CLEVER HANDELN
Richten Sie Börsennews.de als Startseite ein
Hier klicken

Neue Wohnungen kurbeln Baukonjunktur an

09:21 Uhr 08.11.2016
Bauarbeiter
Die Baubranche profitiert von der großen Nachfrage nach Wohnungen und von Investitionen der öffentlichen Hand in den Straßenbau. Foto: Paul Zinken

Berlin (dpa) - Die deutsche Baubranche rechnet nach einem sehr starken Jahr 2016 mit weiterem Wachstum. Der Umsatz des Baugewerbes dürfte nach 5,5 Prozent in diesem Jahr im nächsten Jahr um 3 Prozent steigen, sagte der Präsident des Zentralverbandes Deutsches Baugewerbe, Hans-Hartwig Loewenstein.

Treiber seien die große Nachfrage nach Wohnungen und die Investitionen der öffentlichen Hand in den Straßenbau. «Bis August wurden fast 240.000 Wohnungen genehmigt. Zum gleichen Zeitraum des Vorjahres waren es nur 192.000», berichtete Loewenstein. In diesem Jahr würden voraussichtlich 290.000 Wohnungen fertiggestellt, im kommenden Jahr 300.000.

Mediencenter Deutsches Baugewerbe

Jetzt mitmachen: Aktuelle börsennews.de Umfrage
Das schier Undenkbare ist eingetreten - Donald Trump wird 45. Präsident der Vereinigten Staaten. Was denken Sie, worauf muss man sich einstellen?
Der "Märkte am Mittag"-Newsletter
  • Täglich aktuelle Topnews
  • Die wichtigsten Aktien im Überblick
  • Exklusive Hintergrundanalysen
 
News-Diskussion (0 Beiträge)
Bitte ignorieren! Wenn Sie diese Felder sehen, füllen Sie diese bitte NICHT aus!
Nachricht
Sie müssen eingeloggt sein, um an dieser Diskussion teilzunehmen.
  • Keine Beiträge vorhanden!