CLEVER HANDELN
Richten Sie Börsennews.de als Startseite ein
Hier klicken

Finanzministerium hält Flugsteuer nicht für schädlich

15:29 Uhr 27.05.2012
BERLIN (dpa-AFX) - Die Luftverkehrsteuer hat den Fluggesellschaften aus Sicht des Bundesfinanzministeriums kaum geschadet. Die Anfang 2011 eingeführte Steuer könnte allenfalls einen leicht dämpfenden Effekt auf die Passagierzahlen in Deutschland gehabt haben, heißt es in einem internen Positionspapier des Ministeriums. Eine Minnisteriumssprecherin bestätigte am Samstag in Berlin einen entsprechenden Bericht der 'Süddeutschen Zeitung' (Samstag).

Andere Faktoren, vor allem der stark gestiegene Kerosinpreis, hätten die Unternehmen viel stärker belastet. Es gebe auch keine Hinweise darauf, dass Fluggäste massenhaft auf grenznahe Flughäfen im Ausland ausweichen, so das Finanzministerium.

Die Zahl der Fluggäste in Deutschland stieg 2011 im Vergleich zu 2010 um fünf Prozent auf 198,2 Millionen. Die Airlines laufen noch immer Sturm gegen die Steuer, die dem Bundeshaushalt im vergangenen Jahr 959 Millionen Euro Einnahmen brachte. Verkehrsminister Peter Ramsauer (CSU) hatte vor wenigen Tagen Korrekturen an der Steuer nicht ausgeschlossen. Bis Ende Juni will die Regierung die Effekte der Steuer überprüfen.

Sie wird bei Starts in Deutschland fällig, und beträgt nach Fluglänge gestaffelt derzeit 7,50 Euro, 23,43 Euro oder 42,18 Euro pro Pasagier. Umweltverbände kritisieren, die Steuer biete keinen Anreiz, den Ausstoß des Treibhausgases Kohlendioxid zu verringern./brd/DP/he

Wertpapiere ISIN Letzter Kurs Performance
CTS EVENTIM Aktie DE0005470306 20,92 € 1,45%
CREATON Aktie DE0005483036 35,00 € 0,00%
BRUEDER MANNESMANN Aktie DE0005275507 0,82 € -9,11%
Jetzt mitmachen: Aktuelle börsennews.de Umfrage
Laut einer Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Insa, die im Auftrag der 'Bild' durchgeführt wurde, glauben 81% der Bundesbürger nicht daran, dass die Eurokrise bereits ausgestanden ist. Vom Gegenteil sind lediglich 7% der Befragten überzeugt. Welche Ansicht vertreten Sie in dieser Frage?
Der "Märkte am Mittag"-Newsletter
  • Täglich aktuelle Topnews
  • Die wichtigsten Aktien im Überblick
  • Exklusive Hintergrundanalysen
 
News-Diskussion (0 Beiträge)
Bitte ignorieren! Wenn Sie diese Felder sehen, füllen Sie diese bitte NICHT aus!
Nachricht
Sie müssen eingeloggt sein, um an dieser Diskussion teilzunehmen.
  • Keine Beiträge vorhanden!