CLEVER HANDELN
Richten Sie Börsennews.de als Startseite ein
Hier klicken

dpa-AFX Überblick: ANALYSTEN-EINSTUFUNGEN vom 08.10. bis 12.10.2012

21:39 Uhr 12.10.2012
FRANKFURT (dpa-AFX Broker) - Ausgewählte Analysten-Einstufungen im dpa-AFX-Nachrichtendienst aus der Woche vom 08. bis 012.10.2012:

MONTAG

BASF SE

LONDON - JPMorgan hat die Einstufung für BASF (BASF Aktie) auf 'Neutral' mit einem Kursziel von 59,00 Euro belassen. Angesichts der starken Kursentwicklung in den vergangenen drei Monaten sollten Anleger auf einen günstigeren Kaufzeitpunkt warten, schrieb Analyst Neil Tyler in einer Studie vom Montag. Die Verbund-Umsätze des Chemiekonzerns dürften im dritten Quartal erneut gesunken sein und damit die schwächeren Aktivitäten vor allem in Europa und China widerspiegeln. Dennoch dürfte BASF den Wettbewerbern weitere Marktanteile abgenommen haben.

GEA GROUP

LONDON - Die US-Bank JPMorgan hat die Einstufung für Gea Group (GEA GROUP Aktie) vor der Berichtsaison der europäischen Investitionsgüterindustrie auf 'Neutral' belassen. Die Branchenunternehmen dürften im dritten Quartal schwach abgeschnitten haben, schrieb Analyst Andreas Willi in einer Sektorstudie vom Montag. Mangels aussagekräftigen Wachstums hält der Experte an seiner mittelfristigen Erwartung enttäuschender Margen fest. Speziell im Subsegment Stromproduktion und -übertragung sei auf kurze Sicht mit Enttäuschungen zu rechnen.

GERRESHEIMER AG

LONDON - JPMorgan hat das Kursziel für Gerresheimer (GERRESHEIMER Aktie) von 44,80 auf 49,00 Euro angehoben und die Einstufung auf 'Overweight' belassen. Die anstehenden Vertrags-Neuverhandlungen in der Sparte Plastic Systems des Herstellers von Spezialverpackungen sorgten für erhebliche Unsicherheiten bei der kurzfristigen Einschätzung der Margenentwicklung, schrieb Analyst David Adlington in einer Studie vom Montag. Er nimmt von daher die Aktie von der 'Analyst Focus List'. Nach der Bestätigung der Jahresziele sei aber mit einem starken vierten Quartal zu rechnen.

SAP AG

PARIS - Die französische Investmentbank Exane BNP Paribas hat das Kursziel für SAP (SAP Aktie) von 47,00 auf 48,00 Euro angehoben, aber die Einstufung auf 'Neutral' belassen. Von den Zahlen für das dritte Quartal erwarte er keine größeren Überraschungen, schrieb Analyst Josep Bori in einer Studie vom Montag. Das moderat höhere Kursziel sei dem Gewinnbeitrag der Übernahmen SuccessFactors und Ariba ab dem kommenden Jahr geschuldet. Besorgt sei er aber nach wie vor über die langfristige Cloud-Strategie des Unternehmens und das wirkliche Potenzial von Hana. In diesem Bereich werde SAP wohl eine weitere Übernahme tätigen, um den angestrebten Umsatz von zwei Milliarden Euro bis 2015 zu erreichen.

SIEMENS AG

LONDON - Die US-Bank JPMorgan hat die Einstufung für Siemens (SIEMENS Aktie) vor der Berichtsaison der europäischen Investitionsgüterindustrie auf 'Neutral' belassen. Die Branchenunternehmen dürften im dritten Quartal schwach abgeschnitten haben, schrieb Analyst Andreas Willi in einer Sektorstudie vom Montag. Mangels aussagekräftigen Wachstums hält der Experte an seiner mittelfristigen Erwartung enttäuschender Margen fest. Speziell im Subsegment Stromproduktion und -übertragung sei auf kurze Sicht mit Enttäuschungen zu rechnen. Bei der Siemens-Aktie sollten vor der Zahlenvorlage Gewinne mitgenommen werden, empfiehlt Willi.

