CLEVER HANDELN
Richten Sie Börsennews.de als Startseite ein
Hier klicken

Drachentöter nimmt Deutsche Bank ins Visier!

14:10 Uhr 09.01.2017
deutsche-bank-sb

Die Deutsche Bank ist aus dem Gröbsten raus, so dachten noch die meisten Beobachter Ende letzter Woche. Hintergrund waren Berichte aus den USA, nach denen sich Deutschlands größtes Geldhaus mit den US-Justizbehörden auf eine Zahlung in Höhe von 95 Millionen Euro im Streit um Vorwürfe der Steuerhinterziehung geeinigt. Viele Beobachter waren der Meinung, die Bank sei damit glimpflich davongekommen, auch die Aktie konnte nach der Meldung zulegen. Sie erreichte am Donnerstag mit 18,75 Euro den höchsten Stand seit Monaten.

Doch nun am Anfang der neuen Woche gibt es neuen Ärger: Berichten zufolge eine US-Kanzlei Klagen gegen die Deutsche Bank und die Commerzbank vorbereiten. Hintergrund sollen überzogene Gebühren für Zahlungen mit EC- und Girokarten sein. Zwar legt sich diesmal nur eine Kanzlei und nicht gleich das US-Justizminsterium von neuem mit der Bank an, der Gegner ist aber trotzdem unangenehm: Es soll sich um keine geringere als die Kanzlei Hausfeld handeln, die unter anderem auch großangelegte Sammelklagen gegen den Volkswagen-Konzern führt. So vertritt sie mehr als 100.000 Besitzer eines VW-Autos und fordert vom Wolfsburger Autogiganten die Erstattung des vollen Kaufpreises für manipulierte Fahrzeuge. Die Bank sollte also gewarnt sein.

Im Artikel enthaltene Wertpapiere
Wertpapier ISIN Letzter Kurs Performance
VW Aktienkurs DE0007664039 133,65 € -0,74 %
DEUTSCHE BANK Aktienkurs DE0005140008 14,90 € -0,96 %
Jetzt mitmachen: Aktuelle börsennews.de Umfrage
Donald Trump stößt mit seinen politischen Entscheidungen auf wachsenden Widerstand. Die Front gegen Ihn wird immer größer - auch große US-Unternehmen stellen sich gegen ihn. Wird Präsident Trump die Amtszeit überhaupt überstehen?
Der "Märkte am Mittag"-Newsletter
  • Täglich aktuelle Topnews
  • Die wichtigsten Aktien im Überblick
  • Exklusive Hintergrundanalysen
 
News-Diskussion (0 Beiträge)
Bitte ignorieren! Wenn Sie diese Felder sehen, füllen Sie diese bitte NICHT aus!
Nachricht
Sie müssen eingeloggt sein, um an dieser Diskussion teilzunehmen.
  • Keine Beiträge vorhanden!