreis, der sogar die Marke von 1.700 Dollar unterbot. Die Apple-Aktie ( WKN: 865985 ( APPLE Aktie) ) gehörte am Mittwoch mit minus sechs Prozent zu den Verlierern des Tages und war nahezu allein für den Rückgang im NASDAQ Composite verantwortlich, der um 0,8 Prozent nachgab. Seit dem Hoch vom September bei 705 Dollar hat die Aktie mittlerweile über 20 Prozent nachgegeben. Am Mittwoch verabschiedete sie sich mit 539 Dollar aus dem Handel.

Die Citigroup ( WKN: A1H92V ( CITIGROUP Aktie) ) gab einen Abbau von 11.000 Arbeitsplätzen weltweit bekannt und möchte sich weiter gesundschrumpfen. Die Marktteilnehmer honorierten dies mit einem Kursanstieg um sechs Prozent. Die Nachricht des Tages am Mittwoch kam jedoch aus dem Rohstoffsektor. Zwei Fliegen mit einer Klappe schlug Freeport-McMoRan Copper & Gold ( WKN: 896476 ( FREEPORT-MCMORAN COPPER Aktie) ): Eine Doppelübernahme im Volumen von rund neun Milliarden Dollar. Für rund 6,9 Milliarden Dollar übernimmt man Plains Exploration & Production ( WKN: 749193 ( PLAINS EXPLORATION Aktie) ) und für 2,1 Milliarden kauft man 69 Prozent von McMoRan Exploration ( WKN: 917406 ( MCMORAN EXPLORATION Aktie) ). Die verbleibenden 31 Prozent an McMoRan Exploration liegen bereits bei Plains. Nach etwa 18 Jahren wird somit McMoRan Exploration wieder in den Freeport-Konzern eingegliedert. Die Aktie von Plains schoss um 23 Prozent in die Höhe. Das Papier von McMoRan Exploration gewann gar 87 Prozent. Die Aktien des Käufers Freeport verloren dagegen 16 Prozent.

Börse Stuttgart TV - Interview hier abrufbar:

Griechenland muss dringend seine Schulden senken. Ein Schritt auf diesem Weg sieht einen freiwilligen Rückkauf von Staatsanleihen vor, die unter dem Ausgabewert notieren. Griechenland hat seinen Gläubigern bereits ein Angebot vorgelegt. Wie dies aussieht und was es in Argentinien und Australien an Neuigkeiten gibt, erläutert Roland Hirschmüller von der Baader Bank bei Börse Stuttgart TV.

https://www.boerse-stuttgart.de/de/aktuelles/boersestuttgarttv/boersestuttgarttv.html?vid=8253

Der japanische Aktienmarkt hat eine freundliche Woche hinter sich. Der Nikkei 225 schließt auf einem 6-Monats-Hoch bei 9.545 Punkten. Gute Nachrichten kamen in dieser Woche von Sharp Corp. ( WKN: 855383 ( SHARP Aktie) ). Nach der schon vor geraumer Zeit angekündigten - aber noch nicht vollzogenen - Beteiligung von Foxconn an Sharp wird sich jetzt auch der amerikanische Chiphersteller Qualcom Inc. ( WKN: 883121 ( QUALCOMM Aktie) ) an Japans größtem Hersteller von LCD-Bildschirmen beteiligen. Der Aktienkurs von Sharp reagierte sehr positiv auf die Nachricht und stieg um knapp 18 Prozent. Gesucht waren auch Brokertitel wie Nomura Holding ( WKN: 857054 ( NOMURA Aktie) ), die von den wieder anziehenden Börsenumsätzen profitieren. Der Yen hält sich momentan auf sehr gutem Niveau gegenüber dem Dollar und dem Euro. Dies gibt somit auch positive Impulse für die Stimmung an der Börse.

Korruptionsermittlungen der italienischen Behörden haben bei dem größten europäischen Öldienstleister Saipem ( WKN: 869060 ( SAIPEM Aktie) ) zu deutlichen Kursturbulenzen geführt. Die Kursnotierung startete am Donnerstagmorgen in Mailand mit einem Abschlag von rund zehn Prozent, nachdem der CEO aufgrund dieser Ermittlungen von seinem Posten zurückgetreten war. Der Finanzvorstand des italienischen Energiekonzerns ENI ( WKN: 897791 ( ENI Aktie) ), Mehrheitsaktionär von Saipem, ist ebenfalls aufgrund der Ermittlungen zurückgetreten.

Quelle: http://www.boerse-stuttgart.de\'>BoerseStuttgart AG

(Für den Inhalt der Kolumne ist allein boerse-stuttgart AG verantwortlich. Die Beiträge sind keine Aufforderung zum Kauf und Verkauf von Wertpapieren oder anderen Vermögenswerten.)

Jetzt mitmachen: Aktuelle börsennews.de Umfrage
Seit Beginn der Ukraine-Krise im Frühjahr 2014 hat die EU immer schärfere Sanktionen gegen Russland, russische Unternehmen und Staatsbürger verabschiedet. Was halten Sie davon?
Der "Märkte am Mittag"-Newsletter
  • Täglich aktuelle Topnews
  • Die wichtigsten Aktien im Überblick
  • Exklusive Hintergrundanalysen
 
News-Diskussion (0 Beiträge)
Bitte ignorieren! Wenn Sie diese Felder sehen, füllen Sie diese bitte NICHT aus!
Nachricht
Sie müssen eingeloggt sein, um an dieser Diskussion teilzunehmen.
  • Keine Beiträge vorhanden!