CLEVER HANDELN
Richten Sie Börsennews.de als Startseite ein
Hier klicken

Interimslösung für Audi-Spitze vorerst offen - VW-Aufsichtsrat ohne Einigung

22:14 Uhr 18.06.2018

FRANKFURT (dpa-AFX) - Der Aufsichtsrat von Volkswagen hat sich nach der Verhaftung des Audi -Chefs Rupert Stadler im Zusammenhang mit dem Abgas-Skandal noch nicht auf einen Nachfolger einigen können. Am Montag fiel noch keine Entscheidung, wie der Autobauer am Abend mitteilte. Die Sache werde weiter geprüft.

Am Nachmittag hatte die Deutsche Presse-Agentur von mit der Angelegenheit vertrauten Personen erfahren, dass Stadlers Posten an der Spitze der VW -Oberklassetochter und damit auch im Vorstand des VW-Konzerns vorläufig vom Niederländer Bram Schot übernommen werden soll. Der 56-Jährige ist seit rund einem Dreivierteljahr Vertriebsvorstand bei Audi./mis

In dem Artikel enthaltene Wertpapiere
Wertpapiere ISIN Letzter Kurs Performance
AUDI Aktie DE0006757008 728,00 € -0,27%
VW Aktie DE0007664039 144,66 € -2,26%
Jetzt mitmachen: Aktuelle börsennews.de Umfrage
Der US-Präsident Donald Trump legt sich mit der gesamten Welt an. Finden Sie, dass er mit seiner Politik auf dem richtigen Weg ist und er vielleicht doch recht hat?
Der "Märkte am Mittag"-Newsletter
  • Täglich aktuelle Topnews
  • Die wichtigsten Aktien im Überblick
  • Exklusive Hintergrundanalysen

 
News-Diskussion (0 Beiträge)
Bitte ignorieren! Wenn Sie diese Felder sehen, füllen Sie diese bitte NICHT aus!
Nachricht
Sie müssen eingeloggt sein, um an dieser Diskussion teilzunehmen.
  • Keine Beiträge vorhanden!