CLEVER HANDELN
Richten Sie Börsennews.de als Startseite ein
Hier klicken

US-Anleihen entwickeln sich uneinheitlich

21:03 Uhr 09.02.2018

NEW YORK (dpa-AFX) - US-Staatsanleihen haben sich am Freitag uneinheitlich entwickelt. Nach einem allgemein leicht schwächeren Start legten die Bonds mit kürzerer Laufzeiten zu. Die länger laufenden Anleihen verringerten ihre Verluste.

Zweijährige Anleihen stiegen um 3/32 Punkte auf 99 28/32 Punkte. Sie rentierten mit 2,06 Prozent. Fünfjährige Papiere gewannen 2/32 Punkte auf 99 9/32 Punkte. Sie rentierten mit 2,52 Prozent. Richtungweisende zehnjährige Staatsanleihen verloren 2/32 Punkte auf 99 8/32 Punkte und rentierten mit 2,84 Prozent. Longbonds mit einer Laufzeit von dreißig Jahren gaben um 10/32 Punkte auf 97 8/32 Punkte nach. Sie rentierten mit 3,14 Prozent./ck/he

Jetzt mitmachen: Aktuelle börsennews.de Umfrage
Jens Spahn (CDU) sorgt mit seiner Aussage, "Hartz IV bedeutet nicht Armut", für Aufsehen. Finden Sie, dass Hartz IV die Grundbedürfnisse jedes Menschen abdeckt?
Der "Märkte am Mittag"-Newsletter
  • Täglich aktuelle Topnews
  • Die wichtigsten Aktien im Überblick
  • Exklusive Hintergrundanalysen

 
News-Diskussion (0 Beiträge)
Bitte ignorieren! Wenn Sie diese Felder sehen, füllen Sie diese bitte NICHT aus!
Nachricht
Sie müssen eingeloggt sein, um an dieser Diskussion teilzunehmen.
  • Keine Beiträge vorhanden!