CLEVER HANDELN
Richten Sie Börsennews.de als Startseite ein
Hier klicken

Börse Stuttgart: Anleger setzen weiter auf Puts.

14:15 Uhr 04.07.2012

Normalerweise verhalten sich die Anleger an der Euwax antizyklisch zum Markt. Heute allerdings wird diese Regel durchbrochen. Denn die Zertifikate-Anleger setzen heute auf rote Vorzeichen und halten sogar eine sich verstärkende Abwärtsbewegung für möglich.

Mit Blick auf die morgige Sitzung der EZB rechnet die Mehrheit der Marktteilnehmer mit einer Leitzinssenkung um 25 Basispunkte auf 0,75 Prozent. Aber es gibt auch Stimmen, die sich für einen anderen Schritt aussprechen. So rät IWF-Chefin Lagarde der EZB, lieber Staatsanleihen der Krisenländer zu kaufen als die Zinsen weiter zu senken. Die Baumarktkette Praktiker kämpft auf der heutigen Hauptversammlung ums Überleben. Beschlossen werden soll eine umfangreiche Kapitalerhöhung, die die bestehenden Aktionäre verwässern würde. Der US-Investor Anchorage hat angekündigt, Praktiker einen Kredit in Höhe von 85 Mio. EUR zur Verfügung zu stellen, wenn er im Gegenzug einen Anteil von 15 Prozent am Unternehmen bekommt.#br# Die beiden Großaktionäre, die zusammen 15 Prozent der Stimmen halten, haben sich mit diesem Vorschlag bis zuletzt nicht einverstanden erklärt. Da die Präsenz auf der Hauptversammlung mit 27 Prozent des Grundkapitals recht niedrig ist, führt jedoch kein Weg an ihrer Zustimmung vorbei.#br# In der Regel verhalten sich die Anleger an der Euwax antizyklisch zum Markt. Steigt der DAX, dann setzen sie eher auf Puts, fällt der Markt, kaufen sie mehrheitlich Calls. Heute vormittag allerdings wird diese Regel durchbrochen. Sowohl der DAX als auch das Euwax Sentiment liegen im Minus. Das bedeutet, dass Anleger weiter auf Puts setzen und damit auf eine Fortsetzung der Verschnaufpause, möglicherweise sogar auf eine sich verstärkende Abwärtsbewegung. Bei den Knock Outs ist heute ein sogenanntes Alpha-Zertifikat der DZ-Bank gefragt. Dabei setzen Anleger auf die relative Entwicklung einer Einzelaktie zu einem Index. Im konkreten Fall profitiert das Papier davon, wenn sich die Aktie von Wincor Nixdorf schlechter entwickelt als der DAX.

Weitere Videos

  • Börse Aktuell (22.10.): DAX nach Zick-Zack-Kurs auf Ausgangsniveau / Lufthansa-IT soll an IBM
  • DAX Check: 'Bleiben auf der Short-Seite'
  • Frankfurter Börse: DAX nach Zick-Zack-Kurs auf Ausgangsniveau
  • Vermögensmanagement: 'Mit Branchen-ETFs den Mark schlagen'
Im Artikel enthaltene Wertpapiere
Wertpapier ISIN Letzter Kurs Performance
DAX DE0008469008 8.872,50 € -0,98 %
WINCOR NIXDORF Aktienkurs DE000A0CAYB2 34,75 € 0,67 %
PRAKTIKER Aktienkurs DE000A0F6MD5 0,01 € -
Jetzt mitmachen: Aktuelle börsennews.de Umfrage
Seit Beginn der Ukraine-Krise im Frühjahr 2014 hat die EU immer schärfere Sanktionen gegen Russland, russische Unternehmen und Staatsbürger verabschiedet. Was halten Sie davon?
News-Diskussion (0 Beiträge)
Bitte ignorieren! Wenn Sie diese Felder sehen, füllen Sie diese bitte NICHT aus!
Nachricht
Sie müssen eingeloggt sein, um an dieser Diskussion teilzunehmen.
  • Keine Beiträge vorhanden!