CLEVER HANDELN
Richten Sie Börsennews.de als Startseite ein
Hier klicken

Börse Aktuell (07.12.): Dt. Telekom will Dividende senken / SoFFin mit Milliardenverlust

09:59 Uhr 07.12.2012

Der deutsche Aktienmarkt hat seinen Aufwärtstrend am Freitag mit moderaten Gewinnen fortgesetzt. Das am Vortag erreichte Jahreshoch des DAX zeige, dass der Markt tendenziell weiter nach oben wolle, schrieb Analyst Christian Schmidt von der Landesbank Hessen-Thüringen in einem Morgenkommentar. Trotz der zuletzt ansehnlichen Entwicklung sei noch Spielraum nach oben vorhanden. Der deutsche Leitindex rückte am heutigen Freitag in den ersten Minuten um 0,22 Prozent auf 7.551 Punkte vor. Der MDax stieg mit plus 0,06 Prozent auf 11.893 Punkte, und der TecDax kletterte um 0,03 Prozent auf 840 Punkte nach oben.

Der Bankenrettungsfonds SoFFin wird auch in diesem Jahr einen Milliardenverlust ausweisen. Wie die BILD-Zeitung meldet, wird das Defizit bei fast 3Milliarden Euro liegen. Vor allem neue Abschreibungen bei der Bad Bank der WestLB haben zum Milliardenverlust geführt. Im vergangenen Jahr hatte der SoFFin noch ein Defizit von mehr als 13 Milliarden Euro. Insgesamt hat der Fonds seit der Gründung Ende 2008 einen Verlust von rund 25 Milliarden Euro eingefahren. Die Bundesbank hat ihre Wachstumsprognose für 2012 korrigiert. Nach vormals einem Prozent geht sie jetzt nur noch von 0,7 Prozent für dieses Jahr aus. 2013 soll das Wachstum dann nur noch bei 0,4 Prozent liegen. 2014 könnte sich das Wachstum laut Bundesbank auf 1,9 Prozent beschleunigen. Die Bundesbank begründet ihre zurückgenommenen Prognosen mit der wirtschaftlichen Talfahrt in vielen Euroländern und der weitverbreiteten Unsicherheit durch die Euro-Schuldenkrise. Die Deutsche Telekom will die Dividende senken und das zum ersten Mal seit drei Jahren. Im kommenden Jahr will die Telekom die Investitionen um 18 Prozent erhöhen - u.a. wegen der geplanten Fusion mit MetroPCS. Investoren sollen eine Dividende von 50 Cent je Aktie erhalten, jeweils für die Jahre 2013 und 2014. Das sind rund 29 Prozent weniger, als die 70 Cent für das laufende Jahr.

Weitere Videos

  • Börse Aktuell (24.10.): DAX kann 9.000 nicht ins Wochenende retten / TLG springt aufs Parkett
  • Frankfurter Börse: DAX kann 9.000 nicht ins Wochenende retten
  • Polleit: 'Notenbanken verursachen Blasenwirtschaft'
  • Social Trading aus Sicht des Traders (1/2)
Im Artikel enthaltene Wertpapiere
Wertpapier ISIN Letzter Kurs Performance
DEUTSCHE TELEKOM Aktienkurs DE0005557508 11,18 € 2,57 %
THYSSENKRUPP Aktienkurs DE0007500001 18,88 € -0,68 %
DAX DE0008469008 9.025,50 € -0,26 %
Jetzt mitmachen: Aktuelle börsennews.de Umfrage
Immerhin 58% der Teilnehmer einer groß angelegten Umfrage des Deutschen Sparkassen- und Giroverbands geben an, mit ihrer finanziellen Situation zufrieden zu sein. Zugleich hat eine Studie der Böckler-Stiftung ermittelt, dass die Vermögen in Deutschland immer ungleicher verteilt sind - ein Widerspruch, wie es scheint. Wie steht es um Ihre Zufriedenheit mit den privaten Finanzen? Sind Sie mit Ihrer Situation insgesamt
News-Diskussion (0 Beiträge)
Bitte ignorieren! Wenn Sie diese Felder sehen, füllen Sie diese bitte NICHT aus!
Nachricht
Sie müssen eingeloggt sein, um an dieser Diskussion teilzunehmen.
  • Keine Beiträge vorhanden!