CLEVER HANDELN
Richten Sie Börsennews.de als Startseite ein
Hier klicken

EZB: Neuer 50-Euro-Schein kommt im April 2017

14:23 Uhr 05.07.2016
Euroscheine
Ältere Banknoten: Der 50er ist die am häufigsten genutzte Stückelung der Euro-Banknoten. Foto: Jens Wolf/Illustration

Frankfurt/Main (dpa) - Europas Verbraucher müssen sich 2017 an einen neuen 50- Euro-Schein gewöhnen: Vom 4. April an wird die runderneuerte Banknote in Umlauf gebracht, wie die Europäische Zentralbank (EZB) am Dienstag bei der Vorstellung des neu gestalteten Fünfzigers in Frankfurt mitteilte.

Verbesserte Sicherheitsmerkmale sollen Geldfälschern das Handwerk erschweren. Fünfer, Zehner und Zwanziger sind schon in überarbeiteter Version im Umlauf, neu aufgelegt werden noch der 100- und der 200-Euro-Schein. Daran werde bereits gearbeitet, sagte EZB-Direktoriumsmitglied Yves Mersch. Der 500-Euro-Schein wird abgeschafft.

Bevor der neue Fünfziger an Geldautomaten und Ladenkassen zu haben ist, bereiten Banken und Einzelhandel Geräte und Personal vor. Die bisherigen Euro-Banknoten bleiben gültig und werden im Laufe der Zeit aus dem Verkehr gezogen.

EZB zur Einführung des neuen 50-Euro-Scheins 16.6.2016

Mitteilung zu neuem 20-Euro-Schein

Informationen zu neuen Euro-Scheinen

Interaktive Darstellung Sicherheitsmerkmale des neuen Zwanzigers

Bundesbank zu Falschgeld

Bundesbank zu Euro-Banknoten

Polizei zum Schutz vor Falschgeld

BKA: Fragen und Antworten zu Falschgeld

EZB zur Einführung des neuen Zwanzigers 24.11.2015

Bundesbank zur Einführung des neuen Zwanzigers 24.11.2015

Bundesbank zu Falschgeld 2015

EZB zu Falschgeld 2015

Jetzt mitmachen: Aktuelle börsennews.de Umfrage
Die US-Notenbank hat den Leitzins diesmal noch nicht erhöht, jedoch eine baldige Anhebung angekündigt. Glauben Sie, dass dies noch in diesem Jahr geschieht?
Der "Märkte am Mittag"-Newsletter
  • Täglich aktuelle Topnews
  • Die wichtigsten Aktien im Überblick
  • Exklusive Hintergrundanalysen
 
News-Diskussion (0 Beiträge)
Bitte ignorieren! Wenn Sie diese Felder sehen, füllen Sie diese bitte NICHT aus!
Nachricht
Sie müssen eingeloggt sein, um an dieser Diskussion teilzunehmen.
  • Keine Beiträge vorhanden!