CLEVER HANDELN
Richten Sie Börsennews.de als Startseite ein
Hier klicken

Amadeus FiRe-Experte: "Ein absoluter Qualitätstitel"

12:57 Uhr 19.07.2012

Der Personaldienstleister Amadeus FiRe hat Umsatz und EBIT im ersten Halbjahr verbessern können. Die Gruppe erreichte einen konsolidierten Konzernumsatz von 66,6 Millionen Euro - im Vorjahr standen dort noch 62,0 Millionen Euro.

In allen Dienstleistungsbereichen konnten die Umsätze im Vergleich zum Vorjahr gesteigert werden. Das EBIT wuchs um fünf Prozent auf zehn Millionen Euro. "Die Zahlen lagen im Rahmen der Erwartungen", sagt Philipp Leipold, Analyst bei der GBC AG.Wie das Ergebnis zustande kommt, was Amadeus FiRe zu einem Dividendentitel macht und wie Anleger jetzt reagieren sollten, sehen sie in diesem Interview.

Weitere Videos

  • DAX in der Jahresendrallye - Schaukelbörse adé - auf Faktor-Zertifikate setzen
  • Frankfurter Börse: DAX ganz nah an der 10.000er-Marke
  • Börse Aktuell (27.11.): Umsatz- und Ergebnissteigerung bei C.A.T. Oil / Möglicher Großauftrag für Airbus
  • Ideas TV: Wird die OPEC den Preisverfall beim Öl stoppen?
Im Artikel enthaltene Wertpapiere
Wertpapier ISIN Letzter Kurs Performance
AMADEUS FIRE Aktienkurs DE0005093108 61,44 € -0,65 %
TECDAX DE0007203275 1.344,50 € -0,11 %
MDAX DE0008467416 17.040,00 € -0,34 %
SDAX DE0009653386 7.027,11 € -0,03 %
Jetzt mitmachen: Aktuelle börsennews.de Umfrage
Zumindest die Wirtschaftsweisen sehen in der Bundesregierung die primären Schuldigen für die prognostiziert maue Konjunktur der kommenden Monate. Die Volksvertreter verweisen hingegen auf die schwierigen außenwirtschaftlichen Entwicklungen. Ihre Meinung ist gefragt - trägt alleine die Bundesregierung die Schuld am reduzierten Wachstum oder geht man zu hart mit ihr ins Gericht?
News-Diskussion (0 Beiträge)
Bitte ignorieren! Wenn Sie diese Felder sehen, füllen Sie diese bitte NICHT aus!
Nachricht
Sie müssen eingeloggt sein, um an dieser Diskussion teilzunehmen.
  • Keine Beiträge vorhanden!