DIENSTAG

AMERICAN EXPRESS CO

LONDON - Morgan Stanley hat die Einstufung für American Express angesichts des Starts der günstigen Bluebird-Card auf 'Equal-weight' (Kurs: 58,59 US-Dollar) belassen. Mit der Einführung der kostengünstigen Prepaid-Karte erweitere das Kreditkartenunternehmen seine Kundenbasis, schrieb Analystin Betsy Graseck in einer Studie vom Dienstag. Mit der Bluebird-Card würden Kunden mit eher schwächeren Einkommen angesprochen, welche die von Banken verlangten hohen Kartengebühren vermeiden wollten.

BAYER AG

NEW YORK - Das US-Analysehaus Bernstein Research hat das Kursziel für Bayer (BAYER Aktie) vor der Quartalsberichtsaison der Chemieindustrie von 62,00 auf 67,00 Euro angehoben, aber die Einstufung auf 'Market-Perform' belassen. Mit einem nachlassenden Absatzwachstum dürften die Margen in der Petrochemie und bei Nischen-Rohstoffen nachgelassen haben, schrieb Analyst Jeremy Redenius in einer Branchenstudie vom Dienstag. Zudem belaste der eingetrübte konjunkturelle Ausblick. Er habe deshalb seine Prognosen für den Gewinn je Aktie der Jahre 2012 und 2013 gesenkt. Die Zielerhöhung basiere auf dem von ihm reduzierten Konglomeratsabschlag im Vergleich zum Sektordurchschnitt.

ELRINGKLINGER AG

DÜSSELDORF - Die HSBC hat die Aktie von ElringKlinger (ELRINGKLINGER Aktie) von 'Neutral' auf 'Overweight' hochgestuft und das Kursziel von 24,00 auf 26,00 Euro angehoben. Trotz des weiteren Drucks auf die Volumina der Autozulieferer in Europa dürfte das organische Umsatzwachstum 2013 dank neuer Produkte um 6,5 Prozent zulegen, schrieb Analyst Niels Fehre in einer Branchenstudie vom Dienstag. Mit Blick auf den anstehenden Quartalsbericht von ElringKlinger rechnet der Experte mit starken Zahlen.

HENNES & MAURITZ

LONDON - Die HSBC hat die Aktie von Hennes & Mauritz (H&M) (H&M Aktie) (H&M) von 'Overweight' auf 'Neutral' abgestuft und das Kursziel von 280,00 auf 250,00 schwedische Kronen gesenkt. Kurzfristig belasteten negative Währungseffekte die Gewinne des Textilherstellers, schrieb Analyst Paul Rossington in einer Studie vom Dienstag. Die verfehlten Erwartungen bei der Bruttomarge im dritten Quartal deuteten zudem auf eine weniger gute Berechenbarkeit der Gewinnentwicklung hin. Der Experte kürzte seine Prognose für den Vorsteuergewinn der Jahre 2012 bis 2014 um bis zu zwölf Prozent.

HUGO BOSS

ZÜRICH - Die Schweizer Bank Credit Suisse hat die Einstufung für Hugo Boss (HUGO BOSS AG Aktie) auf 'Neutral' mit einem Kursziel von 88,00 Euro belassen. Vor den anstehenden Berichten zum dritten Quartal habe er die europäische Luxusgüterbranche unter die Lupe genommen, schrieb Analyst Rogerio Fujimori in einer am Dienstag veröffentlichten Sektorstudie. Kleinere Anpassungen an seinen Gewinnschätzungen begründete er hauptsächlich mit Währungseffekten. Bei Hugo Boss gefallen ihm zwar die längerfristigen Wachstumsaussichten, die Aktie sei aber recht hoch bewertet und spiegele die hohen Erwartungen so bereits wider. Kurzfristiger Gegenwind dürfte es dem Unternehmen erschweren, seine Ziele zu erreichen.

