CLEVER HANDELN
Richten Sie Börsennews.de als Startseite ein
Hier klicken

Fahrer gesucht: Transport- und Logistikbranche braucht Leute

10:04 Uhr 11.09.2016
Simulator für einen Linienbus
Ein junger Mann in einem Bus-Simulator der Dresdner Verkehrsbetriebe: Der Branche fehlen derzeit etwa 2000 Fahrer.. Foto: Martin Förster/Archiv

Berlin (dpa) - Der Fahrermangel bereitet dem Bundesverband Deutscher Omnibusunternehmer (BDO) große Sorgen. «Es fehlen akut 2000 Busfahrer», sagte ein Sprecher des Verbands, der nach eigenen Angaben 3000 private und mittelständische Firmen aus dem Bereich Personennahverkehr, Bustouristik und Fernlinienbus vertritt.

In den kommenden Jahren gebe es sogar 10 000 Fachkräfte zu wenig. «Die Situation war absehbar, da viele ältere Busfahrer in den Ruhestand gehen.»

Busse müssen wegen der Nachwuchssorgen zwar nicht stehen bleiben - mit mehr Fahrern könnten der öffentliche Nahverkehr und das Fernlinienbus-Netz jedoch noch weiter ausgebaut werden, erklärte der Sprecher. Derzeit gibt es bundesweit etwa 100 000 Busfahrer, davon rund 53 000 in privaten Unternehmen. Auch in anderen Transport- und Logistikbranchen fehlt Fahrpersonal, so beispielsweise bei Lokführern und Kraftfahrern.

Ausbildungskampagne bdo

Jetzt mitmachen: Aktuelle börsennews.de Umfrage
Die US-Notenbank hat den Leitzins diesmal noch nicht erhöht, jedoch eine baldige Anhebung angekündigt. Glauben Sie, dass dies noch in diesem Jahr geschieht?
Der "Märkte am Mittag"-Newsletter
  • Täglich aktuelle Topnews
  • Die wichtigsten Aktien im Überblick
  • Exklusive Hintergrundanalysen
 
News-Diskussion (0 Beiträge)
Bitte ignorieren! Wenn Sie diese Felder sehen, füllen Sie diese bitte NICHT aus!
Nachricht
Sie müssen eingeloggt sein, um an dieser Diskussion teilzunehmen.
  • Keine Beiträge vorhanden!