CLEVER HANDELN
Richten Sie Börsennews.de als Startseite ein
Hier klicken

VW, Daimler und BMW: Elektro-Konsortium bekommt Unterstützung!

17:00 Uhr 10.11.2017

Liebe Leser,

die Elektromobilität der Zukunft steht vor schwierigen Herausforderungen. Denn eine Grundvoraussetzung für ein nachhaltiges und flächendeckendes Gelingen jener ambitionierten Pläne ist ohne Zweifel der sukzessive Ausbau der - derzeit noch recht übersichtlichen - Ladeinfrastruktur. Die einfache Gleichung: Fehlt ein ausreichendes Ladenetz, werden die verheißungsvollsten Elektro-Träume nicht wahr.

Gemeinschaftsunternehmen Ionity gestartet

Höchste Eisenbahn also, um den Kunden den Kauf eines Elektroautos mit hinreichenden Lademöglichkeiten schmackhaft zu machen. Hierfür haben die Autokonzerne VW, Daimler, BMW und Ford am 3. November das Joint Venture Ionity gestartet. Das in München sitzende Gemeinschaftsunternehmen soll den Ausbau eines Schnellladenetzes für Elektrofahrzeuge in die Wege leiten.

Der Plan der Autokonzerne

So sollen noch während des laufenden Jahres in Deutschland, Österreich und Norwegen 20 neue Ladestationen in Betrieb genommen werden. Für das kommende Jahr ist die Errichtung von 80 weiteren Standorten angedacht. Bis 2020 sollen insgesamt 400 Ionity-Schnellladestationen betriebsbereit sein.

Ionity kooperiert mit EnBW

Um das Vorhaben in die Tat umsetzen zu können, hat Ionity nun kürzlich einen wichtigen Kooperationspartner ergattern können - den Karlsruher Energieversorger EnBW. Dieser wird laut Unternehmensangaben mit dem Joint Venture am Aufbau eines europaweiten Ladenetzes zusammenarbeiten: "Wir sind im Gespräch mit dem Konsortium, haben auch schon drei Projekte", so EnBW-Finanzvorstand Thomas Kusterer in einer Telefonkonferenz im Rahmen der kürzlich erfolgten Quartalszahlenveröffentlichung.

EnBW hat jedoch auch eigene Pläne

Aber: Kusterer betonte auch, dass der Energiekonzern weiterhin am Ausbau eines eigenen Ladenetzes arbeitet. So will das Unternehmen bis Ende des Jahres an diversen Autobahn-Raststätten insgesamt 119 Schnellladestationen hochziehen. Bis 2020 sollen es gar 1.000 neu errichtete Stationen sein, so der ambitionierte Plan der Karlsruher.

Das wird Amazon ganz und gar nicht schmecken ?

. . . denn heute können Sie den Bestseller: "Reich mit 1000 €: Kleines Investment, großer Gewinn!" kostenlos anfordern. Während bei Amazon für dieses Meisterwerk 29,90 Euro fällig werden, können Sie den Report über diesen Link tatsächlich vollkommen gratis anfordern.

Jetzt hier klicken und schon bald mit 1000 Euro reich an der Börse werden

Ein Beitrag von Marco Schnepf.

Haftungsausschluss/Disclaimer

Die hier angebotenen Artikel dienen ausschließlich der Information und stellen keine Kauf- bzw. Verkaufsempfehlungen dar. Sie sind weder explizit noch implizit als Zusicherung einer bestimmten Kursentwicklung der genannten Finanzinstrumente oder als Handlungsaufforderung zu verstehen. Der Erwerb von Wertpapieren birgt Risiken, die zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals und - je nach Art des Investments - sogar zu darüber hinausgehenden Verpflichtungen, bspw. Nachschusspflichten, führen können. Die Informationen ersetzen keine auf die individuellen Bedürfnisse ausgerichtete fachkundige Anlageberatung. Eine Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen sowie für Vermögensschäden wird weder ausdrücklich noch stillschweigend übernommen.

Boersennews.de hat auf die veröffentlichten Inhalte keinerlei Einfluss. Boersennews.de hat bis zur Veröffentlichung der Artikel keine Kenntnis über Inhalt und Gegenstand der Artikel. Die Veröffentlichungen erfolgen durch externe Autoren bzw. Datenlieferanten. Infolgedessen können die Inhalte der Artikel auch nicht von Anlageinteressen von Boersennews.de und / oder seinen Mitarbeitern oder Organen bestimmt sein.

Im Artikel enthaltene Wertpapiere
Wertpapier ISIN Letzter Kurs Performance
AMAZON Aktienkurs US0231351067 1.129,88 € -0,65 %
VW Aktienkurs DE0007664039 158,75 € 0,38 %
DAIMLER Aktienkurs DE0007100000 68,97 € -0,53 %
ENBW Aktienkurs DE0005220008 27,50 € 2,08 %
BMW Aktienkurs DE0005190003 84,93 € -0,47 %
FORD Aktienkurs US3453708600 12,01 € -0,25 %
Jetzt mitmachen: Aktuelle börsennews.de Umfrage
Finden Sie, dass sich Katalonien von Spanien abspalten sollte?
Der "Märkte am Mittag"-Newsletter
  • Täglich aktuelle Topnews
  • Die wichtigsten Aktien im Überblick
  • Exklusive Hintergrundanalysen
 
News-Diskussion (0 Beiträge)
Bitte ignorieren! Wenn Sie diese Felder sehen, füllen Sie diese bitte NICHT aus!
Nachricht
Sie müssen eingeloggt sein, um an dieser Diskussion teilzunehmen.
  • Keine Beiträge vorhanden!