CLEVER HANDELN
Richten Sie Börsennews.de als Startseite ein
Hier klicken

Volkswagen steigert Auslieferungen im November um zehn Prozent zum Vorjahr

16:09 Uhr 09.12.2012
FRANKFURT (dpa-AFX) - Der Autobauer Volkswagen ( VW) ( VOLKSWAGEN Aktie) ( VW Aktie) hat im November die Auslieferungen deutlich gesteigert. 'Im November lagen die Konzern-Auslieferungen etwa zehn Prozent über dem Vorjahr, sagte Finanzvorstand Dieter Pötsch der 'Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung'. Ein Grund sei der erfolgreiche neue Golf. 'Wir haben mittlerweile mehr als 60.000 Bestellungen, das ist deutlich mehr, als wir erwartet hatten', sagte der Manager. Er betonte, dass dazu keine große Rabattaktion nötig gewesen sei. 'Es mag Einzelfälle geben, aber in der Breite des Marktes bieten wir mit die geringsten Nachlässe.'

Der neue Kleinwagen Up entwickelt sich hingegen nicht so gut. 'Dieses Jahr sind die Verkäufe sechsstellig. Das finde ich beachtlich, vor allem wenn Sie berücksichtigen, dass auch die Krisenländer Italien und Spanien wichtige Zielmärkte des Wagens sind', entgegnete der Finanzvorstand. Die spanische Tochtergesellschaft Seat werde in diesem Jahr den Verlust um einen zweistelligen Millionenbetrag verringern, 2013 solle es weiter aufwärts gehen.

Kurzarbeit steht bei Volkswagen neben MAN ( MAN Aktie) , das Kurzarbeit für Januar ankündigte, offenbar nicht an. 'Bei den anderen Konzernmarken droht aus heutiger Sicht keine Kurzarbeit. Wir profitieren davon, dass wir jetzt große Volumenmodelle wie den neuen Golf und den neuen Audi A3 in vielen Märkten einführen. Das stabilisiert die Produktion 2013', sagte Pötsch. Hinzu kommt, dass wir mit Porsche ( PORSCHE Aktie) unsere Stellung im Premiumsegment weiter ausbauen. Damit stamme dann rund die Hälfte des operativen Gewinns von Premiummarken wie Porsche und Audi ( AUDI Aktie) , die weniger konjunkturanfällig seien.

Pötsch betonte die Ziele von VW: 'Wir werden uns weiter besser als die Branche entwickeln.' Die größten Wachstumstreiber seien dabei China, Russland, Indien und Nordamerika./he

Wertpapiere ISIN Letzter Kurs Performance
BIRKO BIRLESIK KOYUNLULULAR MENSUCA Aktie TREBRKO00019 0,47 TRY 0,00%
Jetzt mitmachen: Aktuelle börsennews.de Umfrage
Laut einer Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Insa, die im Auftrag der 'Bild' durchgeführt wurde, glauben 81% der Bundesbürger nicht daran, dass die Eurokrise bereits ausgestanden ist. Vom Gegenteil sind lediglich 7% der Befragten überzeugt. Welche Ansicht vertreten Sie in dieser Frage?
Der "Märkte am Mittag"-Newsletter
  • Täglich aktuelle Topnews
  • Die wichtigsten Aktien im Überblick
  • Exklusive Hintergrundanalysen
 
News-Diskussion (0 Beiträge)
Bitte ignorieren! Wenn Sie diese Felder sehen, füllen Sie diese bitte NICHT aus!
Nachricht
  • Keine Beiträge vorhanden!