CLEVER HANDELN
Richten Sie Börsennews.de als Startseite ein
Hier klicken

ROUNDUP/Aktien Frankfurt Eröffnung: Dax nimmt Kurs auf 7.500 Punkte

10:03 Uhr 05.12.2012
FRANKFURT (dpa-AFX) - Der Dax hat am Mittwoch wieder Kurs auf die Marke von 7.500 Punkten genommen. Für den deutschen Leitindex     , der zum Wochenauftakt sein Jahreshoch bei knapp 7.487 Punkten markiert hatte, ging es am Mittwochmorgen um zuletzt 0,43 Prozent auf 7.467,11 Punkte nach oben. Der MDax     legte um 0,53 Prozent auf 11.676,71 Punkte zu, und der TecDax     stieg um 0,09 Prozent auf 833,96 Punkte. Händler verwiesen auf positive Vorgaben aus Asien infolge der Aussichten auf eine aktivere Wirtschaftsförderung der neuen chinesischen Regierung. Zudem sei die Risikobereitschaft zuletzt wieder gestiegen, was auch auf der Entspannung der Lage Griechenlands beruhe, schrieb Analyst Ralf Umlauf von der Landesbank Hessen-Thüringen in einem Morgenkommentar.

Abgesehen von der allgegenwärtigen Euro-Schuldenkrise und dem Haushaltsstreit in den USA stehen auf Konjunkturseite eine Reihe von Daten im Fokus: Neben den Einkaufsmanagerindizes für die Eurozone würden am Nachmittag die US-Auftragseingänge, vor allem aber der ISM-Service-Index, besondere Aufmerksamkeit auf sich ziehen, sagte Investmentanalyst Ralph Herre von der Landesbank Baden-Württemberg. Daneben liefert der ADP-Report Hinweise auf den am Freitag erwarteten offiziellen Arbeitsmarktbericht in den USA.

MERCK KGAA PROFITIEREN KAUM VON SPARKURS BEI MILLIPORE

Zu den Favoriten im Dax zählten die Aktien der Commerzbank ( COMMERZBANK Aktie) mit plus 2,67 Prozent, gefolgt von den Papieren der Deutschen Bank ( DEUTSCHE BANK Aktie) . Zu den wenigen Verlieren im deutschen Leitindex gehörten in erster Linie defensive Werte, wie Henkel ( HENKEL Aktie) und Fresenius Medical Care ( FMC) ( FRESENIUS MEDICAL CARE Aktie) . Beide gaben allerdings nur leicht nach. An der MDax-Spitze fielen die Anteilsscheine von Salzgitter ( SALZGITTER Aktie) mit einem Plus von mehr als zweieinhalb Prozent auf.

Die Aktien der Merck KGaA ( MERCK Aktie) rückten um nur unterdurchschnittliche 0,15 Prozent vor. Ein Händler bezeichnete die angekündigten Einsparungen in der Laborsparte Millipore als 'uninspirierend' und sprach von viel Lärm um nichts. Ab 2017 rechnet das Management mit Netto-Kosteneinsparungen in Höhe von rund 40 Millionen Euro. Analyst Peter Spengler von der DZ Bank nannte die Nachricht positiv wenn auch nicht entscheidend.

SKY DEUTSCHLAND UND PROSIEBEN FESTER NACH POSITIVEM ANALYSTENKOMMENTAR

Daneben bewegten an diesem Mittwoch Analystenkommentare. Nomura-Analyst Matthew Walker verwies auf ein konjunkturbedingtes Nord-Süd-Gefälle bei den Aktien von TV-Sendern. Daher beließ er es beim Kaufvotum für die ProSiebenSat.1-Papiere ( PROSIEBENSAT1 MEDIA Aktie) und hob das Kursziel auf 25,00 Euro an. Die Titel gewannen im MDax 0,86 Prozent. Für die Aktien von Sky Deutschland ( SKY DEUTSCHLAND Aktie) ging es um 0,85 Prozent nach oben. Walker hatte die Papiere auf 'Buy' hochgestuft und dies mit den Fundamentaldaten und einem erwarteten Übernahmeangebot durch die News Corp ( NEWS CORP Aktie) begründet. Im TecDax verloren die Anteilsscheine der Software AG ( SOFTWARE AG Aktie) nach schwachen Vorgaben des Wettbewerbers Tibco 0,60 Prozent./mis/rum

Wertpapiere ISIN Letzter Kurs Performance
FREESCALE Aktie BMG3727Q1015 20,02 $ -2,22%
ALANHERI Aktie NL0009767540 6,35 € 0,00%
Jetzt mitmachen: Aktuelle börsennews.de Umfrage
Laut einer Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Insa, die im Auftrag der 'Bild' durchgeführt wurde, glauben 81% der Bundesbürger nicht daran, dass die Eurokrise bereits ausgestanden ist. Vom Gegenteil sind lediglich 7% der Befragten überzeugt. Welche Ansicht vertreten Sie in dieser Frage?
Der "Märkte am Mittag"-Newsletter
  • Täglich aktuelle Topnews
  • Die wichtigsten Aktien im Überblick
  • Exklusive Hintergrundanalysen
 
News-Diskussion (0 Beiträge)
Bitte ignorieren! Wenn Sie diese Felder sehen, füllen Sie diese bitte NICHT aus!
Nachricht
  • Keine Beiträge vorhanden!