CLEVER HANDELN
Richten Sie Börsennews.de als Startseite ein
Hier klicken

Apple: 4,65 Prozent Rendite auf 30 Jahre

12:33 Uhr 19.02.2016
cell-phone-1149684_640

Das von Apple ausgegebene Schuldenpaket wurde erfolgreich am Anleihemarkt platziert. Die Auktion brachte 12 Milliarden Dollar (rund 10,8 Milliarden Euro) an frischem Geld ins Haus.

Grund der Ausgabe der Anleihe, trotz riesiger Geldreserven (rund 216 Milliarden Dollar), sind steuerliche Vorteile für das amerikanische Unternehmen. Denn die größtenteils im Ausland gelagerten Bargeldbestände würden, einmal für die Nutzung ins Heimatland transferiert, von staatlicher Seite aus besteuert werden.

Die Anleiheserie besteht aus 7 verschiedenen Laufzeiten zwischen 2018 und 2046 als Fälligkeitsdatum. Dabei waren sowohl fest verzinste Papiere, als auch Papiere mit variabler Verzinsung. Die 10 jährigen Schuldverschreibung wurde zu einer Rendite von 3,3 Prozent angeboten - und liegt dabei rund 1,5 Prozentpunkte oberhalb von US-Staatsanleihen. Die dreißig Jahre laufende Anleihe wird sogar mit 4,65 Prozent pro Jahr verzinst und umfasst 2,5 Milliarden Dollar. Damit beträgt der Zinsspread zu den US-Anleihen rund 2 Prozent, in dem natürlich das höhere Ausfallrisiko des Unternehmens berücksichtigt ist.

Zudem emittierte das Unternehmen ein Paket nachhaltiger Anleihen im Gesamtvolumen von 1,5 Milliarden Dollar. Diese werden typischer weise für erneuerbare Energien und andere nachhaltige Initiativen verwendet.

Nutzen wolle Apple dieses neue Geld für Aktienrückkäufe in Milliardenhöhe. Durch diese neue Anleihe steigt damit Apples Schuldenstand auf gut 53 Milliarden Dollar an. Die Aktienrückkäufe werden seit der lautwerdenden Kritik im Verlauf des letzten Jahres getätigt, in der es hieß, dass Apple seine Aktionäre nicht kräftig genug am Erfolg des Unternehmens teilhaben lasse.

Haftungsausschluss/Disclaimer

Die hier angebotenen Artikel dienen ausschließlich der Information und stellen keine Kauf- bzw. Verkaufsempfehlungen dar. Sie sind weder explizit noch implizit als Zusicherung einer bestimmten Kursentwicklung der genannten Finanzinstrumente oder als Handlungsaufforderung zu verstehen. Der Erwerb von Wertpapieren birgt Risiken, die zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals und - je nach Art des Investments - sogar zu darüber hinausgehenden Verpflichtungen, bspw. Nachschusspflichten, führen können. Die Informationen ersetzen keine auf die individuellen Bedürfnisse ausgerichtete fachkundige Anlageberatung. Eine Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen sowie für Vermögensschäden wird weder ausdrücklich noch stillschweigend übernommen.

Jetzt mitmachen: Aktuelle börsennews.de Umfrage
Der US-Präsident Donald Trump legt sich mit der gesamten Welt an. Finden Sie, dass er mit seiner Politik auf dem richtigen Weg ist und er vielleicht doch recht hat?
Der "Märkte am Mittag"-Newsletter
  • Täglich aktuelle Topnews
  • Die wichtigsten Aktien im Überblick
  • Exklusive Hintergrundanalysen

 
News-Diskussion (0 Beiträge)
Bitte ignorieren! Wenn Sie diese Felder sehen, füllen Sie diese bitte NICHT aus!
Nachricht
Sie müssen eingeloggt sein, um an dieser Diskussion teilzunehmen.
  • Keine Beiträge vorhanden!