CLEVER HANDELN

Richten Sie Börsennews.de als Startseite ein

Hier klicken

DGAP-Stimmrechte: Turbon AG (deutsch)

16:30 Uhr 10.02.2012
Turbon AG: Veröffentlichung gemäß § 26 Abs. 1 WpHG mit dem Ziel der europaweiten Verbreitung

Turbon AG

10.02.2012 16:30

Veröffentlichung einer Stimmrechtsmitteilung, übermittelt durch die DGAP - ein Unternehmen der EquityStory AG.

Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.

---------------------------------------------------------------------------

Stimmrechtsmitteilung nach § 41 Abs. 4d WpHG Wir haben folgende Mitteilung nach § 41 Abs. 4d WpHG am 08.02.2012 erhalten:

1. Emittent: Turbon AG Ruhrdeich 10, 45525 Hattingen, Deutschland

2. Mitteilungspflichtiger: Herr Holger Brückmann-Turbon, Deutschland

3. Mitteilungspflichtiger Stimmrechtsanteil zum 01.02.2012: 74,76% (entspricht 2463380 Stimmrechten) bezogen auf die Gesamtmenge der Stimmrechte des Emittenten i.H.v. 3294903

4. Einzelheiten zum Stimmrechtsanteil:

Stimmrechtsanteil aufgrund von (Finanz-/sonstigen) Instrumenten nach § 25a WpHG: 31,87% (entspricht 1050000 Stimmrechten)

davon mittelbar gehalten: 0% (entspricht 0 Stimmrechten)

Stimmrechtsanteil aufgrund von (Finanz-/sonstigen) Instrumenten nach § 25 WpHG: 0% (entspricht 0 Stimmrechten)

davon mittelbar gehalten: 0% (entspricht 0 Stimmrechten)

Stimmrechtsanteile nach §§ 21, 22 WpHG: 42,90% (entspricht 1413380 Stimmrechten)

5. Einzelheiten zu den (Finanz-/sonstigen) Instrumenten nach § 25a WpHG:

ISIN oder Bezeichnung des (Finanz-/sonstigen) Instruments: Vorkaufsrecht aufgrund Gesellschaftervereinbarung Fälligkeit: unbefristet Verfall:

10.02.2012 Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. DGAP-Medienarchive unter www.dgap-medientreff.de und www.dgap.de

--------------------------------------------------------------------------- Sprache: Deutsch Unternehmen: Turbon AG Ruhrdeich 10 45525 Hattingen Deutschland Internet: http://www.turbon.de Ende der Mitteilung DGAP News-Service ---------------------------------------------------------------------------

Jetzt mitmachen: Aktuelle börsennews.de Umfrage
Nach drei Ausfalltagen bei der Lufthansa soll der Pilotenstreik in der heutigen Nacht beendet werden. Der entstandene Schaden soll sich im hohen zweistelligen Millionenbereich bewegen. Nun will Konzernchef Christoph Franz das Streikrecht der Piloten verschärfen, was derart harte Streiks künftig verhindern soll. Halten Sie dies für die richtige Vorgehensweise?
Der "Märkte am Mittag"-Newsletter
  • Täglich aktuelle Topnews
  • Die wichtigsten Aktien im Überblick
  • Exklusive Hintergrundanalysen
News-Diskussion (0 Beiträge)
Bitte ignorieren! Wenn Sie diese Felder sehen, füllen Sie diese bitte NICHT aus!
Nachricht
  • Keine Beiträge vorhanden!