CLEVER HANDELN
Richten Sie Börsennews.de als Startseite ein
Hier klicken

US-Notenbank signalisiert weiter eine vorsichtige Verschärfung der Geldpolitik

20:33 Uhr 20.09.2017

WASHINGTON (dpa-AFX) - Die US-Notenbank Fed signalisiert weiterhin eine vorsichtige Verschärfung ihrer Zinspolitik. Man erwarte eine "graduelle" Anpassung der Geldpolitik, heißt es im am Mittwoch veröffentlichten Kommentar zur Zinsentscheidung. Den Wirtschaftsausblick veränderte die Fed kaum.

Die jüngsten Wirbelstürme hätten großen Schaden angerichtet, schreibt die Notenbank. Dies dürfte jedoch auf mittlere Sicht den Kurs der US-Wirtschaft nicht ändern. Die Verbraucherpreise sollten jedoch kurzfristig durch höhere Benzinpreise gestützt werden.

Unabhängig davon dürfte die Inflation zunächst etwas unter dem Inflationsziel von zwei Prozent bleiben, sich aber mittelfristig bei zwei Prozent stabilisieren. Die Wirtschaft sollte weiter moderat wachsen und die Bedingungen am Arbeitsmarkt sich weiter etwas verbessern.

Die Fed hatte zuvor ihren Leitzins in einer Spanne von 1,00 bis 1,25 Prozent belassen. Zudem kündigte sie den Beginn des Abbaus ihrer Bilanzsumme für Oktober an./jsl/bgf/tos

Jetzt mitmachen: Aktuelle börsennews.de Umfrage
Finden Sie, dass sich Katalonien von Spanien abspalten sollte?
Der "Märkte am Mittag"-Newsletter
  • Täglich aktuelle Topnews
  • Die wichtigsten Aktien im Überblick
  • Exklusive Hintergrundanalysen
 
News-Diskussion (0 Beiträge)
Bitte ignorieren! Wenn Sie diese Felder sehen, füllen Sie diese bitte NICHT aus!
Nachricht
Sie müssen eingeloggt sein, um an dieser Diskussion teilzunehmen.
  • Keine Beiträge vorhanden!