CLEVER HANDELN
Richten Sie Börsennews.de als Startseite ein
Hier klicken

INDEX-MONITOR: Continental und Lanxess im Dax - Daimler-Gewicht steigt deutlich

05:50 Uhr 24.09.2012
FRANKFURT (dpa-AFX) - Der Autozulieferer Continental ( CONTINENTAL Aktie) und das Spezialchemieunternehmen Lanxess ( LANXESS Aktie) spielen ab heute in der ersten deutschen Börsenliga Dax     mit. Dafür müssen der Lastwagenhersteller MAN ( MAN Aktie) und der Handelsriese Metro ( METRO Aktie) in den MDax     , den Index für die mittelgroßen Werte, absteigen.

Continental kehrt nach knapp vier Jahren in den Leitindex zurück. Wegen des überraschenden Übernahmevorstoßes durch den damaligen Konkurrenten Schaeffler waren die Titel des Autozulieferers im Dezember 2008 aus dem Dax ausgeschieden und im MDax gelandet. Lanxess entstand durch die Abspaltung der traditionsreichen Chemiesparte des Bayer-Konzerns ( BAYER Aktie) und ist noch keine zehn Jahre alt. Das Leverkusener Unternehmen durchlief ein hartes Sanierungsprogramm. Firmenteile wurden abgestoßen, Arbeitsplätze gestrichen und ertragsschwache Segmente auf Rendite getrimmt. Nun wird Lanxess neben dem ehemaligen Mutterkonzern Bayer einen Platz im Dax einnehmen.

Der Metro AG , die dem Dax 16 Jahre lang angehörte, wurde vor allem der stark unterdurchschnittliche Aktienkursentwicklung in diesem Jahr zum Verhängnis. Bei dem Lastwagenhersteller MAN war der Streubesitz nach den Zukäufen durch den Volkswagen-Konzern ( VW Aktie) so stark gesunken, dass es für einen Verbleib im Dax nicht mehr gereicht hat. Die Wolfsburgern besitzen inzwischen mehr als 75 Prozent des Traditionskonzerns.

Zudem sind die einzelnen Aktien neu gewichtet worden. 'Vor allem das Gewicht von Daimler ( DAIMLER Aktie) im Dax steigt kräftig von 5,61 auf 6,08 Prozent, nachdem Großaktionär Aabar, hinter dem Das Emirat Abu Dhabi steht, den Großteil seines neunprozentigen Daimler-Pakets verliehen hat. Dadurch fiel der restliche Anteil unter die 5-Prozent-Marke und somit wird der gesamte 9-prozentige Anteil nun als Streubesitz gerechnet', sagte Index-Experte Uwe Streich von der LBBW.

Das Gewicht der Linde-Aktie ( LINDE Aktie) steigt laut Streich von 3,62 auf 3,81 Prozent. Hintergrund ist hier die im Juli erfolge Erhöhung des Grundkapitals des Industriegase-Konzerns zur Finanzierung der Lincare-Übernahme. Wegen der Platzierung eines 5-Prozent-Anteils der KfW an der Deutschen Post ( DEUTSCHE POST Aktie) steigt deren Gewicht im Dax von 2,08 auf 2,18 Prozent.

Im MDax ersetzen die Aktien von TAG Immobilien ( TAG IMMOBILIEN Aktie) die Titel von Deutz ( DEUTZ Aktie) , die ihrerseits wiederum in den SDax wechseln. Auch dieser Austausch ist dem kräftigen Kursverfall der Papiere des Motorenbauers in diesem Jahr geschuldet. Im Technologiewerteindex TecDax     gibt es ebenfalls Änderungen: Die Aktien der BB Biotech ( BB BIOTECH Aktie) werden aufgenommen und die Aktien des Telefonherstellers Gigaset ( ARQUES INDUSTRIES Aktie) verlassen den Index. Zudem steigt LPKF Laser & Electronics ( LPKF Aktie) in den TecDax auf, den der Spezialmaschinenbauer Singulus Technologies ( SINGULUS Aktie) verlassen muss.

Eine weitere außerordentliche Index-Anpassung erfolgt zudem im SDax: Die Aktien von SMT Scharf ( SMT SCHARF Aktie) ersetzen die Aktien von Schuler ( SCHULER AG Aktie) , nachdem der Streubesitz des Pressen-Herstellers wegen der laufenden Übernahme durch den österreichischen Technologiekonzern Andritz ( ANDRITZ Aktie) unter zehn Prozent gerutscht ist.

Außerdem werden aus dem Stoxx Europe 600 insgesamt neun Aktien ausgetauscht. Unter anderem müssen daher die Aktien von Klöckner & Co (KlöCo) ( KLÖCKNER Aktie) den marktbreiten europäischen Index verlassen.

Index-Umbesetzungen und auch die Gewichtung der Aktien in den einzelnen Indizes sind vor allem für Fonds wichtig, die den Index exakt nachbilden. Solche Fonds müssen die entsprechenden Anteilsscheine nicht nur austauschen, sondern die Aktien auch gemäß den Änderungen höher oder niedriger gewichten./ck/rum

Wertpapiere ISIN Letzter Kurs Performance
EURO RESSOURCES Aktie FR0000054678 2,10 € 1,94%
SAMSE Aktie FR0000060071 104,10 € 0,00%
MRM Aktie FR0000060196 1,54 € -1,28%
COMPAGNIE DU MONT-BLANC Aktie FR0000060428 79,46 € -0,43%
Jetzt mitmachen: Aktuelle börsennews.de Umfrage
Zumindest die Wirtschaftsweisen sehen in der Bundesregierung die primären Schuldigen für die prognostiziert maue Konjunktur der kommenden Monate. Die Volksvertreter verweisen hingegen auf die schwierigen außenwirtschaftlichen Entwicklungen. Ihre Meinung ist gefragt - trägt alleine die Bundesregierung die Schuld am reduzierten Wachstum oder geht man zu hart mit ihr ins Gericht?
Der "Märkte am Mittag"-Newsletter
  • Täglich aktuelle Topnews
  • Die wichtigsten Aktien im Überblick
  • Exklusive Hintergrundanalysen
 
News-Diskussion (0 Beiträge)
Bitte ignorieren! Wenn Sie diese Felder sehen, füllen Sie diese bitte NICHT aus!
Nachricht
Sie müssen eingeloggt sein, um an dieser Diskussion teilzunehmen.
  • Keine Beiträge vorhanden!