CLEVER HANDELN
Richten Sie Börsennews.de als Startseite ein
Hier klicken

ROUNDUP 2: Bertelsmann mit Gewinnsprung auf fast 700 Millionen Euro

15:22 Uhr 09.11.2017

(Neu: Zitat ergänzt)

GÜTERSLOH (dpa-AFX) - Der Medien-, Buch- und Dienstleistungskonzern Bertelsmann hat das dritte Quartal 2017 mit einem Gewinnsprung abgeschlossen. In den ersten neun Monaten des Jahres erhöhte sich der Gewinn der Gütersloher im Vorjahresvergleich um 6,4 Prozent auf 694 Millionen Euro. Beim Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (Ebitda) vermeldete Bertelsmann am Donnerstag mit 1,64 Milliarden Euro einen Rekordwert. Der Umsatz stieg leicht auf 12,1 Milliarden Euro.

Größter Treiber bleibt das Sendergeschäft der im MDax notierten RTL Group in den Kernmärkten Deutschland und Frankreich. Der Umsatz im dritten Quartal fiel hier mit einem Plus von 1,5 Prozent auf 1,37 Milliarden Euro höher aus als erwartet. Das RTL-Management erhöhte daraufhin die Gewinnprognose für das laufende Jahr und geht jetzt nicht mehr von einem stagnierenden, sondern von einem um 1 bis 2,5 Prozent leicht steigenden operativen Gewinn aus. Dabei soll der Umsatz der RTL Group dank des weiter wachsenden Digital- und Fernsehgeschäfts in Deutschland um 2,5 bis 5 Prozent wachsen.

Und das, obwohl im Jahresvergleich auch der deutsche und französische TV-Werbemarkt im dritten Quartal leicht rückläufig war. "Aber wir konnten uns deutlich besser entwickeln, als die jeweiligen Märkte und unsere Werbeumsätze spürbar steigern", sagte der Finanzvorstand der RTL Group, Elmar Heggen, der Deutschen Presse-Agentur.

Vorstandschef Thomas Rabe treibt seit Jahren die Digitalisierung von Bertelsmann voran. So legte das Musikrechteunternehmen BMG beim Umsatz um 29 Prozent zu, die Bildungssparte Bertelsmann Education Group wuchs - auf niedrigem Niveau - um 38 Prozent. Bereiche, die wenig Wachstum versprechen, werden zurückgefahren.

Im Vergleich zum Vorjahreszeitraum erhöhte sich der Anteil der Wachstumsgeschäfte am Gesamtumsatz um 3 Prozentpunkte auf 32 Prozent. Rabe sprach von einem sehr erfreulichen Geschäftsverlauf 2017. "Wir haben unsere Wachstumsdynamik nach neun Monaten abermals gesteigert", sagte der Vorstandsvorsitzende der Mitteilung zufolge.

Für Bertelsmann arbeiten weltweit neben der RTL Group in den Töchtern Penguin Random House (Buchverlag), Gruner + Jahr (Zeitschriften), BMG (Musikrechte), Arvato (Dienstleistungen) und Printing Group (Druckereien) sowie in einem Bildungs- und Investment-Bereich rund 120 000 Mitarbeiter. Eigentümer sind Stiftungen, darunter die Bertelsmann-Stiftung. Die Familie Mohn hält die restlichen Anteile von knapp 20 Prozent./lic/DP/stb

In dem Artikel enthaltene Wertpapiere
Wertpapiere ISIN Letzter Kurs Performance
RTL Aktie LU0061462528 63,20 € 0,27%
In dem Artikel enthaltene Indizes
Indizes ISIN Letzter Kurs Performance
MDAX DE0008467416 26.440,92 € -0,08%
Jetzt mitmachen: Aktuelle börsennews.de Umfrage
Finden Sie, dass sich Katalonien von Spanien abspalten sollte?
Der "Märkte am Mittag"-Newsletter
  • Täglich aktuelle Topnews
  • Die wichtigsten Aktien im Überblick
  • Exklusive Hintergrundanalysen
 
News-Diskussion (0 Beiträge)
Bitte ignorieren! Wenn Sie diese Felder sehen, füllen Sie diese bitte NICHT aus!
Nachricht
Sie müssen eingeloggt sein, um an dieser Diskussion teilzunehmen.
  • Keine Beiträge vorhanden!