CLEVER HANDELN
Richten Sie Börsennews.de als Startseite ein
Hier klicken

Ölpreise weiten Verluste aus

13:22 Uhr 18.05.2017

NEW YORK/LONDON (dpa-AFX) - Die Ölpreise sind am Donnerstag deutlich gesunken. Im Verlauf des Vormittags haben die Notierungen die leichten Verluste aus dem asiatischen Handel ausgeweitet. Der Preis für ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent fiel gegen Mittag um 92 Cent auf 51,29 Dollar. Ein Fass der US-Sorte West Texas Intermediate (WTI) verbilligte sich um 83 Cent auf 48,24 Dollar.

Wegen politischer Turbulenzen in den USA meiden Investoren nach Einschätzung von Marktbeobachtern riskantere Anlagen, was auch die Ölpreise belastet. Zuletzt hatte das US-Justizministerium zur Untersuchung möglicher Verstrickungen zwischen dem Wahlkampf von US-Präsident Donald Trump und Russland einen Sonderermittler eingesetzt.

Nach Einschätzung von Rohstoffexperten der Commerzbank wird der Rückgang der Ölpreise durch die Kursentwicklung des US-Dollars etwas gebremst. Wegen der politischen Turbulenzen in den USA hatte die amerikanische Währung zuletzt an Wert verloren. Da Öl auf dem Weltmarkt in Dollar gehandelt wird, macht eine schwächere US-Währung den Rohstoff in Ländern außerhalb des Dollarraums günstiger und stützt die Nachfrage./jkr/jsl/stb

Jetzt mitmachen: Aktuelle börsennews.de Umfrage
Donald Trump stößt mit seinen politischen Entscheidungen auf wachsenden Widerstand. Die Front gegen Ihn wird immer größer - auch große US-Unternehmen stellen sich gegen ihn. Wird Präsident Trump die Amtszeit überhaupt überstehen?
Der "Märkte am Mittag"-Newsletter
  • Täglich aktuelle Topnews
  • Die wichtigsten Aktien im Überblick
  • Exklusive Hintergrundanalysen
 
News-Diskussion (0 Beiträge)
Bitte ignorieren! Wenn Sie diese Felder sehen, füllen Sie diese bitte NICHT aus!
Nachricht
Sie müssen eingeloggt sein, um an dieser Diskussion teilzunehmen.
  • Keine Beiträge vorhanden!