CLEVER HANDELN
Richten Sie Börsennews.de als Startseite ein
Hier klicken

Dax fehlt nach Rally frischer Schwung

12:01 Uhr 13.07.2016
DAX
In der Börse in Frankfurt am Main spiegelt sich ein Händler in einem Logo des Deutschen Aktienindex (DAX). Foto: Fredrik von Erichsen

Frankfurt/Main (dpa) - Die Dax-Rally ist etwas ins Stocken geraten. Nach fast 6 Prozent Plus in drei Handelstagen veränderte sich der deutsche Leitindex bis zum Mittag kaum und stand bei 9966,53 Punkten.

Tags zuvor war der Dax noch kurzzeitig erstmals seit dem Brexit wieder über 10 000 Punkte gestiegen.

Der MDax der mittelgroßen Werte legte derweil um weitere 0,12 Prozent auf 20 345,43 Punkte zu, während es für den Technologiewerte-Index TecDax um 0,29 Prozent auf 1622,73 Punkte abwärts ging. Der Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 trat wie der Dax auf der Stelle. 

Kurse der Deutschen Börse

Jetzt mitmachen: Aktuelle börsennews.de Umfrage
Die US-Notenbank hat den Leitzins diesmal noch nicht erhöht, jedoch eine baldige Anhebung angekündigt. Glauben Sie, dass dies noch in diesem Jahr geschieht?
Der "Märkte am Mittag"-Newsletter
  • Täglich aktuelle Topnews
  • Die wichtigsten Aktien im Überblick
  • Exklusive Hintergrundanalysen
 
News-Diskussion (1 Beitrag)
Bitte ignorieren! Wenn Sie diese Felder sehen, füllen Sie diese bitte NICHT aus!
Nachricht
Sie müssen eingeloggt sein, um an dieser Diskussion teilzunehmen.
  • von Gast
    Erstens einmal kann es nicht immer nur aufwärts gehen, denn jeder Berg hat einen Gipfel, ist der erreicht, dann geht es wieder bergab.
    Wenn der BREXIT so leicht verdaut werden kann, dann war das ganze Geheule davor nur pure Schwarzmalerei. Europa als Kontinent wird deshalb nicht untergehen, die EU wenn zerfallen wird, wird ebenfalls keine größeren Schäden verursachen. Denn die Gründung hat auch keine nennenswerten Vorteile für den kleinen Mann gebracht. Nur für die Inhaber großer Kapitalien und solche Figuren wie Merkel, Juncker, Schulz, Draghi etc.