CLEVER HANDELN
Richten Sie Börsennews.de als Startseite ein
Hier klicken

dpa-Nachrichtenüberblick Wirtschaft

16:18 Uhr 29.07.2016

Österreicher übernehmen Nachtzüge in Deutschland

Berlin/Wien (dpa) - Bahnfahrer werden auch künftig Nachtzüge mit Schlaf- und Liegewagen in Deutschland nutzen können. Die Österreichischen Bundesbahnen (ÖBB) wollen zum Fahrplanwechsel am 11. Dezember den Großteil der Verbindungen ersetzen, die die Deutsche Bahn (DB) aufgibt. Das geht aus internen Unterlagen hervor, in denen die Trassenanmeldungen für den Nachtzugverkehr im kommenden Jahr dokumentiert sind. Sie liegen dem Grünen-Bundestagsabgeordneten und Bahnexperten Matthias Gastel vor. Nach dpa-Informationen soll das neue Nachtzugkonzept im September offiziell vorgestellt werden.

Japans Zentralbank lockert Geldpolitik nur moderat

Tokio (dpa) - Japans Zentralbank hat die geldpolitischen Zügel weiter gelockert. Die Bank von Japan (BoJ) beschloss am Freitag nach zweitägigen Beratungen, die Käufe von börsengehandelten Fonds (ETFs) von 3,3 Billionen Yen auf jährlich sechs Billionen Yen (52 Milliarden Euro) nahezu zu verdoppeln. Das Volumen der Aufkäufe von Staatsanleihen wird unverändert bei jährlich 80 Billionen Yen (688 Mrd Euro) belassen. Auch von einer Absenkung des seit Februar geltenden negativen Zinssatzes von minus 0,1 Prozent sah die BoJ ab.  Die Finanzmärkte hatten drastischere Schritte erwartet.

Gute Geschäfte im Einzelhandel: Mehr Umsatz im ersten Halbjahr

Wiesbaden (dpa) - Die Konsumlust der Verbraucher lässt im deutschen Einzelhandel die Kassen klingeln. Im ersten Halbjahr setzten die Unternehmen inflationsbereinigt (real) 2,3 Prozent mehr um als im Vorjahreszeitraum, nominal waren es 2,4 Prozent mehr, wie das Statistische Bundesamt am Freitag in Wiesbaden mitteilte. Der Handelsverband HDE führte die Entwicklung vor allem auf die gute Lage auf dem Arbeitsmarkt zurück. Hinzu kommt die niedrige Inflation, Verbraucher haben so mehr von Gehalts- und Lohnsteigerungen. «Wir sind mit der Halbjahresbilanz zufrieden», sagte ein HDE-Sprecher.

Arbeitslosigkeit im Euroraum verharrt auf Fünf-Jahres-Tief

Luxemburg (dpa) - Die Arbeitslosigkeit in der Eurozone ist im Juni so niedrig gewesen wie seit fast fünf Jahren nicht. Die Quote lag wie schon im Vormonat bei 10,1 Prozent. Das ist der niedrigste Stand seit Juli 2011, wie die EU-Statistikbehörde Eurostat am Freitag in Luxemburg mitteilte. 16,269 Millionen Männer und Frauen waren in den 19 Euro-Staaten ohne Job. In der Europäischen Union insgesamt waren 20,986 Millionen Menschen arbeitslos, was einer Quote von 8,6 Prozent und dem tiefsten Stand seit März 2009 entspricht.

Kaiser's-Übernahme: Edeka macht Fortschritte - Erster Tarifabschluss

Berlin (dpa) - Deutschlands größter Lebensmittelhändler Edeka hat im stockenden Poker um eine Übernahme von Kaiser's Tengelmann einen ersten geforderten Tarifabschluss zum Erhalt von Jobs erzielt. Die Einigung mit der Gewerkschaft Verdi gilt für rund 5700 Beschäftigte von Kaiser's in Berlin und Brandenburg. Sie sieht eine Beschäftigungssicherung für die kommenden fünf Jahre vor, falls der geplante Verkauf zustande kommt. Das teilt die Gewerkschaft Verdi am Freitag in Berlin mit. Kaiser's Tengelmann hat insgesamt knapp 16 000 Beschäftigte. Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel (SPD) hatte Edeka grünes Licht für die Übergabe gegeben. Das Oberlandesgericht Düsseldorf hatte die Fusion allerdings vorerst gestoppt. Das Ministerium kann gegen die Entscheidung noch vorgehen.

