CLEVER HANDELN

Richten Sie Börsennews.de als Startseite ein

Hier klicken

Aktuelle Kolumnen & Expertenkommentare

Kommentar: DAX-Chartanalyse Angriff auf das Rekordhoch

von Franz-Georg Wenner Wieder einmal lieferte der DAX ein Lehrstück ab, bei der kurzfristigen Analyse immer auch die mittel- und langfristige Tendenz zu berücksichtigen. Im Tageschart seit Sommer 2012 sind zwar einige Korrekturphasen zu erkennen. Insgesamt läuft der DAX aber in einem stabilen Trend Richtung Norden. Neue Bewegungshochpunkte auf Stunden- und sogar Minutenbasis sind allein […] … weiterlesen

Franz Georg Wenner
Kommentar: Rosige Zukunft für den Uranpreis

Wie wir bereits im November und Dezember berichtet haben, antizipieren wir deutlich ansteigende Uranpreise in 2014 dank einer Vielzahl von Gründen. Die fundamentalen Rahmenbedingungen für Uran und Kernkraft sind besser als je zuvor. Mehr Atomreaktoren befinden sich im Bau, sind geplant und vorgeschlagen als vor dem Fukushima-Zwischenfall.  Damit Uranpreise in absehbarer Zeit ansteigen, muss man sich nicht nur die […] … weiterlesen

Stephan Bogner
Kommentar: Diese Hürde muss fallen

von Franz-Georg Wenner Nahezu unverändert beendete der DAX die vergangene Woche. Auf der einen Seite sicherlich enttäuschend, denn in der Woche zuvor schürte das Plus von vier Prozent Hoffnungen, dass auch bald neue Rekorde aufgerufen werden. Angesichts der anhaltenden Probleme in den Schwellenländern, überwiegend enttäuschenden Konjunkturdaten und zurückhaltenden Unternehmensausblicken hielt sich der deutsche Aktienmarkt aber […] … weiterlesen

Franz Georg Wenner
Kommentar: Rücksetzer bleibt noch ohne Folgen

Auf Tages- und Wochenbasis ist der Trend nach wie vor aufwärts gerichtet. Kurzfristig scheint die Lage hingegen nicht so eindeutig. In den vergangenen Ausgaben des DAX Radar hatten wir darauf hingewiesen, dass auf eine sehr enge Seitwärtsbewegung vielfach ein dynamischer Impuls folgt. Am Donnerstag zeigte der DAX endlich ein erbarmen und löste die enge Range […] … weiterlesen

Franz Georg Wenner
Kommentar: Abwärtslücke zeichnet sich ab

Mit einer sehr zähen Seitwärtsbewegung um 9650 scheint der Markt den steilen Anstieg der ersten Februar-Hälfte zu verdauen. Ein Ausbruch wird aber immer wahrscheinlicher. Auch gestern blieb der DAX in der Range der vergangenen Tage gefangen und lieferte auf der Ober- und Unterseite zwei Fehlausbrüche. Während die erste Haltemarke bei 9620 gerissen wurde, nutzten einige […] … weiterlesen

Franz Georg Wenner
Kommentar: VTG: Ziele für 2014 liegen über den Erwartungen - Kaufen

Gute Ergebnisdaten im Bereich der Waggonvermietung führten dazu, dass VTG 2013 auf Umsatz- und Ergebnisebene die Zielvorgaben erfüllen konnte. Auch 2014 setzt das Management nach Angaben von SRH Alsterresearch auf dieses Kerngeschäft und leitet von Selbstbewusstsein und Zuvers … weiterlesen

Holger Steffen
Kommentar: Hawesko Holding: Mittelfristige Perspektiven bleiben positiv - Halten

Die vorläufigen Zahlen für 2013 von Hawesko lagen weitgehend im Rahmen der Erwartungen von GSC Research. Die Geschäftsbelebung bei der Tochter Château Classic ist indes auch im Schlussquartal ausgeblieben, weswegen der Bereich nun aufgegeben wird. Für 2014 reduziere … weiterlesen

Holger Steffen
Kommentar: Nur eine Frage der Zeit

von Franz-Georg Wenner Vor dem fast erreichten Rekordhoch scheint der Markt offenbar viel Respekt zu haben. Lange dürfte die Lethargie aber nicht mehr anhalten. Sieht man von einem kleinen Fehlausbruch auf der Oberseite ab, blieb der DAX auch gestern in der Handelsspanne vom Freitag. Nach wie vor traut sich kein Investor aus der Deckung mit […] … weiterlesen

Franz Georg Wenner
Kommentar: GK Software von Übernahmephantasie getrieben

SMC-Research hat heute ein Research-Update zu GK Software AG veröffentlicht und darin ein neues Kursziel von 56,00 Euro genannt. Die Aktie des Spezialisten für Einzelhandelssoftware wird zum Kauf empfohlen (bisheriges Urteil: Hold). SMC-Research begründet die Hochstufung mit z … weiterlesen

Holger Steffen
Kommentar: Entscheidungen stehen an

Nach Kursgewinnen von 3,9 Prozent in der Vorwoche gönnten sich die Bullen eine Pause. Gleich zum Auftakt steigt aber die Spannung. Ohne die USA läuft auch in Frankfurt so gut wie nichts. Während die Händler in New York wegen eines Feiertags ein verlängertes Wochenende genossen, trauten sich die heimischen Investoren kaum aus der Deckung. Das […] … weiterlesen

