CLEVER HANDELN

Richten Sie Börsennews.de als Startseite ein

Hier klicken

'Hauptsache beim Anlegen kein Geld verlieren' - MFS Investment

12:47 Uhr 14.06.2012
FRANKFURT (dpa-AFX) - Im derzeit schwankungsanfälligen Markt sollten Anleger Experten zufolge vor allem darauf achten, kein Geld zu verlieren. 'Unser Fokus liegt auf der Begrenzung der Risiken', sagte Anlagespezialist Andrea Baron von der Fondsgesellschaft MFS Investment Management der Finanz-Nachrichtenagentur dpa-AFX. Bei einem Markteinbruch gehe es erfahrungsgemäß für alle Vermögenswerte nach unten. Da Zeitpunkt und Ausmaß schwer einzuschätzen seien, setzt MFS auf eine langfristige Investmentstrategie mit einer sorgfältigen Aktienauswahl, anstatt zu versuchen, immer mit der aktuellen Marktentwicklung zu gehen. 'Dieser auf Kapitalerhalt ausgerichtete Ansatz hat sich bisher ausgezahlt.'

In ihrem global ausgerichteten Fonds vertrauen die MFS-Experten nicht nur auf Dividendentitel, sondern auch auf Bargeld und Staatsanleihen 'Das dient aber vor allem dazu, die Volatilität und das Abwärtsrisiko zu begrenzen und Liquidität vorzuhalten', betonte Barons Kollege Nicholas Paul. Zudem setzt er nur auf festverzinsliche Papiere mit einer sehr kurzen Laufzeit. Auch Derivate würden lediglich konservativ zur Risikoabsicherung verwendet, wie etwa Verkaufsoptionen für den gut gelaufenen US-Nebenwerte-Index Russell 2000 oder Absicherungsgeschäfte gegen Währungsschwankungen.

Insgesamt sind die Anleger Paul zufolge zu stark im überbewerteten Anleihemarkt engagiert. 'Im Aktienbereich gibt es angesichts niedriger Bewertungen günstige Kaufgelegenheiten, auch wenn die Volatilität uns noch einige Zeit erhalten bleiben dürfte.' Die Politik der Notenbanken in den USA und Europa, die Märkte mit Liquidität zu versorgen, sei wegen der dadurch drohenden Inflation ebenfalls ein Argument für Aktien.

Für die Konzentration auf die Fundamentaldaten der Unternehmen anstelle politischer Ereignisse spricht laut Paul die bessere Vorhersagbarkeit. 'Ich kann nicht einschätzen, wo Europa in vier bis fünf Jahren stehen wird - bei Heineken ( HEINEKEN Aktie) und Nestle fällt mir das leichter', lautet seine Überzeugung. Beim Schweizer Nahrungsmittelkonzern gefällt dem Experten die dauerhaft positive Renditeentwicklung. Daher zähle die Aktie schon seit vielen Jahren zu den Kerninvestments von MFS.

Daneben gehören deutsche Immobilienwerte wie GSW Immobilien ( GSW IMMOBILIEN Aktie) ebenso zu den Favoriten wie der Konsumgüterkonzern Henkel ( HENKEL Aktie) , als dessen Pluspunkte der Experte die defensiven Qualitäten, die gute Berechenbarkeit der Geschäftsentwicklung und die marktführende Position innerhalb der Branche sieht. Bankentitel würden indes angesichts der zahlreichen Risiken für die Branche grundsätzlich gemieden.

Regional bevorzugt der Anlagespezialist wegen der günstigeren Bewertungen Dividendenpapiere aus Europa und insbesondere Japan. 'Die Gewinne amerikanischer Unternehmen haben sich zuletzt zwar gut entwickelt, doch es wird ihnen schwer fallen, diese Dynamik aufrecht zu erhalten', glaubt Paul. Beim Thema Schwellenländer setzt er lieber auf westliche Unternehmen, die dort stark engagiert sind, als auf ein direktes Investment vor Ort. Dies entspricht auch der eher vorsichtigen und konservativen Anlagephilosophie seines Hauses - ähnlich wie für den legendären Investor Warren Buffett gilt der Grundsatz, nur zu kaufen, was man wirklich kennt./gl/la/stb

--- Gespräch: Gerold Löhle, dpa-AFX ---

Jetzt mitmachen: Aktuelle börsennews.de Umfrage
Laut einer Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Insa, die im Auftrag der 'Bild' durchgeführt wurde, glauben 81% der Bundesbürger nicht daran, dass die Eurokrise bereits ausgestanden ist. Vom Gegenteil sind lediglich 7% der Befragten überzeugt. Welche Ansicht vertreten Sie in dieser Frage?
Der "Märkte am Mittag"-Newsletter
  • Täglich aktuelle Topnews
  • Die wichtigsten Aktien im Überblick
  • Exklusive Hintergrundanalysen
News-Diskussion (0 Beiträge)
Bitte ignorieren! Wenn Sie diese Felder sehen, füllen Sie diese bitte NICHT aus!
Nachricht
  • Keine Beiträge vorhanden!