CLEVER HANDELN
Richten Sie Börsennews.de als Startseite ein
Hier klicken

Statistikbehörde präsentiert BIP-Zahlen nach Brexit-Votum

05:44 Uhr 27.10.2016
BIP-Zahlen nach Brexit-Votum
Experten rechnen damit, dass sich das Wirtschaftswachstum in Großbritannien nach dem Brexit verlangsamt hat - allerdings nicht so stark wie befürchtet. Foto: Hannah McKay/Illustration

London (dpa) - Die britische Statistikbehörde ONS (Office for National Statistics) veröffentlicht erstmals Schätzungen über die britische Wirtschaftsleistung nach dem Brexit-Votum.

Die Zahlen zum Bruttoinlandsprodukt des Landes für die Monate Juli bis September könnten Aufschluss darüber geben, wie sich die Entscheidung der Briten für einen Austritt aus der EU auf die britische Wirtschaft auswirkt.

Experten rechnen damit, dass sich das Wirtschaftswachstum in dem Land verlangsamt hat, allerdings nicht so stark wie befürchtet. Für das kommende Jahr sehen die Prognosen dagegen düster aus, auch wenn inzwischen keine Rezession mehr erwartet wird. Die Briten hatten am 23. Juni in einem historischen Referendum für einen Austritt ihres Landes aus der EU (Brexit) gestimmt.

Webseite der ONS mit Ankündigung der BIP-Quartalszahlen - Englisch

Jetzt mitmachen: Aktuelle börsennews.de Umfrage
Das schier Undenkbare ist eingetreten - Donald Trump wird 45. Präsident der Vereinigten Staaten. Was denken Sie, worauf muss man sich einstellen?
Der "Märkte am Mittag"-Newsletter
  • Täglich aktuelle Topnews
  • Die wichtigsten Aktien im Überblick
  • Exklusive Hintergrundanalysen
 
News-Diskussion (0 Beiträge)
Bitte ignorieren! Wenn Sie diese Felder sehen, füllen Sie diese bitte NICHT aus!
Nachricht
Sie müssen eingeloggt sein, um an dieser Diskussion teilzunehmen.
  • Keine Beiträge vorhanden!