MITTWOCH

ALCOA INC

LONDON - Morgan Stanley hat die Einstufung für Alcoa (ALCOA Aktie) nach Zahlen zum dritten Quartal auf 'Overweight' mit einem Kursziel von 12,00 US-Dollar belassen. Umsatz und bereinigter Gewinn je Aktie (EPS) des Aluminiumproduzenten hätten über seinen Schätzungen gelegen, schrieb Analyst Paretosh Misra in einer Studie vom Mittwoch. Allerdings rechne der US-Konzern nun mit einer etwas geringeren Nachfrage.

ALLIANZ SE

LONDON - Die britische Investmentbank Barclays hat die Einstufung für Allianz (ALLIANZ Aktie) auf 'Overweight' mit einem Kursziel von 107,00 Euro belassen. Der Versicherungskonzern dürfte in den kommenden vier Jahren mehr als doppelt soviel Liquidität erwirtschaften, als er für die jeweiligen Dividendenzahlungen benötige, schrieb Analyst Andy Broadfield in einer Studie vom Mittwoch. Damit könnte die Allianz künftig in puncto Kapitalrückflüsse und/oder Wachstum positiv überraschen. Angesichts höherer Kapitalrenditen dürfte die Allianz-Aktie ihren 20-prozentigen Bewertungsabschlag gegenüber dem Papier des Wettbewerbers Zurich stetig verringern, glaubt der Experte.

DEUTSCHE BANK AG

LONDON - Die US-Bank JPMorgan hat die Einstufung für Deutsche Bank (DEUTSCHE BANK Aktie) vor der Quartalsberichtsaison des Bankensektors auf 'Neutral' belassen. Die Investmentbanken dürften mit ihrer Ertragsentwicklung im dritten Quartal selbst die hohen Markterwartungen noch übertreffen, schrieb Analyst Kian Abouhossein in einer Branchenstudie vom Mittwoch. Insofern dürften sie und die Universalbanken mit Investmentbanking-Sparte auch besser abschneiden als die reinen Kreditinstitute. Er habe seine Prognosen für den Gewinn je Aktie 2012 der beobachteten Geldhäuser um durchschnittlich vier Prozent erhöht.

INTEL CORP

FRANKFURT - Die Deutsche Bank hat das Kursziel für Intel (INTEL Aktie) vor der anstehenden Berichtssaison der US-Halbleiterunternehmen von 30,00 auf 28,00 (Kurs: 21,85) US-Dollar gesenkt, die Einstufung aber auf 'Buy' belassen. Wie bereits im zweiten Quartal dürfte die trübe Konjunktur auch im dritten Jahresviertel das Wachstum belastet haben, schrieb Analyst Ross Seymore in einer Sektorstudie vom Mittwoch. Er habe deshalb bei einigen Unternehmen seine Schätzungen für das zweite Halbjahr nach unten angepasst.

THYSSENKRUPP AG

LONDON - Die US-Bank JPMorgan hat die Einstufung für ThyssenKrupp (THYSSENKRUPP Aktie) auf 'Overweight' belassen. Einige Einflussfaktoren für die Stahlpreisentwicklung hätten sich zuletzt verbessert, schrieb Analyst Alessandro Abate in einer Branchenstudie vom Mittwoch. So seien die Eisenerzpreise seit dem September-Tief deutlich gestiegen. Im ersten Quartal 2013 könnte sich die Stahl-Rally unter anderem aufgrund zunehmend niedriger Lagerbestände beschleunigen.