Franz Georg Wenner
Kommentar: Gesco: Kursziel auf 80 Euro angehoben - Halten

Nach der Veröffentlichung der Neunmonatszahlen von Gesco hat GSC Research die Gewinnschätzung für die laufende Finanzperiode 2013/14 leicht von 5,43 auf 5,33 Euro je Aktie nach unten revidiert. Die Umsatzprognose für das Folgejahr wurde nach einer Akquisition angehoben, d … weiterlesen

Holger Steffen
Kommentar: Ein Katzensprung bis zum Rekordhoch

von Franz-Georg Wenner Trotz der beeindrucken Aufwärtsdynamik bestätigt der DAX bisher recht gut relevante charttechnische Marken. So auch am vergangenen Freitag, als der Index im Tagestief exakt das 76 Prozent-Niveau der Abwärtsbewegung sowie eine horizontale Unterstützung um 9615 bestätigte. Auf der Oberseite kletterte der Index bis an die eher schwache Hürde um 9670. Beide Kursmarken […] … weiterlesen

Franz Georg Wenner
Kommentar: Kion: Kursziel auf 38 Euro angehoben - Kaufen

Kion hat heute die vorläufigen Zahlen für das vierte Quartal und das Gesamtjahr 2013 veröffentlicht und konnte damit die Erwartungen von SRH Alsterresearch leicht übertreffen. Die Analysten haben daraufhin das Kursziel von 34 auf 38 Euro angehoben und eine Kaufempfehlung … weiterlesen

Holger Steffen
Kommentar: Kurze Pause auf dem Weg zum Gipfel

Trotz der deutlichen Kursaufschläge fielen die erwarteten Gewinnmitnahmen am Donnerstag sehr harmlos aus. Dies ist grundsätzlich ein gutes Zeichen und deutet auf eine stabile Aufwärtsbewegung. Den kleinen Rücksetzer am Donnerstag in die zuvor gerissene Aufwärtslücke nutzten bereits einige Schnäppchenjäger zum Einstieg und hievten den Index anschließend sogar über die bisherige Schwelle von 9550. Bereits im […] … weiterlesen

Franz Georg Wenner
Kommentar: Aurubis: Verkaufen

In Reaktion auf die Vorlage des Berichts zum ersten Quartal des Geschäftsjahres 2013/2014 hat SRH Alsterresearch die Aktie des Kupferproduzenten Aurubis AG erneut mit „Verkaufen“ bewertet. Dabei wurde aber das kurzfristige Kursziel  von 35,00 auf 37,00 Euro angehoben. D … weiterlesen

Holger Steffen
Kommentar: Knapp gescheitert

Der DAX eroberte mit einer beeindruckenden Geschwindigkeit in den vergangenen Tagen einige Hürden zurück. Zeit für eine gesunde Atempause.   Innerhalb von einer Handelswoche kletterte der Deutsche Aktienmarkt um rund 5 Prozent. Auch die Aufwärtslücken in den vergangenen zwei Tagen sprechen deutlich für die Stärke der Nachfrageseite. Sorgen vor einer Bärenmarktrally waren somit unbegründet. Zur […] … weiterlesen

Franz Georg Wenner
Kommentar: Ihre Chance 2014!

2013 war ein brillantes Jahr für klassische Blue-Chip-Aktien. Der breite US-Markt in Form des S&P 500 legte um gute 30 % zu. Der DAX (in USD) fast 31 %. Dass 2013 ein Horrorjahr für den Edelmetallmarkt und die dazugehörigen Aktien war, ist mittlerweile hinlänglich bekannt. Warum Sie sich aber spätestens jetzt diesen Sektor genauer ansehen […] … weiterlesen

Robert Schröder
Kommentar: Rekordhoch kommt langsam ins Spiel

Kursgewinne von 2 Prozent an einem Tag sind ein deutliches Signal, dass die Bullen wieder den Ton angeben. Ein wichtiges Kaufsignal rückt in Reichweite.   Rund 750 Punkte nach unten, im Anschluss wieder 400 Zähler nach oben – seit Ende Januar ist wieder ordentlich Schwung im DAX. So mancher Anleger träumt bereits von Kursen oberhalb […] … weiterlesen

Franz Georg Wenner
Kommentar: Aufwärtsbewegung ist kein Selbstläufer

Die jüngsten Gewinne sind ein erstes, hoffnungsvolles Signal. Damit aber auch kurzfristig der Trend wieder nach oben dreht, müssen die Käufer nachlegen. Bisher zeigte der Markt nur eine technische Gegenbewegung auf die scharfe Abwärtsbewegung im letzten Januardrittel. Nicht mehr, aber auch nicht weniger. Eine typische Reaktion, bei der Investoren, die auf fallende Kurse spekulierten, Gewinne […] … weiterlesen

Franz Georg Wenner
Kommentar: Flash Crash im Dax: Was steckte dahinter?

Liebe Leserinnen, Liebe Leser, am 06. Februar 2014 gab es einen sogenannten Flash Crash im März-Future auf den DAX. Während des EZB-Zinsentscheides um 13:45 Uhr brach der DAX-Future binnen 410 Millisekunden (1 Sekunde = 1.000 Millisekunden) um 184 Punkte ein. Der Kurssturz begann bei 9.194 Punkten und endete bei 9.010. Viele Händler waren total verunsichert […] … weiterlesen

Sebastian Hell
  1. 6 von 85
  2. 6