CLEVER HANDELN
Richten Sie Börsennews.de als Startseite ein
Hier klicken

Dieselkrise lastet auch auf Gewinn der Porsche SE 

10:31 Uhr 01.08.2016
Porsche
Volkswagen ist nach wie vor für den Großteil des Gewinns der Porsche SE verantwortlich. Foto: Christoph Schmidt

Stuttgart (dpa) - Die Auswirkungen des Abgasskandals bei Volkswagen lassen auch den Gewinn der Porsche SE schrumpfen. Das Konzernergebnis lag im ersten Halbjahr mit 980 Millionen Euro gut 40 Prozent unter dem Halbjahresergebnis des Vorjahres, wie die Porsche mitteilte.

Auf das Gesamtjahr gesehen peilt die Holding aber nach wie vor ein Ergebnis zwischen 1,4 Milliarden Euro und 2,4 Milliarden Euro an. Die Finanzholding war im Zuge des Übernahmekampfes zwischen VW und Porsche entstanden und hält die Mehrheit der Stimmrechte an dem Autokonzern. Der Sportwagenbauer Porsche AG wiederum ist eine VW-Tochter.

Erklärtes Ziel der Porsche Holding ist es eigentlich, ihr Geld «entlang der automobilen Wertschöpfungskette» zu investieren und so als automobile Beteiligungsgesellschaft zu fungieren. Bislang hat sich die Porsche SE aber nur am Verkehrsdatendienst Inrix beteiligt. Volkswagen ist damit nach wie vor für den Großteil des Gewinns der Porsche SE verantwortlich.

Das den Anteilseignern zuzurechnende Konzernergebnis von VW aus den ersten sechs Monaten war um 38 Prozent eingebrochen. VW hatte unter anderem noch einmal mehr als eine Milliarden Euro für juristische Streitigkeiten im Zuge des Dieselskandals zurückgelegt.

Halbjahresbericht Porsche SE

Im Artikel enthaltene Wertpapiere
Wertpapier ISIN Letzter Kurs Performance
VOLKSWAGEN Aktienkurs DE0007664005 134,85 € -1,06 %
VW Aktienkurs DE0007664039 128,10 € -0,62 %
PORSCHE Aktienkurs DE000PAH0038 50,16 € -1,36 %
Jetzt mitmachen: Aktuelle börsennews.de Umfrage
Das schier Undenkbare ist eingetreten - Donald Trump wird 45. Präsident der Vereinigten Staaten. Was denken Sie, worauf muss man sich einstellen?
Der "Märkte am Mittag"-Newsletter
  • Täglich aktuelle Topnews
  • Die wichtigsten Aktien im Überblick
  • Exklusive Hintergrundanalysen
 
News-Diskussion (0 Beiträge)
Bitte ignorieren! Wenn Sie diese Felder sehen, füllen Sie diese bitte NICHT aus!
Nachricht
Sie müssen eingeloggt sein, um an dieser Diskussion teilzunehmen.
  • Keine Beiträge vorhanden!