DONNERSTAG

BAE SYSTEMS

LONDON - Die britische Investmentbank Barclays hat BAE Systems (BAE SYSTEMS Aktie) nach der gescheiterten Fusion mit EADS (EADS Aktie) mit 'Overweight' und einem Kursziel von 370,00 Pence wieder in die Bewertung aufgenommen. Die abgebrochenen Gespräche über einen Zusammenschluss der beiden Luftfahrt- und Rüstungskonzerne hätten die Marktstimmung beschädigt und dürften die Papiere nach der ersten deutlichen Reaktion zunächst in einem relativ engen Kurskorsett gefangen halten, schrieb Analyst Carter Copeland in einer Studie vom Donnerstag. An den grundsätzlich positiven Fundamentaldaten von EADS und BAE ändere dies aber nichts. Zudem seien die Aktien beider Unternehmen nach wie vor günstig bewertet.

CARREFOUR

FRANKFURT - Das Analysehaus Kepler hat die Einstufung für Carrefour (CARREFOUR Aktie) nach Eckdaten zum dritten Quartal auf 'Buy' mit einem Kursziel von 18,20 Euro belassen. Der gemeldete Umsatz habe leicht oberhalb der Erwartungen gelegen, schrieb Analystin Fabienne Caron in einer Studie vom Donnerstag. Die Geschäftsentwicklung im französischen Heimatmarkt sei nicht so schlecht verlaufen wie befürchtet, was sich nach der jüngsten Gewinnwarnung des Konkurrenten Metro beruhigend auswirken sollte. Verstärkt unter Druck stehe aber weiterhin das Geschäft in Südeuropa und China.

CHEVRON CORPORATION

PARIS - Die französische Großbank Societe Generale (SocGen) hat das Kursziel für Chevron (CHEVRON Aktie) nach einem Zwischenbericht von 131,00 auf 130,00 (Kurs: 113,00) US-Dollar gesenkt, die Einstufung aber auf 'Buy' belassen. Der Ölkonzern habe einen schwachen Zwischenbericht vorgelegt und rechne im dritten Jahresviertel mit einem deutlich niedrigeren Gewinn als im Quartal zuvor, schrieb Analyst John Herrlin in einer Studie vom Donnerstag. Dies habe ihn zur Senkung seine Gewinnschätzung für 2012 bewogen.

DOUGLAS HOLDING AG

FRANKFURT - Die Commerzbank hat die Einstufung für Douglas (DOUGLAS Aktie) nach Aussagen des Thalia-Chefs Michael Busch auf 'Reduce' mit einem Kursziel von 29,60 Euro belassen. Der Leiter der Buchhandelstochter rechne im Geschäftsjahr 2012/13 mit einer Stabilisierung und dann im Folgejahr mit der Rückkehr zur Profitabilität, schrieb Analyst Jürgen Elfers in einer Studie vom Donnerstag. Insgesamt mache es den Eindruck, als ob das Vertrauen in die Wende bei Thalia wachse. Der Mutterkonzern prüfe wöchentlich die Fortschritte, betonte der Experte.

EADS(EURO AERONAUTIC DEFENSE SPACE)

LONDON - Die Citigroup hat die Aktie von EADS angesichts der abgesagten Fusion mit BAE Systems von 'Neutral' auf 'Buy' hochgestuft und das Kursziel von 27,00 auf 33,00 (Kurs: 27,215) Euro angehoben. EADS als einzelnes Unternehmen bleibe als Anlage unverändert attraktiv, schrieb Analyst Jeremy Bragg in einer Studie vom Donnerstag. Er erwartet steigende Produktionszahlen angesichts des großen Bedarfs für den Austausch älterer Flugzeuge mit hohem Kerosinverbrauch und langfristig gefüllter Auftragsbücher.

FREITAG

ADVANCED MICRO DEVICES INC

FRANKFURT - Die Deutsche Bank hat das Kursziel für Advanced Micro Devices (AMD) (AMD Aktie) nach reduzierten Unternehmensprognosen von 6,00 auf 3,50 (Kurs: 2,90) US-Dollar gesenkt, die Einstufung aber auf 'Hold' belassen. Die niedrigere Prognose reflektiere das schwierige Marktumfeld sowie unternehmensspezifische Probleme, schrieb Analyst Ross Seymore in einer Studie vom Freitag. Der Chip-Produzent kämpfe mit der schwachen Konjunktur und verliere Marktanteile an Intel .

