CLEVER HANDELN
Richten Sie Börsennews.de als Startseite ein
Hier klicken

shareribs.com - Rohstoffe: Chinesische Konjunktur stützt Industriemetalle

13:56 Uhr 17.07.2017
shareribs.com - London 17.07.17 - Die Industriemetalle zeigen sich heute an der London Metal Exchage fester. Die jüngsten chinesischen Konjunkturdaten für das zweite Quartal und den Monat Juni fielen überraschend stark aus.

Die chinesische Wirtschaft zeigte sich im zweiten Quartal stabiler als erwartet. Viele Beobachter gingen von einer leichten Verlangsamung des Wachstums aus, die Wirtschaft expandierte im Frühlingsquartal um 6,9 Prozent und wuchs damit so stark wie im ersten Quartal. Es bleiben jedoch Zweifel, wie stark die Wirtschaft sich in der zweiten Jahreshälfte entwickeln kann, nachdem chinesische Offizielle am Wochenende ihren Plan, die steigende Verschuldung und Marktspekulationen zu verringern, nochmals bekräftigten. An der chinesischen Börse sorgte dies heute für eine starke Kurskorrektur, so dass sich die Zentralbank veranlasst sah, den Markt mit frischem Kapital zu versorgen.

Die Industriemetalle profitieren von den guten Daten aus China und können in London zulegen. Darüber hinaus werden die Notierungen vom schwächeren US- Dollar gestützt, dieser fällt zurück, da die Inflation in den USA im Juni schwach geblieben ist.

Kupfer kletterte in London zeitweise auf 5.992 USD, das höchste Niveau seit Anfang März. Vivienne Lloyd von Macquarie sagte laut Reuters, dass Kupfer das zweite Mal binnen weniger Wochen kurz vor der Marke von 6.000 USD stoppte. Sollte Kupfer auch diesmal nicht über 6.000 USD klettern können, dürfte dies eine Korrektur nach sich ziehen.

In der vergangenen Woche konnte Aluminium kräftig zulegen, nachdem erneut über Kapazitätskürzungen in der chinesischen Aluminiumindustrie berichtet wurde. Heute wurde mitgeteilt, dass die Produktion von Aluminium in China im Juni um 7,4 Prozent auf 2,93 Mio. Tonnen gestiegen sei und damit ein neues Rekordhoch erreicht habe.

Die Aluminiumbestände an der London Metal Exchange sind zuletzt um 3.875 auf 1,382 Mio. Tonnen zurückgegangen. Bei Kupfer war ein Rückgang um 4.925 auf 313.300 Tonnen zu verzeichnen, die Bestände von Blei sanken um 150 auf 158.275 Tonnen. Die Zinkbestände gingen um 3.425 auf 266.800 Tonnen zurück.

Die Tonne Aluminium verbessert sich um 0,4 Prozent auf 1.931 USD, für Blei geht es um 0,1 Prozent auf 2.317 USD nach oben. Kupfer verbessert sich um 0,8 Prozent auf 5.972 USD. Die Tonne Nickel kann 1,2 Prozent auf 9.623 USD hinzugewinnen, Zink steigt um 1,2 Prozent auf 2.825 USD.

Jetzt mitmachen: Aktuelle börsennews.de Umfrage
Der G20-Gipfel ist beendet. Finden Sie, dass dieser trotz der heftigen Krawalle erfolgreich war?
News-Diskussion (0 Beiträge)
Bitte ignorieren! Wenn Sie diese Felder sehen, füllen Sie diese bitte NICHT aus!
Nachricht
Sie müssen eingeloggt sein, um an dieser Diskussion teilzunehmen.
  • Keine Beiträge vorhanden!