Flugbegleiterstreik bei Air France trifft Zehntausende Passagiere

Paris (dpa) - Mitten in der Urlaubszeit sind weiter Zehntausende Air-France-Passagiere von Flugausfällen wegen Streiks der Flugbegleiter betroffen. Die französische Airline rechnet für den vierten Streiktag am Samstag damit, dass etwa 20 Prozent ihrer Verbindungen ausfallen. Besonders stark trifft der Ausstand die Mittelstreckenflüge von und nach Paris-Charles de Gaulle, wie das Unternehmen mitteilte. Allein am Freitag waren nach Air-France-Angaben 35 000 Kunden von dem Streik betroffen. Auch Verbindungen aus Deutschland fallen aus, für Freitag wurden etwa drei von fünf Flügen von Berlin nach Paris gestrichen. Der Streik ist bis Dienstag angekündigt, es geht dabei um die Verlängerung eines Tarifvertrags, der Ende Oktober ausläuft.

Postbank hält an Sparkurs und Girokonto-Reform fest

Bonn/Frankfurt/Main (dpa) - Die Deutsche Bank-Tochter Postbank will angesichts der Niedrigzinsen weiter sparen und die geplante Reform des kostenlosen Girokontos vorantreiben. Die Bank werde weiter konsequent ihre Hausaufgaben machen, sagte Vorstandschef Frank Strauß am Freitag zur Vorlage der Halbjahreszahlen. Ein wichtiger Baustein sei ein neues Preismodell für die Girokonten, das eine «faire Balance der Ansprüche unserer Stakeholder bieten wird». Strauß hatte mehrfach Änderungen bei den kostenlosen Girokonten angekündigt. Möglicherweise wolle die Bank nur noch bestimmte Dienstleistungen kostenlos anbieten, hatte er gesagt. Die Änderungen sollen noch in diesem Jahr kommen.

Dax reduziert Gewinne nach enttäuschenden US-Wachstumsdaten

Frankfurt/Main (dpa) - Hinter den Erwartungen gebliebene Daten zum US-Wirtschaftswachstum und ein gleichzeitig steigender Euro-Kurs haben am Freitagnachmittag die Kursgewinne beim Dax schmelzen lassen. Zuletzt stand der deutsche Leitindex 0,21 Prozent höher bei 10 296,90 Punkten. Am Vormittag hatte er noch bis auf 10 355 Punkte zugelegt. Der MDax als Index der mittelgroßen deutschen Unternehmen notierte zuletzt 0,07 Prozent im Minus bei 21 074,21 Punkten. Der Technologiewerte-Index TecDax gewann 0,40 Prozent auf 1710,09 Punkte. Für den Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 ging es um 0,34 Prozent auf 2976,08 Zähler hoch. Der Euro zog nach den BIP-Zahlen aus den USA bis auf 1,1158 US- Dollar an. Am Vortag hatte die Europäische Zentralbank (EZB) den Referenzkurs auf 1,1090 (Mittwoch: 1,0991) US-Dollar festgesetzt. Der Dollar hatte damit 0,9017 (0,9098) Euro gekostet.

Im Artikel enthaltene Wertpapiere
Wertpapier ISIN Letzter Kurs Performance
DEUTSCHE BANK Aktienkurs DE0005140008 17,48 € -2,21 %
Jetzt mitmachen: Aktuelle börsennews.de Umfrage
Das schier Undenkbare ist eingetreten - Donald Trump wird 45. Präsident der Vereinigten Staaten. Was denken Sie, worauf muss man sich einstellen?
Der "Märkte am Mittag"-Newsletter
  • Täglich aktuelle Topnews
  • Die wichtigsten Aktien im Überblick
  • Exklusive Hintergrundanalysen
 
News-Diskussion (0 Beiträge)
Bitte ignorieren! Wenn Sie diese Felder sehen, füllen Sie diese bitte NICHT aus!
Nachricht
Sie müssen eingeloggt sein, um an dieser Diskussion teilzunehmen.
  • Keine Beiträge vorhanden!