CLEVER HANDELN

Richten Sie Börsennews.de als Startseite ein

Hier klicken

DGAP-Adhoc: Commerzbank: Gewerbliche Immobilienfinanzierung und Schiffsfinanzierung werden komplett wertschonend abgebaut (deutsch)

20:10 Uhr 26.06.2012
Commerzbank: Gewerbliche Immobilienfinanzierung und Schiffsfinanzierung werden komplett wertschonend abgebaut

Commerzbank AG / Schlagwort(e): Strategische Unternehmensentscheidung/Strategische Unternehmensentscheidung

26.06.2012 20:09

Veröffentlichung einer Ad-hoc-Mitteilung nach § 15 WpHG, übermittelt durch die DGAP - ein Unternehmen der EquityStory AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.

---------------------------------------------------------------------------

Commerzbank: Gewerbliche Immobilienfinanzierung und Schiffsfinanzierung werden komplett wertschonend abgebaut

Der Vorstand der Commerzbank AG hat heute beschlossen, die Geschäftsfelder Gewerbliche Immobilienfinanzierung und Schiffsfinanzierung über Zeit vollständig abzubauen. Zudem wird die CommerzReal in das Kernbanksegment Privatkunden integriert. Das ursprünglich geplante neue Kernbanksegment Real Estate and Ship Finance (RES) wird es daher nicht geben.

Die Gewerbliche Immobilienfinanzierung und die Schiffsfinanzierung werden vollständig in das neue Abbausegment Non Core Assets (NCA) übertragen. Wesentliche Gründe dafür sind die hohe Kapitalbindung und die steigenden Liquiditätsanforderungen unter Basel 3, gerade auch für Langfristfinanzierungen, sowie die auch künftig zu erwartenden starken zyklischen Schwankungen im Ergebnis. Im Privat- und Firmenkundengeschäft wird die Commerzbank selbstverständlich weiterhin Immobilienfinanzierungen anbieten.

Das Geschäftsfeld CommerzReal wird innerhalb der Kernbank in das Segment Privatkunden integriert, um das Geschäft zukünftig noch besser an den Bedürfnissen der Kunden auszurichten. Die Veränderungen werden mit Wirkung zum 9. August 2012 in Kraft treten. Im Zuge der Entscheidung, das Segment NCA signifikant zu erweitern, werden auch die Zuständigkeiten im Vorstand der Commerzbank zu diesem Termin neu geordnet.

Die Commerzbank unterzieht im Rahmen des jährlichen strategischen Planungsprozesses derzeit alle Geschäftsbereiche einer Überprüfung. Die heute angekündigten Veränderungen sind eine erste Konsequenz daraus. Die Ergebnisse dieses Prozesses werden im Herbst vorgestellt.

Die veröffentlichten Ziele und Aussagen für das laufende Geschäftsjahr bleiben bestehen. Eine Aktualisierung wird es mit den Halbjahreszahlen am 9. August geben.

Kontakt: Commerzbank AG Pressestelle Tel.: +49 69 136 - 22830 Email: pressestelle@commerzbank.com

26.06.2012 Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. DGAP-Medienarchive unter www.dgap-medientreff.de und www.dgap.de

--------------------------------------------------------------------------- Sprache: Deutsch Unternehmen: Commerzbank AG Kaiserplatz 60261 Frankfurt am Main Deutschland Telefon: +49 (069) 136 20 Fax: - E-Mail: ir@commerzbank.com Internet: www.commerzbank.de ISIN: DE0008032004 (COMMERZBANK Aktie) WKN: 803200 Indizes: DAX, CDAX, HDAX, PRIMEALL Börsen: Regulierter Markt in Berlin, Düsseldorf, Frankfurt (Prime Standard), Hamburg, Hannover, München, Stuttgart; Terminbörse EUREX; London, SIX Ende der Mitteilung DGAP News-Service ---------------------------------------------------------------------------

Jetzt mitmachen: Aktuelle börsennews.de Umfrage
Laut einer Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Insa, die im Auftrag der 'Bild' durchgeführt wurde, glauben 81% der Bundesbürger nicht daran, dass die Eurokrise bereits ausgestanden ist. Vom Gegenteil sind lediglich 7% der Befragten überzeugt. Welche Ansicht vertreten Sie in dieser Frage?
Der "Märkte am Mittag"-Newsletter
  • Täglich aktuelle Topnews
  • Die wichtigsten Aktien im Überblick
  • Exklusive Hintergrundanalysen
News-Diskussion (0 Beiträge)
Bitte ignorieren! Wenn Sie diese Felder sehen, füllen Sie diese bitte NICHT aus!
Nachricht
  • Keine Beiträge vorhanden!