DEUTSCHE TELEKOM AG

HAMBURG - Die Berenberg Bank hat die Einstufung der Deutschen Telekom (DEUTSCHE TELEKOM Aktie) nach Berichten über Verhandlungen des japanischen Mobilfunkanbieters Softbank mit dem US-Telekomunternehmen Sprint auf 'Hold' mit einem Kursziel von 10,50 Euro belassen. Die Meldungen seien leicht positiv für die Deutsche Telekom zu werten, schrieb Analyst Paul Marsch in einer Studie vom Freitag. Ein Zusammenschluss von Softbank und Sprint dürfte Sprint von MetroPCS ablenken - einem anderen Unternehmen am US-Mobilfunkmarkt, das die Deutsche Telekom gerne mit T-Mobile USA fusionieren würde.

METRO AG

FRANKFURT - Die Commerzbank hat die Einstufung der Metro-Aktie (METRO Aktie) nach der Gewinnwarnung und dem korrigierten Unternehmensausblick auf 'Hold' mit einem Kursziel von 21,00 Euro belassen. Angesichts der überraschenden Gewinnwarnung des Handelskonzerns habe er seine Prognose für die Geschäftsbereiche Media Markt/Saturn (MSH) und Cash & Carry nach unten korrigiert, schrieb Analyst Jürgen Elfers in einer Studie vom Freitag. Die zukünftige Entwicklung von MSH beurteilt er zurückhaltend. Sein Kursziel sei von der Bewertung der Vergleichsgruppe abgeleitet.

SOFTWARE AG

FRANKFURT - Die DZ Bank hat Aktien der Software AG (SOFTWARE AG Aktie) nach vorläufigen Zahlen für das dritte Quartal auf 'Buy' mit einem Fairen Wert von 31,50 (Kurs: 30,53) Euro belassen. Analyst Oliver Finger hob in seinem ersten Kommentar am Freitag die starken Lizenzumsätze der Darmstädter positiv hervor.

WALMART STORES INC

LONDON - Die US-Investmentbank Morgan Stanley hat die Einstufung für Wal-Mart (WAL-MART Aktie) nach einem Analystentreffen auf 'Equal-weight' belassen. Die Wachstumsaussichten für den US-amerikanischen Handelskonzern seien solide, schrieb Analyst Mark Wiltamuth in einer Studie vom Freitag. Auf dem Analystentreffen habe sich Wal-Mart zuversichtlich zu den Aussichten für das zweite Halbjahr geäußert. Der Experte glaubt daran, dass der Konzern dazu in der Lage sein wird, den Gewinn je Aktie konsequent um 8 bis 10 Prozent zu steigern. Fraglich sei aber, ob die Bewertung der Aktie über das aktuelle Niveau steigen könne.

-----------------------

dpa-AFX Broker - die Trader News von dpa-AFX

-----------------------

Jetzt mitmachen: Aktuelle börsennews.de Umfrage
Seit Beginn der Ukraine-Krise im Frühjahr 2014 hat die EU immer schärfere Sanktionen gegen Russland, russische Unternehmen und Staatsbürger verabschiedet. Was halten Sie davon?
Der "Märkte am Mittag"-Newsletter
  • Täglich aktuelle Topnews
  • Die wichtigsten Aktien im Überblick
  • Exklusive Hintergrundanalysen
 
News-Diskussion (0 Beiträge)
Bitte ignorieren! Wenn Sie diese Felder sehen, füllen Sie diese bitte NICHT aus!
Nachricht
Sie müssen eingeloggt sein, um an dieser Diskussion teilzunehmen.
  • Keine Beiträge vorhanden!